Hibiscus Woche 3 ---> Hibiscus syriacus 'Mauve Queen'

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Hibiscus Woche 3 ---> Hibiscus syriacus 'Mauve Queen'

Beitrag von tormi »

Hallo,
heute zeige ich eine ungefüllte, rosa blühende Sorte. Nach eigenen Recherchen bin ich auf die Sorte 'Woodbridge' gekommen. Kann ich das so festhalten?
Dateianhänge
2014-08-31 16.03.39.jpg
2014-08-31 16.03.39.jpg (71.09 KiB) 1327 mal betrachtet
Zuletzt geändert von tormi am 11 Sep 2015, 09:30, insgesamt 1-mal geändert.
LG Nalis

Cryptomeria
Beiträge: 9327
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Tom,

Woodbridge habe ich schon oft gesehen und sie ist wesentlich dunkler oder intensiver rot. Ich weiß natürlich nicht, wie echt die Farbe über den Computer rüberkommt, bzw. ob Boden- oder Wasserverhältnisse auch blassere Blüten entstehen lassen.

VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Vergleiche mal mit 'Mauve Queen'. Scheint eher die Farbe zu treffen.
beste Grüße von Holger/PGS

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Danke für die Antworten, 'Mauve Queen' passt eher.
LG Nalis

Spinnich
Beiträge: 2602
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Beitrag von Spinnich »

Hallo Tormi,

interessantes Thema, das Holger und Du da aufgebracht habt.
Hatte mir nie große Gedanken über die vielen Sorten gemacht.
Es scheint ja sehr viele zu geben, die wirklich nur schwer zu unterscheiden sind, auch recht verschieden in Winterhärte, Blütengröße (diploid, triploid) und auch in der Blattfarbe und Wuchsform bzw. -Höhe. Dann lese ich auch noch, dass es in Kultur 3 unterschiedliche Arten gibt, die nahe verwand sind H. syriacus, H. paramutabilis und dazwischen stehen H. sinosyriacus sowie Hybriden, die aber bezüglich der Eltern eher nicht näher bezeichnet werden.

Die ersten, sehr winterfesten und starkwüchsigen H. Syriacus, die ich vielleich vor 45 Jahren wahrgenommen habe waren diese extrem blauen für mich recht unnatürlich wirkenden Züchtungen.

Vor vielleicht 10 Jahren hatte ich mal einen kleinen Hibiskus auf einem abgelegenen Campingplatz-Areal ausgebuddelt. War etwas dunkler mehr violett, als die hier gezeigte Sorte. Die Sorte war sehr winterhart, starkwüchsig und extrem üppig blühend, hat aber plötzlich (vielleicht Altlasten im Boden/Landwirtschaft) gelbe Triebe bekommen. Nach Rückschnitt ist der Strauch eingegangen. Habe jedoch noch einen Bonsai und 2 kleine Büschchen der Art, die sich bei der diesjährigen Trockenheit in einer Konkurrenz mit anderen Sträuchern gerade so am Leben erhalten, dennoch einige Blüten hervorbrachten. Eine eher rosafarbene Sorte hatte ich dann später auch noch neben Buchsbaum gepflanzt (sehr trockene Ecke, aber dort wird ab und an mal gegossen). Diese Sorte ist mir schon mal komplett runtergefroren. Die Blüten sind beim Öffnen recht hell (rosa) und färben sich noch vor dem Verblühen so wie deine Sorte hier.

Gruß Spinnich :roll:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Antworten