Chamaecyparis obtusa mit roten Pollenzapfen?

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Kiefernspezi
Beiträge: 8867
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Chamaecyparis obtusa mit roten Pollenzapfen?

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

diese augenscheinlich sehr alte Muschelzypresse sieht doch aus wie eine Chamaecyparis obtusa? Aber die hat rote Pollenzapfen.
Letztens habe ich sowas auch in einem Pflanzenmarkt gesehen.

Also doch keine gute Faustregel mit den Farben der Pollenzapfen zur Unterscheidung der Arten?
Oder soll das eine verkappte Ch. lawsoniana sein?

Viele Grüße
Dateianhänge
alte Scheinzypresse
alte Scheinzypresse
DSC03615.JPG (78.12 KiB) 4403 mal betrachtet
typische Zweigformen der Muschelzypresse?
typische Zweigformen der Muschelzypresse?
DSC03610.JPG (153.66 KiB) 4402 mal betrachtet
rote Pollenzapfen
rote Pollenzapfen
DSC03614.JPG (101.64 KiB) 4401 mal betrachtet
Zweigunterseite
Zweigunterseite
DSC03613.JPG (89.54 KiB) 4400 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 10540
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo André,

eindeutig Muschelzypresse, die zu obtusa gehört. Eindeutig rote Blüten, die nicht auftreten dürften.

Es fehlt übrigens in den Baumlisten Cham. obtusa.Das sollte man vielleicht nachholen, ist ja sehr häufig ( zumindest einige Gartenformen ).

Wir haben ja einige Kenner hier, die auch neuere Lit. besitzen. Vielleicht ergeben sich da neuere Anhaltspunkte.

VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp »

Die sieht zwar sehr "obtusig" aus, aber hast du nen Zapfen?
Es gibt auch "muschelig" wachsende C. lawsoniana.
Das Bild der Zweigunterseite ist auch eher son "Zwischending" ...
Bild

Kiefernspezi
Beiträge: 8867
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Im Laufe der Entwicklung der Pollenzapfen durchlaufen diese mehrere Farbstadien. Evtl. gibt es dieses Jahr Irretationen wegen der Klima-Anomalie während der Blütezeit?
Nächstes Jahr müssen wir noch mal genauer hinschauen. Auf jeden Fall zeigt das Beispiel mal wieder, wie vorsichtig man bei der Bestimmung vorgehen muss, sich auf Ausnahmen einlassen muss und mehrere Kriterien ausschlaggebend sind.

Viele Grüße

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp »

C. Obtusa kommt aus einer völlig anderen Gegend (Japan) der Welt als C. lawsoniana (USA).
Ich bezweifle, daß C. obtusa einen rötlichen Farbton durchläuft, um dann gelb zu werden.
Bei gärtnerischen Kreuzungen kann man allerings wenig bis garnichts ausschließen.
Bild

Hessekopp
Beiträge: 772
Registriert: 25 Nov 2009, 06:44
Wohnort: Neuss

Beitrag von Hessekopp »

Nen Zapfen wäre hilfreich ...
Bild

Cryptomeria
Beiträge: 10540
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ich bezweifle auch, dass die Blüten versch.Farben durchlaufen. Das müsste man nachlesen können und man findet nichts dergleichen. Am wahrscheinlichsten scheint mir doch, dass es sich um eine lawsoniana-Sorte handelt, die der Muschelzypresse ähnelt.Es gibt ja ( fast ) unzählige Sorten. Aber, wer weiß....

Vg wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8867
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Die Bücher bieten erschreckend wenige Details. Die Pollenzapfen einiger Koniferenarten wechseln im Laufe des Reifeprozesses die Farbe. Ebenso die Blüten- bzw. Samenzapfen.

Zapfen waren leider keine am Baum. Die Schuppen und die intensive Zeichnung deuten aber auf Scheinzypresse.

Kiefernspezi
Beiträge: 8867
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hier zufällig so ein Beispiel der Farbänderung bei der Chamaecyparis obtusa 'Drath'.
Die Pollenzapfen wechseln ihre Farbe von Schwarz zu rot.

Viele Grüße
Dateianhänge
schwarzer neben roten Zapfen
schwarzer neben roten Zapfen
DSC03708.JPG (77.51 KiB) 3796 mal betrachtet

Antworten