Blutbuche oder Rotbuche ---> Fagus sylvatica f. purpurea

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
regine
Beiträge: 4
Registriert: 13 Mai 2007, 12:04

Blutbuche oder Rotbuche ---> Fagus sylvatica f. purpurea

Beitrag von regine » 13 Mai 2007, 12:23

Hallo!
Ich wüßte gern, ob es sich hier um eine Rotbuche oder eine Blutbuche handelt. Der Baum ist im Inneren eher grün, deshalb bin ich mir unsicher. Vielen Dank für die Hilfe! :D
Dateianhänge
blutbuche oder rotbuche mai039.JPG
blutbuche oder rotbuche mai039.JPG (82.61 KiB) 20916 mal betrachtet
blutbuche oder rotbuche mai075.JPG
blutbuche oder rotbuche mai075.JPG (155.09 KiB) 20915 mal betrachtet
blutbuche oder rotbuche mai041.JPG
blutbuche oder rotbuche mai041.JPG (95.64 KiB) 20915 mal betrachtet
blutbuche oder rotbuche mai040.JPG
blutbuche oder rotbuche mai040.JPG (61.26 KiB) 20913 mal betrachtet
blutbuche oder rotbuche mai037.JPG
blutbuche oder rotbuche mai037.JPG (99.6 KiB) 20912 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 8708
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 13 Mai 2007, 13:33

Hallo Regine,

die Rot-Buchen ( Fagus silvatica) im Wald sind alle grünblättrig. Also handelt es sich bei deinem Ex. um eine Blutbuche ( Fagus silv. f. purpuea). Hier gibt es ganz viele, teilweise schwer zu unterscheidende Formen,Sorten, Cultivare. Die Sonnenblätter sind rot und die Schattenblätter sind grün, deswegen wahrscheinlich deine Verwirrung. Bei den neueren Züchtungen allerdings nicht mehr. Hier möchte man natürlich ganzjährig rotblättrige Formen.

Viele Grüße


Wolfgang

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 13 Mai 2007, 13:36

Hallo Regine:
Das ist eindeutig eine Blutbuche. Es gibt da allerdings sehr viel verschiedene ssp. Manche haben nur leicht rötliche Blätter, manche Blätter sind schwarzrot.
Im bot. Garten KEW/London habe ich dies Bild gemacht
FS nigra

LG Wolf
Wolf Roland

regine
Beiträge: 4
Registriert: 13 Mai 2007, 12:04

Beitrag von regine » 13 Mai 2007, 14:44

Vielen Dank schon mal für die schnellen Antworten! Sind Blutbuchen eher selten oder eher keine Rarität? Ich habe mal von einer Blutbuche gehört, die unter Naturschutz stand.
Danke für weitere Info! :D

wolfachim_roland
Beiträge: 5605
Registriert: 08 Jun 2006, 08:53
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von wolfachim_roland » 13 Mai 2007, 15:50

Blutbuchen sind häufig anzutreffen, besonders in Parks. Sie werden in der Regel auf Rotbuche veredelt, können sich aber auch aus Bucheckern entwickeln.
Heutzutage sieht man auch die hängende Form. Hier sind 2 Mutationen in einem Baum vereint, die Hängebuche und die Blutbuche. Siehe Fotos: einmal die beiden Formen nebeneinander, einmal in einer Pflanze.
LG Wolf
Dateianhänge
981w.JPG
Hänge-Blutbuche
981w.JPG (153.93 KiB) 20890 mal betrachtet
Wolf Roland

Cryptomeria
Beiträge: 8708
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 13 Mai 2007, 16:13

Hallo Regine,

weitere Buchen s. www.esveld.nl. Dort auch viele Fotos.Sie sind häufig, natürlich werden besonders alte, ehrwürdige Exemplare , (wie bei allen alten Bäumen) oft besonders geschützt oder hervorgehoben.

Wolfgang

regine
Beiträge: 4
Registriert: 13 Mai 2007, 12:04

Beitrag von regine » 13 Mai 2007, 20:33

Vielen Dank für die Bestimmung, der Baum soll wegen eines Neubaus gefällt werden und ich will mich jetzt mal erkundigen, ob er unter Naturschutz gestellt werden kann. Falls jemand schon Erfahrung hat damit, wäre ich für Ratschläge sehr dankbar.
Danke Wolfgang und danke Wolf (lustig - so hieß ich mit Mädchenname :)

LG
Regine

Cryptomeria
Beiträge: 8708
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria » 13 Mai 2007, 20:53

Hallo Regine,

vielleicht kann dir Anja etwas erzählen, sie hat das Problem mit einem Ginkgo.

Also warte noch ein bisschen. Ansonsten würde ich bei der Unteren Natürschutzbehörde vielleicht einmal anfragen.

Viele Grüße

Wolfgang

regine
Beiträge: 4
Registriert: 13 Mai 2007, 12:04

Beitrag von regine » 14 Mai 2007, 09:51

Danke, Wolfgang, mach ich!
GRüße
Regine

Antworten