Abies koreana und Picea sitchensis? ---> Abies koreana & Picea omorika

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Butteroma
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jan 2013, 21:24

Abies koreana und Picea sitchensis? ---> Abies koreana & Picea omorika

Beitrag von Butteroma »

Hallo zusammen,

habe da zwei Bäume gefunden, bin mir aber bei der Bestimmung noch ein bisschen unsicher. Den einen halte ich für eine Sitka-Fichte, den anderen für eine Korea-Tanne. Wäre sehr nett, wenn mir das jemand bestätigen oder korrigieren könnte. :P

Mfg,

Christoph
Dateianhänge
Picea Rückseite.jpg
Picea Rückseite.jpg (101.06 KiB) 4639 mal betrachtet
Picea detail.jpg
Picea detail.jpg (108.62 KiB) 4639 mal betrachtet
Picea sitchensis?
Picea sitchensis?
Picea komplett.jpg (185.59 KiB) 4639 mal betrachtet
Abies rückseite.jpg
Abies rückseite.jpg (114.5 KiB) 4639 mal betrachtet
Abies detail.jpg
Abies detail.jpg (81.74 KiB) 4639 mal betrachtet
Abies koreana?
Abies koreana?
Abieskomplett.jpg (131.45 KiB) 4639 mal betrachtet

JDL
Beiträge: 3527
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL »

ok for Abies koreana

the fichte is probably Picea omorika (IF the shoot is pubescent?)

grtjs

Jan

Kiefernspezi
Beiträge: 8699
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Es gibt in Deutschland sehr selten auch die Sitka-Fichte, z.B. in der Nähe von Cuxhaven und im Teutoburger Wald.
Wieso vermutest Du diese Art?

Picea omorika ist wahrscheinlicher.

Korea-Tanne stimmt.

Viele Grüße

Butteroma
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jan 2013, 21:24

Beitrag von Butteroma »

Guten Mittag,

soweit schonmal danke für die Antworten. Vom Habitus her hätte ich auch sofort auf Picea omorika geschlossen, allerdings kenne ich die Serbische Fichte mit extrem steifen und stechenden Nadeln. Bei diesem Exemplar sind die Nadeln relativ weich und stechen kaum. Ich kann später auch nochmal einen Zapfen suchen und fotografieren.

MfG
Christoph

Butteroma
Beiträge: 5
Registriert: 08 Jan 2013, 21:24

Beitrag von Butteroma »

Hier ein Bild vom Zapfen.
Dateianhänge
Zapfen.jpg
Zapfen.jpg (87 KiB) 4598 mal betrachtet

Kiefernspezi
Beiträge: 8699
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

nun ist es eindeutig: Picea omorika.
Kenntlich an den dunkelbraunen Zapfen mit runden Schuppen.
Picea sitchensis hat eher gelbliche, den Stechfichten (Picea pungens) ähnliche Zapfen.

Viele Grüße

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde »

Kiefernspezi hat geschrieben:Es gibt in Deutschland sehr selten auch die Sitka-Fichte, z.B. in der Nähe von Cuxhaven und im Teutoburger Wald.
Wieso vermutest Du diese Art?

Picea omorika ist wahrscheinlicher.
Hallo,
ich würde nicht sagen, daß die Sitka-Fichte in D selten ist,
sondern wie folgt formulieren:
Im Wald ist die Sitka-Fichte viel häufiger als die Omorika
Außerhalb des Waldes ist es genau umgekehrt.

Kiefernspezi
Beiträge: 8699
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Das ist sicher richtig, wo doch die omorika so gut wie gar nicht im Wald anzutreffen ist. :D
Allerdings ist die omorika ungleich häufiger in Siedlungsgebieten anzutreffen als die Sitka-Fichte im Wald.

Viele Grüße

Antworten