Abgrenzung Pinus sylvestris zu P nigra ---> Picea abies und Pinus sylvestris

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Abgrenzung Pinus sylvestris zu P nigra ---> Picea abies und Pinus sylvestris

Beitrag von Volker0031 »

ich halte diesen Baum für Pinus sylvestris, bin mir jedoch nicht ganz sicher. Zweinadelig und gedreht. Die Nadeln sind gedreht und ca. 6 cm lang und nicht sehr steif, Schuppenborke mit rötlicher Farbe.
Was mich nervös macht ist folgendes: die beiden Nadeln lassen sich zu einer Nadel zusammenfassen. Laut wiki geht das bei P syvestris nicht.

Volker
Dateianhänge
pinus_sylk (800x743).jpg
pinus_sylk (800x743).jpg (139.34 KiB) 5524 mal betrachtet

Andreas75
Beiträge: 4034
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hy!

Wiki hat das Problem, dass da jeder reinschreiben kann, der meint, was zu wissen ;).

Deine Kiefer ist dennoch eine Pinus sylvestris. Der Zapfen mag ungewöhnlich zackig aussehen, das kenne ich aber von einzelnen Bäumen in Berlin/ Brandenburg durchaus.
Rührt sicher daher, dass in unseren Forsten nicht unbedingt immer die autochthonen Kiefernschläge gepflanzt sind, sondern wie auch immer bevorteilte fremde untergemischt werden.
Manchmal kann man die Nadeln zusammenfassen, wenn sie zu stark gedreht sind, auch mal nicht =).

Grüße, Andreas

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Kiefer hat geschrieben: Deine Kiefer ist dennoch eine Pinus sylvestris. ...

Grüße, Andreas
Danke. Da fällt mir ein großer Zapfen vom Herzen.

Volker

Kiefernspezi
Beiträge: 8564
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Also vom Grundsatz her ist die Information in Wiki richtiggehend falsch. Alle "Mehrnadeligen" Kiefern haben eigentlich eine Nadel, die in mehrere Teilnadeln untergliedert ist.
Wie Kiefer richtig sagte, kann eine starke Drehung das Zusammenführen erschweren, aber trotz allem stammt alles aus einer Nadel.
Das sieht man sehr schön bei Jungtrieben, wo die Nadel noch weitestgehend von der Nadelscheide umgeben ist.

Viele Grüße

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Kiefernspezi hat geschrieben:Also vom Grundsatz her ist die Information in Wiki richtiggehend falsch. Alle "Mehrnadeligen" Kiefern haben eigentlich eine Nadel, die in mehrere Teilnadeln untergliedert ist.
Viele Grüße
das habe ich mir schon so gedacht. Denn immer wenn ich Kiefernnadel befühlt habe, hatte ich das Gefühl, die Passen zusammen wie ein Puzzle.
Vielleicht sollten Leute aus dem Baumforum mal bei wiki ein wenig Korrektur schreiben. Zumal baumkunde.de als Weblink angegeben ist.

Volker

Kiefernspezi
Beiträge: 8564
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Das ist richtig. Allerdings müssten dann sämtliche Beiträge überarbeitet werden. Das gibt meine Zeit nicht her.
Grüße

Kiefernspezi
Beiträge: 8564
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Nochmal zum eigentlichen Thema:

Unterscheidung P. nigra und P. sylvestris:

Nadeln:

P. nigra: dunkelgrün, 8-16 cm lang
P. sylvestris: bläulich-grün, 4-7 cm lang

Rinde:

P. nigra: braun bis schwärzlich braun mit tiefen Platten
P. sylvestris: an der Stammbasis bei älteren Bäumen dunkelbraun, höher am
Stamm rötlich-braun bis braun-orange, in feinen Schuppen abblätternd

Wichtiges Erkennungszeichen sind die rundlicheren Schuppenschilde der Schwarzkiefer. Muss ich noch Fotos nachreichen.

Auß
Dateianhänge
Zapfen Pinus nigra: gelblichbraune Zapfenschuppen-Oberseite
Zapfen Pinus nigra: gelblichbraune Zapfenschuppen-Oberseite
DSC00810.JPG (90.13 KiB) 5454 mal betrachtet
Zapfen Pinus sylvestris: rotbraune bis braune Zapfenschuppen-Oberseite
Zapfen Pinus sylvestris: rotbraune bis braune Zapfenschuppen-Oberseite
DSC00071.JPG (32.38 KiB) 5453 mal betrachtet
Knospenschuppen Pinus nigra: weißgelblich - weißbräunlich
Knospenschuppen Pinus nigra: weißgelblich - weißbräunlich
DSC06627.JPG (54.55 KiB) 5450 mal betrachtet
Knospenschuppen Pinus sylvestris: weißrötlich - weißorange
Knospenschuppen Pinus sylvestris: weißrötlich - weißorange
DSC00052.JPG (86.88 KiB) 5449 mal betrachtet

Antworten