Viburnum lantana und? ---> Viburnum x burkwoodii

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Viburnum lantana und? ---> Viburnum x burkwoodii

Beitrag von Karola » 07 Jan 2013, 13:38

Hallo allerseits,

vor einigen Tagen war ich in Mülheim unterwegs und sah am Straßenrand diese kahlen Sträucher, an denen Blütenknospen und noch ein paar vereinzelte Blätter waren. Das sollten eigentlich Viburnum lantana sein.
Dateianhänge
20130102Mülheim 891.jpg
20130102Mülheim 891.jpg (19.11 KiB) 1690 mal betrachtet
20130102Mülheim 887.jpg
20130102Mülheim 887.jpg (36.07 KiB) 1690 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Karola am 08 Jan 2013, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder » 07 Jan 2013, 13:44

Hallo,

ja das ist ein Wolliger Schneeball.

Viele Grüße

quellfelder

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 07 Jan 2013, 13:45

Am Samstag war ich in Voerde und kam durch einen kleinen Park mit diesen Sträuchern. Da dachte ich zunächst auch an Viburnum lantana und wunderte mich nur, dass es hier grüne Blätter, und das in etwas größerer Menge, gab. Jetzt stelle ich aber fest, dass die Blätter relativ glatt sind und die Knospen auch etwas anders aussehen. Bei glattrandigen Blättern kommt einem Viburnum tinus in den Sinn, doch sollte der jetzt in Blüte stehen und wohl auch mehr Blätter haben. Die Blätter von Viburnum utile haben aber auch einen glatten Rand, und der blüht erst in einigen Monaten. Oder ist es noch eine ganz andere Art?

Viele Grüße
Karola
Dateianhänge
20130105Voerde 896.jpg
20130105Voerde 896.jpg (44.12 KiB) 1687 mal betrachtet

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder » 07 Jan 2013, 13:52

Hallo,

ja, jetzt bin ich auch etwas verunsichert.
Warten wir doch einmal ab, was sie Spezialisten dazu sagen.

Viele Grüße

quellfelder

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder » 07 Jan 2013, 18:12

Hallo,

ich vermute, daß wir uns hier ins Gehege gekommen sind.
War nicht meine Absicht!

Viele Grüße

quellfelder

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 07 Jan 2013, 23:46

Hallo Karola,
ich vermute Viburnum x burkwoodii.
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi » 07 Jan 2013, 23:57

richtig vermutet
LG Nalis

Karola
Beiträge: 2180
Registriert: 25 Mär 2008, 11:33
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von Karola » 08 Jan 2013, 00:25

Hallo Stefan und Tom,
stefan hat geschrieben: ich vermute Viburnum x burkwoodii.
Da hatte ich mal kurz dran gedacht, doch meinte ich, bei "meinem" Strauch seien die Blätter glattrandig, während sie bei Viburnum x burkwoodi einzelne Zacken aufweisen sollten. Jetzt habe ich noch mal ein anderes der schlechten Bilder überprüft, und siehe da: Zacken!

Vielen Dank (auch an quellfelder),
Karola
Dateianhänge
20130105Voerde 897.jpg
20130105Voerde 897.jpg (36.11 KiB) 1644 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5679
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 08 Jan 2013, 22:22

tormi hat geschrieben:richtig vermutet
:) immerhin habe ich einen großen V. x burkwoodii im Garten ;-)
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten