BlaNaRä-20151214 : Carya laciniosa

Baumrätsel

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

BlaNaRä-20151214 : Carya laciniosa

Beitrag von pgs »

Hier ein Blatt-Narben-Rätsel, das vermutlich für viele wenigstens die Familie, vielleicht sogar die Gattung erkennen lässt, wenn's dann auch noch die richtige Art wäre wird die Freude am Rätseln besonders groß!

Vorschläge bitte per PN...
Dateianhänge
Ein Zweiglein fiel herab vom Baum,<br />mit Herzchen drauf, man glaubt es kaum...
Ein Zweiglein fiel herab vom Baum,
mit Herzchen drauf, man glaubt es kaum...
WP_20151214_11Sc.jpg (71.33 KiB) 3315 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 18 Dez 2015, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Rolf/rolf7 gilt meine erste Gratulation!

Als BlaNa-Experte hat er natürlich über Familie und Gattung den Bestimmungsweg bis herunter zur Art gefunden!!


Koelreutéria ist es nicht. Gehört auch nicht zur Familie Sapindaceae.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Bee hat schon mal die Gattung richtig erkannt! BRAVO!

Wohl doch etwas schwieriger als ich dachte.
Aesculus ist es nicht!
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Auch Toxicodendron ist's nicht! Die Ordnung Sapindales ist insgesamt auszuschließen.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

HINWEISE:
Die Gattung war vor den letzten Eiszeiten auf der nördlichen Hemisphäre fast überall zu finden, jetzt noch in Ostasien mit mehreren Arten und in Nordamerika mit einem runden Dutzend Arten.

Der Gattungsname aus dem Griechischen hängt mit den Früchten zusammen, die von einer sehr harten Schale umgeben sind...

Als Trivialname der Gattung dient auch im Deutschen der Englische Name.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Frank/LCV darf ich zur richtigen Gattung gratulieren, die er wohl noch fand bevor er meine letzten HINWEISE lesen konnte. Bravo!

Das vom Baum herabgefallene Zweiglein lag sicher schon einige Zeit da auf dem Boden herum, so dass Merkmale wie etwa eine Behaarung nicht mehr erkennbar sind.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Hier noch zusätzlich ein Foto, das ich schon Ende Januar 2015 von einem Zweiglein am Baum gemacht hatte..
Dateianhänge
Im Januar am Baum den Zweig,<br />ich euch noch zum Bestimmen zeig!
Im Januar am Baum den Zweig,
ich euch noch zum Bestimmen zeig!
WP_20150130_009a.jpg (87.38 KiB) 3227 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Frank gilt nun mein ganz besonderer Glückwunsch für die zweite korrekte Lösung mit G und A!

Anke gratuliere ich ebenfalls sehr herzlich zur vollständigen Lösung!

Bee gebührt ebenfalls ein ganz herzlicher Glückwunsch zur nun vollständigen Lösung.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Gestern und heute keine neuen Lösungsvorschläge? Wo klemmt's noch.
Nach diesen Hinweisen?

Hier noch zwei HINWEISE zur Art:
der wissenschaftliche Artname sagt etwas über die Struktur der Borke des Baumes aus.

Einer der geläufigsten englischen Trivialnamen sagt (indirekt) etwas über die Größe (englisch: size) der Frucht aus.

Bis morgen abend gegen 20 Uhr dürfen noch Lösungsvorschläge per PN eingesandt werden. Danach wird aufgelöst.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Dieter/Spinnich hat die Gattung korrekt genannt...
...und etwas später auch die Art. BRAVO!
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Wie angekündigt kommt jetzt die Auflösung: Carya laciniosa, der (oder die) Shellbark Hickory oder die Königsnuss war gesucht.

Dass die Blattnarben so schön herzförmig sind, wie bei manchen anderen Juglandaceae auch, hat einige Miträtsler zunächst zur Carya cordiformis, der Bitternuss, geführt, die aber wohl wegen der herzförmigen Nüsse ihren wissenschaftlichen Artnamen trägt...

Auf dem Schloss-Vorplatz (und im Schlossgarten) in KA stehen mehrere dieser Bäume, C. ovata, und C. cordiformis finden sich auch im Schlossgarten.

Rolf hatte Anfang Januar 2015 ein Knospenrätsel zu dieser Art gestellt, mit sehr guten Fotos mehrerer Zweigenden, auf denen man die Blattnarbe auch erkennt:

viewtopic.php?t=13537

Das hat mich vermutlich damals veranlasst mir diese Art die ich auf dem Schlossvorplatz schon vorher im Oktober 2014 fotogafiert hatte genauer anzusehen und auch einige Knospen zu knipsen...
beste Grüße von Holger/PGS

Antworten