Quercus x turneri 'Pseudoturneri' im BoGaKA

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Quercus x turneri 'Pseudoturneri' im BoGaKA

Beitrag von pgs » 19 Okt 2013, 15:59

Die 'Eiche' die Gabi Paubandt schon im November 2009 im BoGaKA (neben dem Amerikanischen Gelbholzbaum) mitfotografiert, aber damals nicht bestimmt hatte, hat sich als ein potentieller 'Championtree' herausgestellt.
Heute habe ich ihn vermessen. Da er sich schon in etwa 120 cm Höhe in sechs Äste "verdreizwieselt" habe ich an der engsten Stelle unter der Verzweigung (etwa 40 cm vom Boden) gemessen. 5,57 m. Damit übertrumpft er die in der Championtree-Liste geführten zwei Exemplare (306 cm, und 198 cm) erheblich.
Dateianhänge
P-Pseudoturneri-s.jpg
Fotomontage vom 'Pseudoturner'
P-Pseudoturneri-s.jpg (94.15 KiB) 3355 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5673
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer » 01 Dez 2013, 00:49

ist eingegeben, PGS
nur mit den Meßdaten bin ich nicht so ganz konform: Bei Exemplaren, die sich in Bodennähe verzweigen , misst man den stärksten Stämmling. Deswegen ist`s M. E nicht mit Champion Tree... sorry.....,

http://www.baumkunde.de/baumregister/34 ... karlsruhe/
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 16 Dez 2013, 22:18

Wie nah ist Bodennähe? Nun, wenn die DDG ihre Kriterien für Championtrees inzwischen verändert hat, dann kann ich das natürlich noch mal am stärksten Stämmling nachmessen.

Könnte hier eventuell ein Zusammenwuchs von drei Einzelbäumen sein, die sich alle drei kurz nach dem Zusammenwuchs verzwieseln. Hier müsste man dann wohl den dicksten Stämmling unter dessen Verzwieselung messen?


Habe noch mal in meinen älteren Fotos nachgeschaut und dieses vom März 2013 gefunden (Szilla-Blüte):
Dateianhänge
IMG_1324-s.jpg
Pseudoturneri aus anderem Blickwinkel. Sind wohl drei Kerne verwachsen!
IMG_1324-s.jpg (41.63 KiB) 2965 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pgs am 01 Apr 2014, 09:12, insgesamt 1-mal geändert.
beste Grüße von Holger/PGS

pgs
Beiträge: 3423
Registriert: 16 Nov 2012, 20:44
Wohnort: KA
Kontaktdaten:

Beitrag von pgs » 17 Dez 2013, 14:22

Habe gerade den stärksten der 6 Stämmlinge gemessen, BHU = 270 cm, das ist zwar kein Bundes-Champion, aber für BW wäre es derzeit noch der einzige! Und nur zwei (in Brandenburg, 306 cm und Berlin, 274 cm) wären dicker...

Nach dem genaueren Augenschein handelt es sich wohl doch eher um 6 unten miteinander verwachsene Einzelstämme, keineswegs um einen aber auch nicht um drei jeweils verzwieselte, wie ich vorher annahm.

Als Sechsfach-Baum mit einem 'Taillenumfang' von 557 cm ist er auch dann noch was ganz besonderes!!
Dateianhänge
IMG_2855-s.jpg
Zusammengewachsene Stämme des Q. x turner Pseudoturneri im BoGaKA
IMG_2855-s.jpg (99.2 KiB) 3207 mal betrachtet
beste Grüße von Holger/PGS

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5673
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer » 28 Dez 2013, 21:19

Sorry, Pgs, ich abe aus versehen deine Antwort gelöscht... nachdem ich den Baum aktualisiert hatte

Pardon

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten