FrüRä-20160106 : Phellodendron amurense

Baumrätsel

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

FrüRä-20160106 : Phellodendron amurense

Beitrag von pgs »

Heute zum Dreikönigstag noch mal ein kleines Früchte-Rätsel. Es hängen ja auch im Winter oft noch ziemlich lange die überreifen Früchte gewisser Baumarten herum.
Dieses Foto habe ich noch Mitte Dezember gemacht.

Wer den Baum erkennt, der schreibe den Namen bitte per PN.

Frank war Erster, kurz vor Anke! Beiden Glückwunsch, Dank und danke!
Dateianhänge
Detail aus der fruchtbeladenen Krone des gesuchten Baumes am 14. Dezember 2015
Detail aus der fruchtbeladenen Krone des gesuchten Baumes am 14. Dezember 2015
WP_20151214_002a.jpg (127.21 KiB) 3740 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 11 Jan 2016, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Hier noch ein zweites Foto auf dem man mehrere Äste mit den typischen gegenständigen Blattnarben und darin eingeschlossenen Knospen erkennen kann...
Dateianhänge
Zweites Foto mit Früchten und Zweigen mit den typischen Blattnarben und Knospen
Zweites Foto mit Früchten und Zweigen mit den typischen Blattnarben und Knospen
WP_20151214_001-Ule.jpg (157.08 KiB) 3711 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Heute habe ich den gesuchten Baum noch mal besucht und ein paar weitere Fotos gemacht. Hier eine Nahaufnahme der Knospe mit der sie hufeisenförmig umgebenden Blattnarbe.
Dateianhänge
Knospe in der Blattnarbe
Knospe in der Blattnarbe
WP_20160108_003a.jpg (127.59 KiB) 3684 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 12 Jan 2016, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Bee hat den Baum natürlich gekannt! Gratulation.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Ligustrum ist es nicht, gehört auch nicht zur Familie der Oleaceae.

Da der Baum ohne weitere Merkmale offenbar doch nicht so einfach zu erkennen ist hier noch ein weiteres sehr bezeichnendes Merkmal.
Dateianhänge
Ein Foto der Borke des gesuchten Baumes könnte einigen Rätselfreunden vielleicht weiterhelfen?
Ein Foto der Borke des gesuchten Baumes könnte einigen Rätselfreunden vielleicht weiterhelfen?
WP_20160108_008a.jpg (134.87 KiB) 3627 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Markus, dem Bremer Stadtmu-sik-(t)anten gratuliere ich zur korrekten Lösung!
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Dieter/Spinnich hat seinen Lösungsvorschlag sehr ausführlich begründet.
Gratuliere! Danke für die zusätzlichen Informationen zum gesuchten Baum.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Silvia/Bloemenvriend hat korrekt gelöst. GRATULIERE!

Bis Montag (11. 1. 2016) abend gegen 20 Uhr dürfen noch Lösungsvorschläge eingesandt werden. Dann kommt die Auflösung.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

NOCH EIN LETZTER HINWEIS:
Die hier nicht gezeigten gegenständigen Blätter sind unpaarig gefiedert, mit

5 bis 11 Blättchen nach beanstreesandshrubs.org
7 bis 11 Blättchen nach White's Encyclopedia of Trees
9 bis 13 Blättchen nach Roloff-Bärtels

5 bis 13 Blättchen nach Fitschen
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Wie angekündigt kommt nun die Auflösung: Phellodendron amurense, der Amur-Korkbaum, war gesucht. Den haben wir sogar als einzigen Vertreter seiner Gattung in unserer Baumliste (Steckbrief). Die Knospe und die hufeisenförmige Blattnarbe könnte noch zusätzlich als Foto geliefert werden.

Bee hatte übrigens vor fast vier Jahren ein WER zu diesem Thema gestellt, das man aber bekanntlich unter dem Namen des gesuchten Baumes nicht per Baumkunde-Suche findet! In Ihrer Lösungs-PN war auch der Link, den ich hier verpackt präsentiere:

Im WER 240, vom Mai 2012, das ich leider nicht vorher kannte - ich kam erst im November 2012 erstmals zu baumkunde - sind als erste Fotos Knospen/Blattnarben-Bilder enthalten, dann Früchte! Zudem eine Reihe von interessanten Informationen und Fragen zu dem eingeschlechtlich/zweihäusigen Baum. Der hier im BoGaKA ist offensichtlich weiblich. Weit und breit habe ich keinen anderen der Art gefunden. Wie also wird er befruchtet?

Besten Dank an alle die mitgespielt haben. Wir sollten Phellodendron chinense auch in die Baumliste aufnehmen und die Unterschiede zwischen diesen beiden Arten deutlich herausarbeiten.
Zuletzt geändert von pgs am 12 Jan 2016, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Schon 2009 gab es ein kleines Rätsel zu dieser Art von Campoverde. Daraus ist dieses Zitat, das auch bei bee schon steht:
Jan (JDL) hat geschrieben: In his revision
A REVISION OF PHELLODENDRON (RUTACEAE) [2006]
dr Ma says that
there are only two species recognized, best separated by following key

1a. Panicle 8.5–13.5 × 6.5–9 cm, loose, peduncle 5–8.5 cm long, secondary axes
with branches at least 1 cm long; bark with outer layer 3–4 times thicker
than inner layer, surface striped or fissured at maturity; tree 25–35 m high
(Russian Far East, Japan, Koreas, eastern, northeastern and northern China, Taiwan) _______________________________1. P. amurense

1b. Panicle 6.5–9.5 × 4–6.5 cm, compact, peduncle 4–6 cm long, secondary axes
without branches or nearly so; bark with outer layer 3–4 times thinner than
inner layer, surface smooth; tree 15–20(–25) m high (central and southwestern China) ________________________________ 2. P. chinense
Ältere Bücher (auch Fitschen 12. Auflage) geben immer noch mehr als diese zwei Arten an!
beste Grüße von Holger/PGS

Antworten