Ribes sanguineum? ---> Ribes sanguineum 'Carneum'

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Ribes sanguineum? ---> Ribes sanguineum 'Carneum'

Beitrag von Volker0031 »

Im August des Vorjahres habe ich leckere schwarze Früchte von einem Ribes genascht. Mir war klar: das ist eine Schwarze Johannisbeere, Ribes nigrum. habe darum gar nicht mehr weiter geforscht. Obwohl der dem Strauch zugesprochene unangenehme Duft fehlte. Den hatte ich aber auch nicht als unangenehm in Erinnerung.
Nun ist April und die Sträucher blühen. In Rosa. Habe als noch mal genauer hingeschaut. Den Blättern fehlen auch die gelben Drüsen. Was wohl auf Ribes sanguineum hindeutet.

Was mich eben stutzen lässt, ist der eindeutige Geschmack und auch die Farbe. Oder gibt es da vielleicht Hybride?

Volker
Dateianhänge
Blüten
Blüten
Ribes_sangu1 kk.jpg (134.79 KiB) 5354 mal betrachtet
Früchte
Früchte
Ribes nig_2 kk.jpg (86.12 KiB) 5354 mal betrachtet

Spinnich
Beiträge: 2486
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Ribes nigrum - rosa Blüte

Beitrag von Spinnich »

Hallo Volker ,

inwieweit das eine reine Zuchtsorte der Art ist, oder ob bei der Sorte Hybridisierung vorliegt weis ich nicht, aber rot/rosa blühende R. nigrum sind durchaus im Handel als Sorte erhältlich, z. B.: Schwarze Johannisbeere 'Öjebyn'
rosa blühende R. nigrum

Gruß Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Danke,

das würde mein Problem ganz einfach auflösen. Wäre das mit den Drüsen. Größenangaben sind in meiner Gegend immer etwas problematisch. Die Mehrzahl der Sträucher wird auf Zaunhöhe gebracht.

Volker

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Bin noch mal auf Fototour gegangen. Anbei zwei Detailbilder der Blattrückseite und der Blüten. Am Blattstiel und auch auf der Blüte sind Drüsen erkennbar. Keine Drüsen gibt es unmittelbar auf der fein behaarten Rückseite der Blätter.
An einem Ort, an welchem sich ein Strauch ungepflegt nach oben entwickeln konnte, hat er etwa 3 m Höhe erreicht.

Volker
Dateianhänge
Ribes_San_BUDR kk.jpg
Ribes_San_BUDR kk.jpg (90 KiB) 5201 mal betrachtet
Ribes_San_BLDR kk.jpg
Ribes_San_BLDR kk.jpg (86.31 KiB) 5201 mal betrachtet

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4296
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
schon vom Blütenaufbau her (deutliche Kronblätter und lang ausgezogene Kelchblätter ) müsste das eine eindeutige Ribes sanguineum sein.

http://www.blumeninschwaben.de/Hauptgru ... tachel.htm

Die Frucht darf auch schwarz sein, und ob all diejenigen, die Geschmacksbeschreibung zur Frucht ev. aus anderen Quellen übernommen haben und schreiben: "ohne Aroma", "insipid" aber auch "fairly tasty", die Früchte schon mal selbst probiert haben, weiß ich natürlich nicht.
Möglicherweise variiert das auch von Kultivar zu Kultivar.

Quellen zu Hybriden habe ich gefunden, allerdings nichts Eindeutiges im Kultivarbereich, eher (erfolgreiche) Kreuzungsversuche, um resistentere Sorten gegen Pilzerkrankungen zu züchten.
http://www.actahort.org/books/663/663_155.htm
Viele Grüße von bee

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo,

ich denke es handelt sich hier um Ribes sanguineum `Carneum`.

Hybriden gibt es nach Böhlmann (Hybriden bei Bäumen und Sträuchern) zwischen R. nigrum und R. sanguineum nicht.
LG Nalis

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Ich danke allen Helfern und sehe jetzt klarer.

Volker

Spinnich
Beiträge: 2486
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Ribes sanguineum - schwarze Beeren

Beitrag von Spinnich »

Hallo Volker,

von Ribes sanguineum kannte ich bisher nur dunkelblau bereifte, aber keine derart schwarzen Beeren.
Da aber aufgrund anderer Merkmale auch keine rosablühende Ribes nigrum in Frage kommt, habe ich nach den Vorschlägen und Hinweisen von bee und Tormi/Nalis nochmal in dieser Richtung gesucht.
Zum einen gibt es noch weitere rosa Sorten neben Ribes sanguineum `Carneum`, z,B. Ribes sanguineum "Pulborough Scarlet", ja sogar mit
Ribes sanguineum "White Icecicle" eine echt weisse Form (und auch diverse Übergangsformen in weiss-rosa).
Just die Sorte 'White Ic(e)icle' hat tatsächlich schwarzblaue Beeren, für "Pulborough Scarlet" habe ich keine Hinweise auf die Beeren gefunden.
Suche nach ribes sanguineum
Blue-black currants of Ribes sanguineum 'White Icicle'

Man erfährt in so einem tollen Forum doch immer wieder Neues!

Gruß Spinnich :wink:
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Danke, Spinnich. Auch für die schönen Links.
Was mich oft wundert, ist diese Festlegung der Wuchshöhe. Ich denke mal, dass sich das auch bei Sträuchern ein wenig nach der Umgebung richten. Ich habe hier einen Ribes s. welcher sich auf über 3 m reckt.

Volker

Antworten