Baum mit glänzender Blattoberseite ---> Salix caprea

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, tormi

Antworten
matyves
Beiträge: 32
Registriert: 03 Mär 2014, 09:37

Baum mit glänzender Blattoberseite ---> Salix caprea

Beitrag von matyves » 05 Aug 2014, 20:27

Hallo Baum-Experten
Diesen staatlichen Baum habe ich heute in einem Garten entdeckt. Die Blätter glänzen an der Oberseite, an der Unterseite sind sind sie eher matt. Der Baumstamm ist längs gefurcht. Vom Gesamterscheinungsbild her ist der Baum kugelig oder wolkig konfiguriert (fast eschennartig). Kennt jemand diesen Baum? Danke für Eure Hilfe!
Dateianhänge
ima005.jpg
ima005.jpg (448.76 KiB) 1852 mal betrachtet
ima004.jpg
ima004.jpg (485.26 KiB) 1852 mal betrachtet
ima003.jpg
ima003.jpg (401.16 KiB) 1852 mal betrachtet
ima002.jpg
ima002.jpg (409.16 KiB) 1852 mal betrachtet
ima001.jpg
ima001.jpg (486.68 KiB) 1852 mal betrachtet
Zuletzt geändert von matyves am 05 Aug 2014, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

Hessekopp
Beiträge: 734
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp » 05 Aug 2014, 20:38

Aus der Hüfte geschossen halte ich das für eines der fantastilliarden Viburnum (Schneeball). Hinweise auf die konkrete Art geben dir besser andere Forenmitglieder, die sich damit besser als ich auskennen.
Bild

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3918
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 05 Aug 2014, 21:50

Hy!

Auch das ist eine Salix caprea bzw. eine Hybride davon.

Grüße,
Andreas

Yogibaer
Beiträge: 580
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer » 05 Aug 2014, 21:54

Kiefer war schneller. Ich halte es auch für eine Salix caprea (Hybride).
Die Rinde des Stammes bringt mich am meisten darauf.

matyves
Beiträge: 32
Registriert: 03 Mär 2014, 09:37

Beitrag von matyves » 05 Aug 2014, 22:11

Besten Dank für Eure Hilfe. Irgendwie denke ich bei den Bäumen immer zu zu weit, und komme dann selbst nicht auf die Lösung, auch wenn sie - wie in diesem Fall - gar nicht mal so schwierig zu sein scheint. Erfahrung, Erfahrung, Erfahrung eben... Dieses Forum ist wirklich sehr, sehr hilfreich...

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3564
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 05 Aug 2014, 22:19

Hallo,
ich hätte auch Salix caprea gesagt.
Mich wundert jetzt etwas euer Hinweis auf Hybriden. Ich weiß ja, dass Salix gern hybridisiert, wäre hier aber von Salix caprea ausgegangen.
Welche Merkmale könnten eurer Meinung nach für eine Hybride sprechen?
Ich frage deshalb, weil ich alle Salix caprea in meinem Umfeld so anspreche, schon wieder eine Sal-Weide ...
Ich kenne auch keine Salix cinerea bzw. die Hybriden der beiden aus eigener Anschauung.

Als Info für den Fragesteller: Viburnum wäre immer mit gegenständigen Blättern und auch nicht so baumartig (obwohl es schon große Sträucher davon gibt).
Zuletzt geändert von bee am 06 Aug 2014, 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße von Bee

Hessekopp
Beiträge: 734
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp » 06 Aug 2014, 07:27

Ja gegenständig sollte es schon sein für nen Viburnum, da hat der Hesse gepennt.
Bild

Antworten