Platanus in Säulenform, gibts das?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
grünzeug
Beiträge: 4
Registriert: 11 Apr 2006, 20:17

Platanus in Säulenform, gibts das?

Beitrag von grünzeug »

Hallo liebe Baumfreaks!

Ein Freund von mir hat ein Problem, er arbeitet als Gärtner und muss einen Baum pflanzen, den es offenbar nicht gibt. Das Wiener Baumschutzgesetz verlangt, dass wenn ein Baum geschlägert wird, als Ausgleich der gleiche Baum wieder nachgesetzt werden muss. Nun hat er einen Plan bekommen in dem verlangt wird eine Platane in Säulenform nachzusetzten. Das Problem daran is halt, dass keiner von uns jemals von so einem Baum gehört hat und auch das Internet in der Sache sehr schweigsam ist. Es hilft aber alles nix, der Amtsschimmel verlangt eine Platane in Säulenform.
Hat jemand eine Idee?

LG Roland

Andreas75
Beiträge: 4121
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hat er denn eine Säulenplatane gefällt?
Ich schließe nicht aus, daß es da eine säulenförmige Sorte gibt (wer hat schon mal von Säulen- Weißpappeln gehört? Und doch gibt es sie...), gehört habe ich leider allerdings noch nie was davon!

Grüße, Andreas

grünzeug
Beiträge: 4
Registriert: 11 Apr 2006, 20:17

Beitrag von grünzeug »

Er hat den Baum leider nicht selbst gefällt, das war jemand anderer und der dürfte eben Platane in Säulenform aufgeschrieben haben.

Andreas75
Beiträge: 4121
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Hallo!

Ich habe mal gegoogelt, und nicht mal die Baumschule Esveld in Holland hat Säulenplatanen, und die haben sonst wirklich alles (weit über 10000 Arten und Sorten)...

Ich will weit eher vermuten, daß da irrtümlicherweise die Säulenpappel, Populus nigra 'Italica', mit einer Säulenplatane verwechselt wurde. Das kommt vor, und ich hoffe, er kriegt das noch umgeändert, denn Säulenplatane, das wird nicht klappen...

Grüße, Andreas

Harztroll
Beiträge: 676
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll »

Hallo!

Ich denke es das Problem ist einfach, daß den botanischen Namen verschiedene deutsche Namen zugeordnet werden können, daß halt ein und die selbe Pflanze mehrere deutsche Namen haben kann. Ich hab nun drei Möglichkeiten gefunden. Einmal Platanus orientalis var. insularis, die Säulen-Platane http://www.baumpruefung.de/Baumbilder/b_platane_7.html, einmal Platanus x hispanica 'Pyramidalis', die Schmalkronige Platane http://www.baumpruefung.de/Baumbilder/b_platane_4.html und Platanus x hispanica 'Tremonia', die Schmalkronige Platane (Typ Dortmund) http://www.baumpruefung.de/Baumbilder/b_platane_5.html. Ansonsten kann man Platanen ja in den merkwürdigsten Formen ziehen (Spalier und sowas) - vielleicht war es auch einfach nur eine solcher vergewaltigter Baum...

Viele Grüße
Ich sehe mich nach der Vergangenheit um, die ist verworren und finster wie ein abendlicher Wald, und die Zukunft ist ein Abgrund, voll von Nebel. - Löns -

Cryptomeria
Beiträge: 10623
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo

es gibt Platanus x acerifolia " Pyramidalis ". Aber sehr selten.
Hier liegt, wie Andreas vermutet, sicher eine Verwechslung vor.


Viele Grüße

Wolfgang

Cryptomeria
Beiträge: 10623
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Entschuldigung!

ich hatte auf die Schnelle nicht den Beitrag von Harztroll gelesen. x hispanica " Pyramidalis syn. x acerifolia " Pyramidalis .

Viele gRüße

Wolfgang

Cryptomeria
Beiträge: 10623
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Der Amtsschimmel ist wie so oft ziemlich oder gänzlich unwissend. Entweder man reagiert auf gleicher Ebene, pflanzt eine Platane und teilt mit, man hat eine säulenförmige Platane gepflanzt. ( Wer? und wann merkt das der Amtsschimmel, wenn man die Seitenäste etwas einkürzt ) oder man teilt dem blöden Schimmel mit, dass es selbst in Holland keine Säulenplatanen gibt. Da sollte es doch einige attraktive Alternativen geben
Säuleneiche, Säulenbuche usw. )

Die Frage ist natürlich, wie viel Platz steht dem Baum an der zu pflanzenden Stelle zur Verfügung. Dann könnte man doch ruhigen Gewissens wirklich eine normale Platane pflanzen.
Die andere Frage: Passt dieser Baum ins Gesamtbild der Umgebung.


Viele Grüße



Wolfgang

Harztroll
Beiträge: 676
Registriert: 18 Aug 2005, 17:30
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Harztroll »

Guten Morgen

Hier steht noch mal etwas zur Platanus orientalis var. insularis: http://panglobalplants.com/plants-plant ... row=21.htm

Viele Grüße
Ich sehe mich nach der Vergangenheit um, die ist verworren und finster wie ein abendlicher Wald, und die Zukunft ist ein Abgrund, voll von Nebel. - Löns -

Antworten