Syringa ---> Syringa x swegiflexa ? (S. komarowii ssp. reflexa = Syringa reflexa ?)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Syringa ---> Syringa x swegiflexa ? (S. komarowii ssp. reflexa = Syringa reflexa ?)

Beitrag von tormi »

Hello Leute,

habe heute in einer Seitenstrasse unseres Dorfes diesen Flieder gesehen, natürlich gleich das eine oder andere Bild davon geschossen. Nun möchte ich eure Einschätzung wissen. Ich bin mir zu 90% sicher, dei restlichen 10 möchte ich von euch bekommen. Welche Art ist es?
Dateianhänge
2015-06-02 19.52.06.jpg
2015-06-02 19.52.06.jpg (134.7 KiB) 3400 mal betrachtet
2015-06-02 19.52.00.jpg
2015-06-02 19.52.00.jpg (119.24 KiB) 3400 mal betrachtet
2015-06-02 19.51.51.jpg
2015-06-02 19.51.51.jpg (119.94 KiB) 3400 mal betrachtet
LG Nalis

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5992
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Tom,
für mich ist das Syringa reflexa.
Aber wenn Du fragst, wird das nicht sowas einfaches sein.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

ich kann auch nichts anderes als Syringa komarowii erkennen.
Schöne Grüße,
Buck

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4397
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich fühle mich zwar nicht "berufen", diese Fliederarten zu unterscheiden.
Aber wenn ich den Fitschen zur Hand nehme und dann Bilder vergleiche, dann komme ich eher auf Syringa x swegiflexa, die Hybride zwischen S. reflexa (mit hängenden Blütenständen in dieser Farbe, aber mit nicht (?) spreizenden Kronblattzipfeln) und S. sweginzowii (wegen der Blütenform).
Das Blatt scheint auch gut zu passen.

http://www.heckenpflanzen.ch/images/syr ... iflexa.jpg
http://www.pflanzen-shop.ch/images/deta ... 620837.jpg
http://www.garden-shopping.de/shop/artikel_2307.html
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4397
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
hier würde ich es begrüßen, wenn einer der Experten sich zu den Unterschieden äußern könnte zwischen Syringa komarowii (ssp. reflexa) und der Hybride Syringa x swegiflexa. Da können wir alle von profitieren.

Im Bildvergleich erschließt sich mir da nichts Auffälliges.
Syringa komarowii, die Bezeichnung war mir bis jetzt auch noch nicht bekannt, o.k.Syringa reflexa ist da jetzt die Unterart.

Und welche Arten hattest du, Tom, denn in der 90 Prozent zu 10 Prozent Auswahl?


Es sieht so aus, als sei das Merkmal im Fitschen (mit den nach außen gespreizten Kronblättern) nicht so/ bzw. überhaupt nicht relevant.
Kommt es da denn eher auf die Form und Größe des Gesamtblütenstandes, auf die Länge der Blütenröhre, auf die Farbe in Knospe/ der Blüte aufgeblüht/ innen/ außen/ Sitz der Staubblätter in der Blüte an?

Das Bild bei Wiki zu Syringa komarowii erscheint mir nicht richtig zu sein?
Ist doch ein "normaler" Flieder, schon vom Blatt her?

Ich meine, einen Unterschied in den Blättern zwischen S. komarowii ssp. reflexa und Syringa x swegiflexa ausgemacht zu haben.
Bei Syringa komarowii erscheint mir das Blatt etwas "runzliger" und der Blattrand etwas gewellter, wenn man überhaupt davon sprechen kann, dass man auf den teils grottenschlechten Bildern im Web was erkennen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Komarows_Flieder (Beschreibung?, Bild ???)
http://www.esveld.nl/htmldiaen/s/syrefl.htm (S. komarowii ssp. reflexa)
http://www.esveld.nl/htmldiaen/s/sykoma.php (S. komarowii)
http://www.tuinkrant.com/plantengids/heesters/12180.htm (S. k. reflexa)
http://davesgarden.com/guides/pf/showimage/13634/ (S. k. reflexa)
Viele Grüße von bee

Buck
Beiträge: 440
Registriert: 19 Mai 2010, 11:45
Wohnort: Nähe Echternach. Luxembourg

Beitrag von Buck »

Hallo bee, die Option S. x swegiflexa ist durchaus möglich, aber an Hand der Bilder von Blatt und Blüte würde ich hier keine weitere Aussage machen wollen, das ist mir zu ungenau zu erkennen. Wir haben hier alle drei genannten Taxa in Kultur, S. komarowii aus Wildaufsammlung. Das erste Bild allerdings zeigt m. E. deutlich einen S. komarowii, dessen überhängender Wuchs auf die "subsp. reflexa" hinweist. Diese subsp. ist allerdings nach Kew auch bereits eingeordnet in die Art, so dass gar nicht mehr unterschieden werden muss. Aus gärtnerischer Sicht ist eine Trennung der überhängenden Formen sicher verständlich, deshalb auch wohl sinnvoll, weiterhin dieses Unterat zu unterscheiden (in Katalogen hat sich ja nach so vielen Jahren auch nicht durchgesetzt, dass die Art seit längerem S. komarowii heissen sollte). Auch für die "subsp. reflexa" gilt: "Kronzipfel abstehend". Vielleicht können wir hier Herbarmaterial sammeln und dann die Pflanze genauer bestimmen.

PS: ergänzend möchte ich hier noch R/B4 anmerken, die über S. x swegiflexa schreiben: "3-4 m hoher, aufstrebender bis trichterförmiger, locker aufgebauter Strauch, S. sweginzowii (im R/B Fehler, "swegiflexa") ähnlicher als S. komarowii subsp. reflexa... in der Knospe tiefrot, aufgeblüht dunkelrosa, zuletzt heller" (S. 680)
Schöne Grüße,
Buck

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

HAllo Leute,

da bin ich doch froh, dass ich nachgefragt habe. Ich war mir eigentlich icher dass es sich um S. komarowii handeln würde, jedoch musste ich bee`s Vorschlag, Syringa x swegiflexa überprüfen. Leider sind die Informationen über dieses Gehölz in Allen Büchern, die ich habe sowie im Netz recht spärlich.
Bin heute morgen nochmal zum Strauch hingefahren (habe es nicht eher geschafft) um mich zu vergewissern. Ich bin nun der Meinung, das alle Merkmale besser zu Syringa x swegiflexa passen.

DAnke für die Hilfe
LG Nalis

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4397
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
das ist ja richtig schön verwirrend :shock: :D , ich habe natürlich keine Ahnung, was das ist.
Da beide Arten aus China stammen, habe ich mal in die eflora geschaut. Die Hybride ist da natürlich nicht abgegrenzt, nur S. komarowii (und ssp.) und S. sweginzowii.
Schlüssel verzweigt da an der Form der Einzelblüte , die ist dann wiederum in der Einzelbeschreibung wieder etwas variabel beschrieben.
Auch die Blattgrößen und Behaarungen dann von ... bis ...
Wie man da dann noch eindeutig die Hybride von den Elternarten unterscheiden soll, bleibt mir ein ziemliches Rätsel.
http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... _id=132143

http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... =200017818 (S. sweginzowii)
http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... =210002168 (S. komarowii)
Viele Grüße von bee

Antworten