Unbekannter immergrüner Beeren Strauch/Baum ---> Cotoneaster sp.

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Unbekannter immergrüner Beeren Strauch/Baum ---> Cotoneaster sp.

Beitrag von chriss »

:D :D :D Hallo
Habe diesen schönen immergrünen Strauch versucht einzuordnen.
Leider ohne Erfolg. :?
Er leuchtet mit seinen roten Beeren schon von weiten und ist gerade in dieser Zeit eine Augenweide.
Danke sagt euch
chriss :) :) :)
Dateianhänge
roter Farbenrausch im Winter
roter Farbenrausch im Winter
P1150052.jpg (32.03 KiB) 15443 mal betrachtet
Zu fällen einen alten Baum
brauchts eine halbe Stunde.
Zu wachsen
bis man ihn bewundert
bedenk´es
braucht er ein Jahrhundert
Eugen Roth

Benutzeravatar
Chris Gurk
Site Admin
Beiträge: 718
Registriert: 11 Okt 2004, 19:58
Wohnort: Rüsselsheim am Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Chris Gurk »

Hi chriss,

das könnte etwas Mispel-artiges sein.
http://www.baumkunde.de/baumdetails.php?baumID=0269

Leider sieht man recht wenig auf dem kleinen Bild. Hast Du mal eine Nahaufnahme von den Früchten?

Viele Grüße
Chris

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo chriss,

Chris hat völlig recht. Aus dieser Entfernung kann man nicht viel erkennen, mit Früchte und Blatt aus der Nähe dürfte es kein Problem sein. Ich tippe auch auf Cotoneaster, da einige Arten immergrün sind. Große , alte Pfaffenhütchen sehen von Weitem auch so aus, sind aber sommergrün.

Viele Grüße

Wolfgang

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich habe mir dein Foto nochmal genau angeschaut. Die Beeren beim Cotoneaster sind anders verteilt am Strauch. Außerdem sind sie um diese Jahreszeit eigentlich immer schon komplett von den Vögeln weggeputzt.
Also bitte doch ein Detailfoto oder eine Beschreibung.

Danke! Sehr schöne Färbung um diese Jahreszeit.

Wolfgang

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Chriss,

ich habe noch ein bisschen geblättert. Es gibt m.A. n. nur 2 Möglichkeiten
für immergrüm und rote Beeren. Pyrracantha ( stark bedornte Zeige , Feuerdorn ) und Cotoneaster ( Felsenmispel; die hoch wedenden Arten und Sorten, am wahrscheinlichsten und am ähnlichsten deinem Foto: Cot. x. watereri " John Waterer").

Viele Grüße

Wolfgang

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

Hallo :) :) :)
Ich werde Montag noch mal bessere Fotos machen. Es ist kein Pfaffenhütchen.( HAB ICH HIER GELERNT) :lol:

Also bis Montag.
mfg chriss :) :) :)
Zu fällen einen alten Baum
brauchts eine halbe Stunde.
Zu wachsen
bis man ihn bewundert
bedenk´es
braucht er ein Jahrhundert
Eugen Roth

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Nein,nein, Pfaffenhütchen ist klar, hat ja jetzt keine Blätter, sieht im Frühherbst von Weitem ähnlich aus. Aber nicht jetzt. ( s. oben).
Auf jeden Fall bin ich auf Montag gespannt. Die Pflanze müsste eigentlich auch angepflanzt sein, einheimische immergrüne Laubgewächse ( etwa Ilex ) sind doch äußerst selten bei uns.

Schönen Abend noch :D

Wolfgang

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

Hallo :) :) :)
Trotz Regen habe ich es geschafft :lol:
Nun bin ich gespannt was ich da schönes entdeckt habe. :)
mfg
chriss :) :) :)
Dateianhänge
Auch im Regen schön
Auch im Regen schön
P1220073.jpg (32.44 KiB) 15371 mal betrachtet
leuchtend rot,in unregelmäßigen Dolden
leuchtend rot,in unregelmäßigen Dolden
P1220072.jpg (21.07 KiB) 15371 mal betrachtet
Zu fällen einen alten Baum
brauchts eine halbe Stunde.
Zu wachsen
bis man ihn bewundert
bedenk´es
braucht er ein Jahrhundert
Eugen Roth

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ja. das ist ganz klar eine Cotoneaster Sorte. Gehört zu den Rosengewächsen. Sieht man ja.Bei dem Unterscheiden der einzelnen Arten und Sorten bin ich nicht so fit, aber ich versuche da noch etwas genauer zu vergleichen. Es gab , wie oben angedeutet, keine anderen Möglichkeiten. Da er wild nicht vorkommt, Frage: Haben ihn Vögel ausgesät oder steht er angepflanzt in einem Garten? Bei mir sind alle Beeren längst gefressen.

Auf jedem Fall, schönes Exemplar. Ich finde übrigens die Bezeichnung Cotoneaster besser als Zwergmispel o.ä. , da es leicht zur Verwechslung mit der Mispel kommen kann, die zwar auch zu den Rosengewächsen gehört, aber als Obstgehölz doch andere Früchte und einen anderen Wuchs hat.


Viele Grüße

Wolfgang

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Chriss,

um ein bisschen die Art/Sorte einzugrenzen. Es kommen nur die groß werdenden Arten/Sorten in Frage: C. bullatus ( Blätter unten graugün behaart ), C. sternianus ( Blätter unten weißzottig behaart ) und C. watereri " John Waterer", C. salicifolius ( Unterseite auch filzig behaart ).
Das könnte es fast schon gewesen sein. Ich kenne viele Sorten, habe mir aber nie die Mühe gemacht, die einzelnen Arten anhand der Blätter zu unterscheiden.Ich habe mich immer pi mal Daumen nach dem Wuchs und Habitus orientiert.

Viele Grüße

Wolfgang
P.S. : Vielleicht schaffen wir hier auch gemeinsam die genaue Bestimmung.

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Noch kurzer Nachtrag: Hier in der Baumliste ist C. frigidus. Das sagt mir im Moment nichts, kommt natürlich auf Grund der Größe auch in Frage????

Wolfgang

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

Hallo :) :) :)
Hatte noch ein Foto von dem schönen "Gebüsch " gemacht. Es sind mehrere ( 3-4) Sträucher an jeder Seite vom Park. Also angepflanzt.
Ich bin mal gespannt auf den Frühling, vielleicht sagt uns die Blüte etwas mehr über dieses Rosengewächs. :idea:
Mir würde aber Rosengewächs als Bestimmung auch reichen. :idea:
Einen schönen Abend wünscht euch
chriss :) :) :)
Dateianhänge
Hier ist noch ein Gebüsch
Hier ist noch ein Gebüsch
P1220077.jpg (24.98 KiB) 15350 mal betrachtet
Zu fällen einen alten Baum
brauchts eine halbe Stunde.
Zu wachsen
bis man ihn bewundert
bedenk´es
braucht er ein Jahrhundert
Eugen Roth

Cryptomeria
Beiträge: 10567
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo chriss.

das ist aber auch ein Riesenteil von Cotoneater.In der Größe sieht man sie doch selten. Sie lassen sich gut schneiden und sind deshalb wahrscheinlich oft kleiner( Übrigens auch gut über Stecklinge zu vermehren - und oft hast du in unmittelbarer Nähe kleine Sämlingspflanzen von den Vögeln verbreitet. Schau doch mal im Umkreis von einigen Metern, vielleicht kannst du dir ein Andenken in den Garten holen ).
Die weiße Blüte ist kein Vergleich zur Rose, sieht aber schon recht attraktiv aus, wenn der gesamte Strauch weiß blüht. Allerdings finde ich auffallender sind im Herbst und Winter dir roten Früchte, da im Spätfrühlung doch oft viele Büsche bzw. Bäume blühen.

Viele Grüße

Wolfgang

chriss
Beiträge: 135
Registriert: 10 Nov 2006, 21:17
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von chriss »

Hallo Wolfgang :D
Habe hier in der Baumliste keinen C. frigidus als "immergrün" gefunden.
Kann es sein das er in diesem Winter keine Lust hat sich auszuziehen? :lol:
Dann wird es den Blättern bald dehr kalt. Hier war zwar nur 6 Grad minus
aber immerhin. :( :( Jetzt wird es ungemütlich. :? :? :?
Alle wollten den Winter, und die Kälte. Nun haben wir den Salat. :twisted:
ICH HASSE KÄLTE. :shock: :shock:
Einen schönen Abend wünscht
chriss :) :)
(Natürlich weiß ich das es so sein muß, aber wenn es nach mir ginge.....)
Zu fällen einen alten Baum
brauchts eine halbe Stunde.
Zu wachsen
bis man ihn bewundert
bedenk´es
braucht er ein Jahrhundert
Eugen Roth

Fraxinus
Beiträge: 85
Registriert: 06 Apr 2006, 20:41
Wohnort: Lichtenfels

immergrünes Rosengewächs

Beitrag von Fraxinus »

Griezi!

Das Thema hatten wir schonmal: http://www.baumkunde.de/forum/viewtopic ... highlight=

Ich tippe auf diese, weil sie am häufigsten gepflanzt wird.

Grüße, Fraxinus
Man sollte Papier nie so wichtig nehmen wie Bäume, aus denen es hergestellt wird.

Antworten