Unbekannter Strauch/Busch, Chile, La Serena ---> Jacaranda mimosifolia

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
ferdimary
Beiträge: 4
Registriert: 14 Jul 2013, 21:20

Unbekannter Strauch/Busch, Chile, La Serena ---> Jacaranda mimosifolia

Beitrag von ferdimary »

Hallo zusammen,
nachdem ihr meinen Glücksbaum so schnell habt benennen können, versuch ich mein Glück gleich nochmal:
Die braune, rundliche Schote (links im Bild) mit den Samen hat das Pflänzchen auf den Fotos gebracht.
Leider bin ich mir nicht mehr sicher, ob von einem Busch oder Baum. Sorry.
Kann sein, aus Vicuna, bei La Serena, etwa 1000 m Seehöhe. November 2012.
Wenn da nichts zu bestimmen ist, machts auch nix, ich bin happy, dass ihr meinen Glücksbaum bestimmt habt. Vielen dank.
Dateianhänge
093.2.jpg
093.2.jpg (120.77 KiB) 3126 mal betrachtet
092.2.jpg
092.2.jpg (117.64 KiB) 3126 mal betrachtet
003.2.jpg
003.2.jpg (67.82 KiB) 3126 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 10000
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Beitrag von LCV »

Hallo,

nur eine vage Vermutung: Lomatia (evtl. L. dentata).
Kann aber ganz daneben sein.

Gruß Frank

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5013
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
das war jetzt eine harte Nuss, dann aber doch ganz einfach...
"Gehe ich recht in der Annahme" 8) , dass du nicht mehr genau weißt, woher die Frucht/die Samen stammen?
Also: freie Wildbahn (= garantierte chilenische Wildpflanze) oder eher im Siedlungsgebiet (Park, Garten, Straßenbaum)= alle möglichen Zierpflanzen, die für das Klima geeignet sind.

Denn auch der Brachychiton aus der anderen Anfrage ist nicht in Chile einheimisch, sondern ein häufiger Straßenbaum, z.B. auch in Spanien.

Also, wenn man auf den Chile-Seiten sucht, da kann man lange suchen (vor allem ohne richtigen Riecher für die Famile)
Mit Chile-Seiten meine ich diese hier (vielleicht ganz nützlich für andere Recherchen)
http://www.chilebosque.cl/
(unter "lista de flora" kann man auch nach Familien suchen)
http://www.chileflora.com/Florachilena/ ... tdbase.htm

Wenn man aber davon ausgeht, dass es eine gebräuchliche Zierpflanze ist:
Gefiederte Blätter, gegenständig, Fruchtkapsel mit geflügelten (?, war nicht richtig zu erkennen) Samen --> Bignoniaceae überprüfen.

So eine rundliche Frucht (die habe ich ganz falsch eingeschätzt, eher an walnuss-förmig gedacht), doppelt fiederteilige Blätter, sehr zarte Fiederblättchen ---> Jacaranda mimosifolia überprüfen.

"Jacaranda seedling" u.a. hier --> passt
:P :P :P
http://luirig.altervista.org/photos-sea ... imosifolia

http://www.baumkunde.de/Jacaranda_mimosifolia/

Einen jungen Baum hatten wir hier schon mal:
viewtopic.php?t=8140&highlight=jacaranda

http://de.wikipedia.org/wiki/Palisanderholzbaum
Viele Grüße von bee

Durian
Beiträge: 2048
Registriert: 18 Mai 2010, 13:12
Wohnort: Bonn

Beitrag von Durian »

Die beiden schwarzen Kapseln am oberen Bildrand gehören nicht zur Jacaranda und lassen an ein Proteagewächs denken; auch die Samen am rechten Bildrand passen nicht so recht zur Jacaranda.
Hier ein Foto aus Santiago de Chile.
In Chile und im Heimatland Argentinien ist sie oft als Straßen- oder Parkbaum zu sehen.
Dateianhänge
Jacaranda in S`go de Chile.JPG
Jacaranda in S`go de Chile.JPG (137.68 KiB) 3077 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6310
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Durian hat geschrieben:Die beiden schwarzen Kapseln am oberen Bildrand gehören nicht zur Jacaranda ....
sondern zu diesem Brachychiton ;-)
viewtopic.php?t=11409
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Gata
Beiträge: 1282
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Beitrag von Gata »

Damit die Samen aus den Brachychitonkapseln nicht zu schnell oder alle auf einmal herausfallen, sind die Hüllen wie kleine Kletten verbunden. Auch die Kapsel selbst ist haarig, um die Samen nach und nach frei zu geben.
Ich finde leider trotzdem nie Samen. :(

Bild

Bild

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 5013
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo,
ja es war klar, dass die Frucht und Samen rechts nicht gemeint waren.
Aber auch bei der Frucht und Samen links war mir die Form nicht klar geworden, rundlich ja, aber das "Flache" war nicht zu erkennen, ich hatte eine stärkere Wölbung vermutet.

Jacaranda-Früchte hatte wir hier ja schon öfter, auch als Rätsel, sind also im Forum nicht ganz unbekannt. Wenn trotzdem niemand schnell darauf gekommen ist, dann liegt das wohl an der ungünstigen Aufnahme.
Viele Grüße von bee

ferdimary
Beiträge: 4
Registriert: 14 Jul 2013, 21:20

Jacaranda-Bäumchen aus Chile

Beitrag von ferdimary »

Vielen Dank an euch alle,
es ist also ein Jacaranda mimosifolia. Wunderbar.
Wir sind eigentlich keine Botaniker und haben die Samen halt mitgenommen
weil es so spektakuläre Blüten waren. Beeindruckend für uns war auch, dass ein so großer Baum so filigrane Blättchen haben kann.

Ich verspreche euch, wenn ich die Pflänzchen zu Bäumchen pflegen kann und/oder es mal wirklich Blüten geben sollte, ich stelle die Bilder hier ein.

Vielen Dank nochmal

Ferdinand

Antworten