Juniperus- Hybride? ---> Juniperus x pfitzeriana 'Wilhelm Pfitzer'

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Juniperus- Hybride? ---> Juniperus x pfitzeriana 'Wilhelm Pfitzer'

Beitrag von Volker0031 »

Da melde ich mich wieder mal mit einer Frage zu Wort. Zuerst noch Allen ein gesundes neues Jahr.
In meinem Wohngebiet sich recht viele der folgenden Sträucher gepflanzt. Die Blätter wachsen in der überwiegenden Mehrzahl schuppenförmig. An einigen Stellen aber nadelförmig. Dort sind sie richtig spitz, hart und stechend. Nadeln und Beerenfrüchte riechen beim zerreiben stark nach Harz.
Ich vermute mal, es ist ein Hybrid unter Einfluss des Juniperus chinensis. Könnt ihr helfen?

Volker
Dateianhänge
Junip_Frage2 kk.jpg
Junip_Frage2 kk.jpg (84.27 KiB) 6184 mal betrachtet
Junip_Frage1 kk.jpg
Junip_Frage1 kk.jpg (98.17 KiB) 6184 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 10570
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Volker,

Juniperus ist klar. Da es sich in den Gärten aber in der Regel um Kultivare handelt, braucht man auf jeden Fall ein Foto vom Habitus. Besser noch einige von mehreren Seiten oder mehrere Ansichten.

Vg Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6754
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Volker,
Die unterschiedliche Benadelung ist kein Hinweis auf eine Hybride - das ist eine Erscheinung, die bei Juniperus und manchen anderen Nadelbaum-Gattungen normal ist: unterschiedliche Jugend- und Alters-Benadelung.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Cryptomeria hat geschrieben:Hallo Volker,

Juniperus ist klar. Da es sich in den Gärten aber in der Regel um Kultivare handelt, braucht man auf jeden Fall ein Foto vom Habitus. Besser noch einige von mehreren Seiten oder mehrere Ansichten.

Vg Wolfgang
na, dann noch ein Bild vom Habitus.

Volker
Dateianhänge
Juniperus_Frage_h kk.jpg
Juniperus_Frage_h kk.jpg (72.62 KiB) 6176 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 10570
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich würde auf einen alten, grünen Pfitzer-Wacholder tippen. Vielleicht kannst du selbst mal schauen. Da werde ich - mit etwas mehr Zeit - aber nochmal nachlesen.

Vg Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Danke Wolfgang,

den Juniperus x pfitzeriana habe ich auf meiner Liste ganz vor dabei. Vor allem auch wegen der Häufigkeit des Vorkommens hier bei mir. Das schreit ja regelrecht nach einer Pflanze aus dem Gartencenter. Was mich verwirrt hat, ist das ich auf Fotos kaum mal die spitzen Nadeln gesehen habe. Auch sehe ich bei meinen" Pflanzen ganz häufig ganz eng anliegende Nadeln, mit einer weiß erscheinenden Kante.

Volker

Kiefernspezi
Beiträge: 8880
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

sehr gut beobachtet.
Die spitzen Nadeln sind sogenannte Jugendnadeln, die bei Jungtrieben hin und wieder zu sehen sind. Bei alten Bäumen können sie artenabhängig manchmal ganz verschwinden oder immer zu sehen sein. Ein Beispiel für letztere Variante ist der Chinesische Wacholder.
Dateianhänge
adulte und juvenile Blätter beim chinesischen Wacholder
adulte und juvenile Blätter beim chinesischen Wacholder
DSC03673.JPG (48.86 KiB) 6158 mal betrachtet

quellfelder
Beiträge: 4677
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

man sieht der gut aus! So einen möchte ich auch haben wollen.

Viele Grüße

quellfelder

Cryptomeria
Beiträge: 10570
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Also für mich treffen alle Nadeldetails auf Juniperus x pfitzeriana ' Wilhelm Pfitzer ' zu.

VG Wolfgang
Zuletzt geändert von Cryptomeria am 21 Jan 2015, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8880
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Das wird so sein.

Viele Grüße

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Danke! War mir wieder eine große Freude. :D

Volker

Kiefernspezi
Beiträge: 8880
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

das Auseinanderhalten von Wacholdern ist teilweise ganz schön kompliziert. Hybriden machen das Leben nicht einfacher. Was sind die typischen Nadelmerkmale, die diese Hybride von den Elternarten unterscheidet?

Viele Grüße

Antworten