Blattbilder bei Metasequoia glyptostroboides sind untypisch!

Welche Gehölze sollten wir in die Datenbank aufnehmen?
Ihr kennt ein interessantes Gehölz, aber es fehlt noch in der Datenbank? Vorschläge hier!

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Blattbilder bei Metasequoia glyptostroboides sind untypisch!

Beitrag von pgs »

Hier im Forum:

http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic ... 14&start=8

wurde darauf hingewiesen, dass die Blatt- oder besser: Zweig (?)-Bilder beim Chinesischen Rotholz, Metasequoia glyptostroboides leider Kurztriebe zeigen, die nicht, wie die Nadeln selbst auch, gegenständig sind. Die Gegenständigkeit der Kurztriebe wird z. B. im Kosmos-Baumführer als Erkennungsmerkmal angegeben.

Bei Fitschen steht: "Nadeln und Knospen gegenständig".

Diese Bilder:

http://www.baumkunde.de/Metasequoia_gly ... des/Bild1/
http://www.baumkunde.de/Metasequoia_gly ... des/Bild2/

sollten also bitte bald gegen Fotos typischer Zweige mit gegenständigen Kurztrieben ausgetauscht werden!!
beste Grüße von Holger/PGS

Rudolf Günther
Beiträge: 9
Registriert: 18 Mär 2018, 17:26

Re: Blattbilder bei Metasequoia glyptostroboides sind untypisch!

Beitrag von Rudolf Günther »

Holger sieht das schon richtig: die Zweiglein von Metasequoia glyptostroboides stehen tyischerweise gegenständig.
Biete davon eigene Fotos an , auf denen man das sieht , - falls Interesse .

Anders Nadelgehölz :
Hätte auch Fotos von typischer Rinde und von relativ jungem Zapfen von Pinus heldreichii (bei dem man dann den Farbunterschied zu Pinus-nigra-Zapfen sieht) falls Interesse daran da ist. Die Rinde auf dem Baumliste-Foto ist eine junge Rinde. Bei der adulten Rinde sieht man gut, warum diese Kiefernart auch Panzer-Kiefer genannt wird. Und vor allem an der adulten Rinde ist sie dann auch sehr gut von den sonst recht ähnlichen Säulensorten der Pinus nigra unterscheidbar.
by the way: hätt auch eigene Bilder von Pinus nigra ssp. pallasiana und Pinus nigra ssp. nigra . ( ssp. laricio und ssp. salzmannii seh ich kaum in den Gärten und Grünanlagen, dagegen die ssp. nigra (Östereichische Schwarzkiefer) recht oft und die ssp. pallasiana (Taurische Kiefer oder Krimkiefer)
auch relativ oft )

Hätte auch den Hinweis, dass nach aktueller Nomenklatur die Pinus leucodermis nicht mehr als Spezies geführt wird, sondern bei Pinus heldreichii eingegliedert ist. Sie wird aktuell nur noch als eine Varietät von P.heldreichii betrachtet, bei der die Zweigrinde weißlich ist.

Benutzeravatar
Christian
Site Admin
Beiträge: 373
Registriert: 13 Apr 2005, 16:40
Wohnort: Rüsselsheim
Kontaktdaten:

Re: Blattbilder bei Metasequoia glyptostroboides sind untypisch!

Beitrag von Christian »

Danke für den Hinweis, da werden wir für Ersatz sorgen.

@Rudolf: wenn Du uns die Fotos zur Nutzung in der DB zur Verfügung stellen möchtest, lass sie mir gerne per Email zukommen.

Schöne Grüße
Christian.

Antworten