Blütezeiten von Magnolien

Hier findet ihr Platz für sonstige Themen

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Blütezeiten von Magnolien

Beitrag von pgs »

Zur Zeit blühen schon fast die Hälfte der hier in Gärten gepflanzten Magnolien-Arten. Ich habe hier mal eine kleine Zusammenstellung der Blütezeiten von 14 Arten aufgestellt (11 davon sind in Baumkunde) .
Dateianhänge
M. liliiflora in einem hiesigen Privatgarten
M. liliiflora in einem hiesigen Privatgarten
WP_20150403_025a.jpg (193.14 KiB) 4783 mal betrachtet
Eine sich öffnende Magnolia denudata vor Sequoiadendron giganteum, BoGaKA
Eine sich öffnende Magnolia denudata vor Sequoiadendron giganteum, BoGaKA
WP_20150403_017a.jpg (126.01 KiB) 4783 mal betrachtet
Blüten der M. x thompsoniana, leider weit oben, so dass ich sie ohne Tele nur unscharf abbilden konnte
Blüten der M. x thompsoniana, leider weit oben, so dass ich sie ohne Tele nur unscharf abbilden konnte
WP_20150403_011a.jpg (174.82 KiB) 4780 mal betrachtet
M. x soulangeana vor der Orangerie
M. x soulangeana vor der Orangerie
WP_20150403_023a.jpg (275.41 KiB) 4779 mal betrachtet
M. stellata im BoGA
M. stellata im BoGA
WP_20150320_015a.jpg (151.31 KiB) 4779 mal betrachtet
Blütezeiten einiger hier zu findender Magnolien-Arten
Blütezeiten einiger hier zu findender Magnolien-Arten
Blütezeiten.jpg (58.94 KiB) 4667 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 06 Apr 2015, 14:57, insgesamt 2-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

quellfelder
Beiträge: 4373
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo Holger,

Du belohnst Dich immer wieder selbst durch Deine Gute Arbeit und durch die hervorragenden Bilder. Bin mal gespannt, ob die wenigen Magnolien hier auch sich daran halten.

Viele Grüße

quellfelder

Cryptomeria
Beiträge: 9240
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Es hängt alles stark von der Klimazone ab und wenn Nachtfröste drohen ( so wie z.Zt. bei uns seit Tagen ), kann man immer froh sein, wenn die Magnolienblüten noch zu sind.

VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Danke ihr Beiden.

Die Angaben für die Blütezeiten stimmen mit denen im Fitschen und hier in Baumkunde (soweit enthalten) überein.

M. x thompsoniana ist weder bei Fitschen, noch bei R/B oder in baumkunde zu finden, aber im BoGaKA und in Wikipedia (English) und Hortipedia (dort steht Juni/Juli, aber hier blüht sie schon!)

Die Beiträge zur Familie Magnoliaceae im Fitschen stammen von Herrn Dr. Ulrich Hecker, Mainz.
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8874
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Holger,

in diesem Jahr sind für unsere Region die Magnolien eher spät dran. Ich kann es immer gut an einer M. stellata sehen. Vor ein paar Jahren blühte die schon Ende Januar, in diesem Jahr erst Ende März.

Gruß Frank

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Ja, das ist hier ähnlich, letztes Jahr war die Blüte bei vielen Bäumen mehrere Wochen zu früh, dieses Jahr ist sie wieder normal.
beste Grüße von Holger/PGS

menkontre
Beiträge: 576
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Holger, sehr interessante, übersichtliche Tabelle. Auch wenn der Blühzeitpunkt lokal und von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein kann, weiß man dann doch, was in Relation zu einer bestimmten Art gleichzeitig blüht. Gruß, Anke

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6640
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Die zeitliche Zusamenstellung hätte ich gebraucht, Holger , als ich vor vier Jahren einen Exkursion hier in Münster zu Magnolien gemacht habe. Das Zeit- Spielchen ist nicht einfach, eine frostige Nacht, und die Pracht ist hin.

Wir haben hier eine Magnolie - Magnolia x soulangeana-, die fast 120 Jahre alt ist . Wenn die blüht,ist`s traumhaft.....
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Ja große dicht mit Blüten bestückte Magnolien sind schon ein besonderer Anblick.

Hier oben fehlte noch M. kobus und M. x loebneri, die ich jetzt nachtrage.
Dateianhänge
M. kobus auf der Hildapromenade in Höhe des Haydn-Platzes am 1. April
M. kobus auf der Hildapromenade in Höhe des Haydn-Platzes am 1. April
Kobus_20150401.jpg (169.18 KiB) 4720 mal betrachtet
und näher ran, weil nun auch die Blüten an den unteren Ästen geöffnet sind am 5. April
und näher ran, weil nun auch die Blüten an den unteren Ästen geöffnet sind am 5. April
WP_20150405_014s.jpg (133.41 KiB) 4714 mal betrachtet
M. x loebneri im BoGaKA vor zwei Jahren am 15. April.<br />Rechts das Denkmal für Heinrich Hübsch, den Baumeister des BoGaKA-Ensembles
M. x loebneri im BoGaKA vor zwei Jahren am 15. April.
Rechts das Denkmal für Heinrich Hübsch, den Baumeister des BoGaKA-Ensembles
Loebneri-20130415.jpg (111.98 KiB) 4712 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Nach meiner Tabelle oben sollte die Gelbe Gurkenmagnolie, M. cordata = Magnolia acuminata var. subcordata erst im Mai blühen.
Heute habe ich eine mir bisher nicht bekannte gelbblühende Magnolie im BoGa entdeckt, deren Foto ich hier zeige. Ein Bäumchen von knapp 2 m Höhe. Habe leider den Habitus noch nicht fotografiert.

Nach den Beschreibungen in R/B4 nach M. acuminata var. acuminata und var. subcordata wurden in den 50er Jahren am Brooklyn Botanic Garden gelbblühende Hybriden aus M. acuminata und M. denudata oder M. x soulangeana gekreuzt.

Diese hier könnte eine solche Hybride sein, vielleichr 'Yellow Bird'?

Nach dem Vergleich mit älteren Fotos von einer Gelben Gurkenmagnolie, M. cordata, könnte es aber ebensogut diese Art (oder var. einer Art) sein.

Wer kennt die hier gezeigte Magnolie?

((kein Rätsel, sondern Bitte um Expertenmeinung)).
Dateianhänge
Gelbblühende Magnolie jetzt blühend. Im Hintergrund das Torbogengebäude.<br />Hybride?
Gelbblühende Magnolie jetzt blühend. Im Hintergrund das Torbogengebäude.
Hybride?
WP_20150426_004s.jpg (80.92 KiB) 4623 mal betrachtet
Auf diesem Foto sieht man die Blätter besser.
Auf diesem Foto sieht man die Blätter besser.
WP_20150426_002s.jpg (93.19 KiB) 4621 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6640
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Vielleicht kannst du die Großblättrige Magnolie (Magnolia macrophylla) noch in deine Liste aufnehmen. Es ist m.E. die einzige, die erst Blätter schiebt ( und was für welche) und dann blüht ( Ende Mai). Hier in Münster steht ein Exemplar, als ND. Ich weiß nicht ob ich Fotos davon habe.

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Hallo Wolfgang, die M. macrophylla habe ich bisher nicht gesehen. Hier in KA ist sie nicht im BoGa.
Natürlich kommt sie nur vereinzelt im Süden der USA und in Mexico vor.
Wir haben noch keinen Steckbrief in baumkunde.
Ich kann deshalb kaum etwas dazu sagen.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Heute habe ich einige der sich öffnenden Blütenknospen und schon geöffnete Blüten der Honoki-Magnolie, Magnolia obovata,
fotografiert. Im BoGaKA steht ein großer Baum dieser Art mit den verkehrt eirunden bis 40 cm langen Blättern zwischen dem Amerikanischen Gelbholzbaum und der Hängebuche. Ein weiterer nicht ganz so großer Baum steht weiter nördlch östlich von der Orangerie.

Die oben gezeigte gelbblühende Magnolie steht nicht nur gegenüber vom Torbogen-Bau sondern als ähnlich großes Exemplar südlich der Orangerie fast am westlichen Zaun, direkt südlich der Immergrünen M. grandiflora. Dort hatte ich schon 2013 die Blüten fotografiert und damals für M. cordata (= M. acuminata var. subcordata) gehalten.
Dateianhänge
Hier Blütenknospe und endständiger Blattkranz der M. obovata an der Orangerie
Hier Blütenknospe und endständiger Blattkranz der M. obovata an der Orangerie
WP_20150427_010s.jpg (86.43 KiB) 4573 mal betrachtet
Eine der schon geöffneten Blüten an dieser M. obovata
Eine der schon geöffneten Blüten an dieser M. obovata
WP_20150427_005s.jpg (71.99 KiB) 4573 mal betrachtet
Hier eine Blütenknospe und der typische Kranz großer Blätter der M. obovata südlich neben der Hängebuche
Hier eine Blütenknospe und der typische Kranz großer Blätter der M. obovata südlich neben der Hängebuche
WP_20150427_006s.jpg (95.8 KiB) 4573 mal betrachtet
Und hier der jüngere Baum mit gelbblühenden Magnolien. Der Weg nach rechts geht zum Torbogen<br />Blattlänge bis 11 cm
Und hier der jüngere Baum mit gelbblühenden Magnolien. Der Weg nach rechts geht zum Torbogen
Blattlänge bis 11 cm
WP_20150427_011s.jpg (202.64 KiB) 4571 mal betrachtet
Hier der ältere Baum mit den gleichen gelben Blüten wie der am Torbogenbau, den ich bisher als M. cordata angesehen hatte<br />Direkt dahinter M. grandiflora.
Hier der ältere Baum mit den gleichen gelben Blüten wie der am Torbogenbau, den ich bisher als M. cordata angesehen hatte
Direkt dahinter M. grandiflora.
WP_20150427_002s.jpg (231.8 KiB) 4571 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs »

Inzwischen habe ich Fotos von Magnolia cordata im Netz gefunden, die sehr gut mit denen der hier gezeigten gelbblütigen Magnolie zusammen passen. Auch die Beschreibung in den Bestimmungsbüchern passt dazu. Der Name wird auch im Buch Der Botanische Garten Karlsruhe (siehe unter Parks, Gartenanlagen, Arboreten) genannt.

Ich gehe also inzwischen davon aus, dass es wirklich diese Art ist, die meist als
Magnolia acuminata var. subcordata bezeichnet wird.
beste Grüße von Holger/PGS

rolf7
Beiträge: 1523
Registriert: 01 Jan 2009, 21:20
Wohnort: Nähe von Basel, Schweiz

Beitrag von rolf7 »

Hallo Holger

Gelbe Magnolien sind ja eher selten. Wenn gelb dann ist es oft die
Magnolia x brooklinensis 'Yellow Bird' .

Diese 'Yellow Bird' blüht übrigens gerade auch im Arboretum Günterstal bei Freiburg, war am Freitag da.

Magnolia macrophylla findest du in eurem "Landesarboretum" Hohenheim https://www.uni-hohenheim.de/gartenbau/ ... /index.php

LG Rolf

Antworten