zwei Sträucher ---> Viburnum opulus & Cornus sanguineum

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Antworten
AndreasG.
Beiträge: 2782
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

zwei Sträucher ---> Viburnum opulus & Cornus sanguineum

Beitrag von AndreasG. »

In meinem Garten stehen zwei Sträucher, die ich nicht kenne.
Eventuell verschiedene Cornus?
Dateianhänge
Pflanze 2
Pflanze 2
SANY3166.JPG (134.36 KiB) 1639 mal betrachtet
Pflanze 1
Pflanze 1
SANY3163.JPG (101.05 KiB) 1639 mal betrachtet
Pflanze 1
Pflanze 1
SANY3162.JPG (97.3 KiB) 1639 mal betrachtet

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

Hallo Andreas,

Nr. 1 ist Viburnum acerifolium, Nr. 2 ein Cornus, bei dem ein anderer weiterhelfen muss.

Viele Grüße
Karola

AndreasG.
Beiträge: 2782
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Wie kommt denn dieser Viburnum in den Garten? Wenn man danach googled, kommen (fast) nur amerikanische Seiten. Aber der Name passt. Ich habe ihn anfangs mit einem Ahorn verwechselt.

Danke für die Bestimmung.

Andreas75
Beiträge: 4028
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hy!

Karola: Warum nicht Viburnum opulus? Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied ^^.

Der Cornus dürfte ein sanguineum sein.

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

So ein Viburnum steht auch im NSG nördlich des MüGa-Parks, und ich schätze, die Vögel helfen immer wieder gern dabei, Sträucher zu verbreiten. :wink:

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola »

@Kiefer: Ja, könnte auch hinkommen, ich glaube, ich hatte ursprünglich auch an diesen gedacht, aber mir war grad der Name nicht gegenwärtig, und bei der Suche nach Vergleichsbildern kommt dann sowas zustande... :?

AndreasG.
Beiträge: 2782
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. »

Der Strauch stand sehr stark beschattet zwischen drei Nadelbäumen, die sich gegenseitig, und ihm natürlich auch, das Licht wegnahmen. Einen Nadelbaum habe ich raußgeschnitten. Nun erholt er sich wieder etwas. Die waren viel zu dicht gepflanzt.

Wenn es der heimische V. opulus ist, darf er bleiben, andernfalls schneide ich ihn auch rauß. Der Fruchtansatz ist eher bescheiden. Das liegt vermutlich am kalten und verregneten Frühjahr.
Sobald eine Verfärbung der Früchte einsetzt, mache ich nochmal ein Foto.
V. opulus hat laut Google rote Früchte, acerifolium schwarze.

Antworten