unbekannter Strauch ---> Viburnum prunifolium

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
ginkgo00
Beiträge: 69
Registriert: 17 Okt 2012, 21:51
Wohnort: Sonsbeck

unbekannter Strauch ---> Viburnum prunifolium

Beitrag von ginkgo00 »

Hallo zusammen. Habe in Bochumer Stadtpark einen Strauch entdeckt, den ich nicht zuordnen kann. Ich habe keine Dornen entdeckt. Die Bilder sind aktuell. Danke für Eure Hilfe.

Gruß Chris
Dateianhänge
Bild3.jpg
Bild3.jpg (396.76 KiB) 2986 mal betrachtet
Bild2.jpg
Bild2.jpg (283.99 KiB) 2986 mal betrachtet
Bild1.jpg
Bild1.jpg (255.11 KiB) 2986 mal betrachtet

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4182
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ich könnte mir da eine Nachblüte (einerseits) und eine unreife Frucht (untypischerweise nur eine ausgebildet) von Photinia davidiana oder eine andere (immergrüne) Art der Gattung vorstellen.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8614
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Bee,

ich dachte zuerst auch an Photinia (P. x fraseri habe ich auf dem Balkon), zumindest Rosaceae, aber es sieht an einigen Stellen aus, als wären die Blätter gegenständig angeordnet. Auch hat die Frucht eine etwas merkwürdige Form. Das irritiert mich.

Deshalb mal die grundsätzliche Bitte an Chris und alle anderen:
Wenn man schon direkt vor dem Gehölz steht, kann man doch besser feststellen, ob wechsel- oder gegenständig als auf dem Foto. Und eine Blattrückseite zu fotografieren hilft auch. Noch besser, ein Blatt auf den Scanner legen, sofern man einen hat. Dann ist die Nervatur gut zu erkennen.

Gruß Frank

menkontre
Beiträge: 541
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo zusammen, ich finde Viburnum prunifolium ähnlich. Da hätte man die Blätter, die einem Rosengewächs ähneln, aber gegenständig. Gruß, Anke

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8614
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo Anke,

aber die Frucht passt überhaupt nicht. Chris sollte erst mal etwas aufschlussreichere Fotos liefern. Ich bin ja auch nicht sicher, ob das wirklich gegenständig ist, aber auf dem ersten Bild ganz links sieht es so aus.

Gruß Frank

menkontre
Beiträge: 541
Registriert: 25 Aug 2008, 17:46
Wohnort: Schwarzwald und Haiti

Beitrag von menkontre »

Hallo Frank, bez. der Frucht berufe ich mich auf folgendes Bild: http://newfs.s3.amazonaws.com/taxon-ima ... ines-a.jpg
Ansonsten habe ich vor allem die roten, sehr platt gedrückten, fast geflügelten Blattstiele verglichen. Außerdem sind da bei Chris und bei V. prunifolium die geichen dreieckigen Zipfel in den Blattachseln. Im Übrigen hast du vollkommen recht: Auch ich sehe ziemlich eindeutig gegenständige Blätter an mehreren Stellen. Gruß, Anke

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4182
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
@ Anke und Frank, ihr habt völlig Recht: es sind gegenständige Blätter (und ich sollte früher ins Bett gehen ....)
Ich sah teils wechselständiges und auch gegenständiges Blattwerk ... , da kann man eigentlich schließen, dass der Strauch gegenständig ist.
Denn bei gegenständigen Pflanzen fehlt schon mal ein Blatt an einem Knoten (abgefallen oder nicht ausgebildet) oder die Blattstellung hat sich leicht verschoben (das habe ich im Sommer in Spanien sogar an Myrtus communis gesehen).
Im Gegensatz dazu sollten bei wechselständigen Pflanzen nicht irgendwo "zufällig" gegenständige Blattstellungen vorkommen (habe ich jedenfalls noch nicht feststellen können).

Viburnum prunifolium, da würde ich auch zustimmen.
Viele Grüße von bee

Eltenjohn
Beiträge: 2
Registriert: 04 Sep 2014, 15:15
Wohnort: Rheine-Elte

Beitrag von Eltenjohn »

klare Sache: alleine die Blüte ist Schneeballtypisch und die Wechselständigkeit klar erkennbar zudem sind auch die Blattansätze und die Knospen leicht behaart
, also: viburnum

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8614
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Da ist schon wieder ein Beitrag ins Nirwana gelaufen. Merkwürdig.

Nach Ankes Bildern stimme ich voll zu. Bin falsch zugeordneten Bildern bei Google auf den Leim gegangen.

@ Eltenjohn: Viburnum hat gegenständige Blätter.

Gruß Frank

ginkgo00
Beiträge: 69
Registriert: 17 Okt 2012, 21:51
Wohnort: Sonsbeck

Beitrag von ginkgo00 »

Hallo zusammen,

jetzt war ich mal einen Tag nicht zu Hause, und schon habt Ihr den Strauch bestimmt. Echt Klasse. Entschuldigt meine rudimentären Angaben, die Blätter sind natürlich gegenständig. Ich hab den Viburnum prunifolium gerade mal abgeglichen, das passt genau. Die Art war mir bisher noch nicht bekannt, aber der Bochumer Stadtpark weist ja einige Raritäten auf. Da die Anlage so alt ist, fallen die Baum- und Straucharten dort auch außergewöhnlich groß aus. Dieser Viburnum ist 10 m hoch und hat einen Durchmesser von 13 m.

Gruß Chris

Antworten