Es ist der Rote Holunder ? ---> Sambucus racemosa

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
läufer
Beiträge: 4
Registriert: 12 Jul 2014, 21:09
Wohnort: Nabburg

Es ist der Rote Holunder ? ---> Sambucus racemosa

Beitrag von läufer »

Guten Abend !

Kann man verifizieren, dass das der Rote Holunder ist ?
Vor Zeiten haben mein Opa und meine Oma daraus marmeladiges und vergorenes gemacht, und selbiges habe ich nun vor. Dazu muss ich mir sicher sein, was ich da verarbeite.

Gruss
Dateianhänge
CIMG1257.JPG
CIMG1257.JPG (107.41 KiB) 3118 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 4124
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Ja, das ist Sambucus racemosa bzw. Roter Holunder.
Gelten bei dem aber nicht die Früchte allgemein als giftig, bzw. dessen Gifte als nicht durch Erhitzung zerstörbar, wie es beim Schwarzen Holunder der Fall ist?

quellfelder
Beiträge: 4649
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

die Früchte des Roten Holunder und des Schwarzen Holunder werden gleich genutzt. Habe es aber noch nie selbst ausprobiert und kann deshalb auch keine Empfehlungen geben.

Viele Grüße

quellfelder

quellfelder
Beiträge: 4649
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

also Vergorenes und Marmelade sind unbedenklich. Beeren sind etwas heikel, aber wer verzehrt schon davon riesige Mengen?

Viele Grüße

quellfelder

läufer
Beiträge: 4
Registriert: 12 Jul 2014, 21:09
Wohnort: Nabburg

Beitrag von läufer »

@Kiefer+quellfelder: herzlichen Dank!
Geh nachmittags mal Zupfen...

Uneade
Beiträge: 11
Registriert: 03 Okt 2012, 13:03

Beitrag von Uneade »

Wichtig ist beim Verarbeiten von Holunderfrüchten, dass die Fruchtstiele abgezupft werden, da die laut Literatur blauräurehaltig sind, ähnlich wie die Fruchtstiele der Trauben.

Antworten