Quercus velutina? => Quercus coccinea

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Quercus velutina? => Quercus coccinea

Beitrag von pgs »

Dicht verwachsen mit einem Prächtigen Trompetenbaum (Catalpa speciosa) fand ich eine Amerikanische Eiche, die nach Fitschen ganz gut als Quercus velutina bestimmt werden könnte.

Hier in Baumkunde sind die Blätter der Färber-Eiche aber viel weniger tief gelappt: http://www.baumkunde.de/Quercus_velutina/Blatt/
Sind die so variabel?

Das Blattfoto für Q. velutina in Wikipedia passt auch besser zu meinem Fund.
Dateianhänge
Blätter des Quercus ?? an roten oder rostbraunen Jungtrieben.
Blätter des Quercus ?? an roten oder rostbraunen Jungtrieben.
WP_20150619_015s.jpg (117.55 KiB) 4797 mal betrachtet
Quercus ?? mit Catalpa speciosa verwachsen.
Quercus ?? mit Catalpa speciosa verwachsen.
WP_20150619_014s.jpg (151.5 KiB) 4797 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 10 Jul 2015, 07:32, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Das könnte gut übereinstimmen mit deiner Beobachtung, dass es sich hier um Quercus velutina handelt. Die Blätter sind recht variabel und können sogar noch tiefer eingeschnitten sein. Behaarung? Knospen schon sichtbar?
Schöne Grüße,
Buck

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Danke für deine vorläufige Bestätigung meiner Schnellbestimmung. Nach weiteren Details hatte ich auf meinem kurzen Spaziergang heute nicht gesucht. Kann ich morgen noch nachholen.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

4-Pflanzen zusammengewachsen!

Beitrag von pgs »

Heute vormittag habe ich nochmal nach der Catalpa speciosa mit dem Quercus (velutina?) geschaut. Tatsächlich wohnen in diesem Mini-Urwald auch noch eine Eibe und ein Kletterstrauch mit 5 bis 7-lappigen Blättern, Ranken und kleinen fünfzähligen Blüten. Da ich ihn bisher noch nicht bestimmen konnte, zeige ein Detail-Foto in einem separaten Thread:
Kletterstrauch mit 7-lappigen Blättern, Ranken und 5-zähligen Blüten

Bei der Eiche konnte ich keinen Hauptstamm erkennen, sieht eher nach dem Stockaustrieb von einem gefällten kleinen Baum aus.
Dateianhänge
Auf diesem Foto (im Hintergrund das Städtische Klinikum) kann man drei der vier Mitglieder dieser seltsamen Baum-Familie sehen (die Eiche sieht man hier nicht).
Auf diesem Foto (im Hintergrund das Städtische Klinikum) kann man drei der vier Mitglieder dieser seltsamen Baum-Familie sehen (die Eiche sieht man hier nicht).
WP_20150620_001s.jpg (152.3 KiB) 4753 mal betrachtet
Rote Knospen sind an diesem älteren Zweig zu erkennen
Rote Knospen sind an diesem älteren Zweig zu erkennen
WP_20150620_008s.jpg (62.44 KiB) 4753 mal betrachtet
Die Eichen-Blätter zeigen an den Achselbärten eine auffällige weiße Behaarung.
Die Eichen-Blätter zeigen an den Achselbärten eine auffällige weiße Behaarung.
WP_20150620_007s.jpg (56.78 KiB) 4753 mal betrachtet
Hier ein Blick auf den Stammbereich der Eiche. Dazu musste ich mühsam in das "Gebüsch" hineinkrabbeln...
Hier ein Blick auf den Stammbereich der Eiche. Dazu musste ich mühsam in das "Gebüsch" hineinkrabbeln...
WP_20150620_006s.jpg (110.97 KiB) 4753 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 21 Jun 2015, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Ist das nun sicher genug für eine klare Bestimmung?
Dateianhänge
Hier noch der hellgrüngelbe Jungaustrieb über den tiefgrünen zum Teil auch weniger tief gelappten älteren Blättern.
Hier noch der hellgrüngelbe Jungaustrieb über den tiefgrünen zum Teil auch weniger tief gelappten älteren Blättern.
WP_20150620_005s.jpg (97.31 KiB) 4717 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4338
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
Quercus velutina kenne ich noch nicht aus eigener Anschauung, aber was ist bei dem gezeigten Bäumchen behaart (?)

Ich würde die Pflanze eher Quercus coccinea zuordnen (und habe wie immer etwas Schwierigkeiten mit der Abgrenzung zu Quercus palustris - da aber die Lappen schmaler und horizontaler etc.)
Die Farbe der Achselbärte wird bei allen Arten auch eher als bräunlich angegeben, allerdings habe ich auch Bilder gefunden mit Q. coccinea fast ohne Achselbärte und ich habe selbst Bilder mit sehr wenigen hellen/ weißlichen Achselbärten (s.o. Q. coccinea unterseits eher kahl, auch kaum Achselbärte)

http://www.oaknames.org/images/leafpics ... 0kopie.jpg

Jetzt mal bei den Amerikanern geschaut:
die Knospen von Q. veluntina sind nicht rötlich und das Blatt unterseits behaarter
rötliche Knospen hätte Q. coccinea und rubra, vom Blatt passt Q. coccinea besser Diverse Arten abrufbar:
http://dendro.cnre.vt.edu/dendrology/sy ... .cfm?ID=37
Viele Grüße von bee

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Danke bee. Ich hatte es zunächst nach der Blattform nach Fitschen am besten passend gefunden.

Bean schreibt zur Behaarung der Blätter von Q. velutina: "upper surface dark green and shining, glabrous or becoming so, lower surface paler, covered with a thin, scattered scurf, and with tufts of down in the vein-axils".

Die Farbe der Achselbärte wird also hier nicht genannt. Vermute mal, weil sie sich von weißlich nach bräunlich verändern könnte.

Bei coccinea steht explizit "brownish down".

Da sich Buck meiner ersten "Bestimmung" vorläufig anschloss warte ich noch auf eine weitere Beurteilung von ihm...

War aber gerade noch mal am Burgunderplatz und habe die Lupe (10-fach) mitgenommen. Von einem "thin scatterred scurf" habe ich nichts entdecken können.

Das Foto zeigt die Achselbärte etwa in der Mitte eines älteren Blattes. Das reine Weiß zeigt durchaus schon einen Hauch von Bräunlichlkeit... Auf der Blattfläche ist nichts von Behaarung oder Beschuppung? (scurf) erkennbar. Könnte also wohl durchaus auch coccinea sein. Auch da würde die Blattform passen.
Dateianhänge
Hier ein Ausschnitt aus einer Nahaufnahme der Blattachsel etwa mittig in einem älteren Blatt
Hier ein Ausschnitt aus einer Nahaufnahme der Blattachsel etwa mittig in einem älteren Blatt
WP_20150621_011a.jpg (180.08 KiB) 4693 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Auf einem gerade neu erstellten Foto (Ausschnitt aus Nahaufnahme) von einem der helleren Jungblätter sieht man durchaus ein paar verstreute weiße "Schuppen" (scurf)...
Dateianhänge
Foto von Achselbart und verstreuten "Schuppen" auf der Blattunterseite eines jüngeren Blatts
Foto von Achselbart und verstreuten "Schuppen" auf der Blattunterseite eines jüngeren Blatts
WP_20150621_014a.jpg (150.68 KiB) 4690 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4338
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Holger,
ich machte das auch an der Farbe der Knospen fest.
Aus: http://dendro.cnre.vt.edu/dendrology/sy ... .cfm?ID=39
Twig: Stout and red-brown to gray-green, usually glabrous but rapidly growing twigs may be hairy; buds are very large (1/4 to 1/2 inch long), buff-colored, fuzzy, pointed and distinctly angular.
Viele Grüße von bee

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Ja, inzwischen halte ich auch coccinea für wahrscheinlicher.
Die rötlichen Knospen sieht man zwar hier in unserem Steckbrief nicht aber in deinem Link ja.
beste Grüße von Holger/PGS

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Hallo Holger,

auf keinen Fall ist das Q velutina; nach deinen weiteren Bildern bin ich wie bee und du auch der Meinung, dass es sich um Q coccinea handelt. Ich stelle noch zum Vergleich Bilder von Q velutina hier ein, die ich heute gemacht habe.
Schöne Grüße,
Buck

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Danke, Eike. Bin gespannt auf deine Fotos. Habe mein leider etwas unscharfes Knospenbild (weiter oben) heute noch mal neu aufgenommen.
Dateianhänge
und hier ein (fast) unkomprimierter Ausschnitt aus dem Original
und hier ein (fast) unkomprimierter Ausschnitt aus dem Original
WP_20150622_011a.jpg (125.45 KiB) 5000 mal betrachtet
Hier komprimiert. Rötliche Knospen mit Schuppen am Zweig von Q. coccinea?
Hier komprimiert. Rötliche Knospen mit Schuppen am Zweig von Q. coccinea?
WP_20150622_011s.jpg (72.79 KiB) 5000 mal betrachtet
und noch ein zweiter ganz unkomprimierter Ausschnitt
und noch ein zweiter ganz unkomprimierter Ausschnitt
WP_20150622_011b.jpg (149.36 KiB) 4998 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Habe jetzt in der Überschrift => Quercus coccinea als Ergebnis eingefügt.

@Buck:
Hallo Eike, was ist mit deinen Bildern von Q. velutina, die du hier noch zeigen wolltest?
beste Grüße von Holger/PGS

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hier die Quercus velutina die ich Kew gesehen habe.
Dateianhänge
Quercus velutina Kew 19 07 2010.a.JPG
Quercus velutina Kew 19 07 2010.a.JPG (55.37 KiB) 4927 mal betrachtet
LG Nalis

Reindl86
Beiträge: 172
Registriert: 09 Jun 2014, 13:48

Beitrag von Reindl86 »

diese eiche schaut absolut GENIAL aus...

Antworten