Chamaecyparis ? ---> ??

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Chamaecyparis ? ---> ??

Beitrag von Volker0031 »

bin mit diesem immer noch nicht vorangekommen. Daher noch einmal die Frage an das Forum, ob jemand den Baum identifizieren oder wenigsten einen Richtungstip geben kann. Leider habe ich trotz wiederholtem Suchen keinerlei Zapfen entdecken können. Aber vielleicht ist der Baum für solche noch zu jung.

Volker
Dateianhänge
cyps (792x800).jpg
cyps (792x800).jpg (342.52 KiB) 7567 mal betrachtet
Cypo025 (800x799).jpg
Cypo025 (800x799).jpg (241.23 KiB) 7567 mal betrachtet
leider komm ich nicht besser ran. Aber der Habitus ist erkennbar.
leider komm ich nicht besser ran. Aber der Habitus ist erkennbar.
cyph (535x1020).jpg (458.7 KiB) 7567 mal betrachtet

JDL
Beiträge: 3586
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL »

and what says WIKI???

grtjs

Jan

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

JDL hat geschrieben:and what says WIKI???

grtjs

Jan
nothing that helps me :cry:

Volker

Kiefernspezi
Beiträge: 8871
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo,

also für mich klar ne Scheinzypresse. Maybe Chamaecyparis pisifera. Da gibts auch Formen mit schuppenartigen Blättern.

Viele Grüße

Kiefernspezi

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Dankeschön!

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

und was haltet ihr von der Variante: Cupressocyparis leylandii ?

Volker

Cryptomeria
Beiträge: 10545
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Hallo Volker,

ich habe mir dein zugesandtes Herbarmaterial angeschaut. Man sieht sehr schön bei Gegenlicht die durchscheinenden Harzdrüsen. Insofern wäre das für mich dann Chamaecyparis lawsoniana.


Viele Grüße


Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Cryptomeria hat geschrieben:Hallo Volker,

ich habe mir dein zugesandtes Herbarmaterial angeschaut. Man sieht sehr schön bei Gegenlicht die durchscheinenden Harzdrüsen. Insofern wäre das für mich dann Chamaecyparis lawsoniana.


Viele Grüße


Wolfgang
danke Wolfgang. Aus Deiner Antwort entnehme ich, dass dieses typisch für Chamaecyparis lawsonia ist und für andere nicht so zutrifft.

Volker

Cryptomeria
Beiträge: 10545
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Beitrag von Cryptomeria »

Ja,

ich habe auch noch einige andere Merkmale herangezogen und mitThuja und 2 weiteren Chamaec.law. Sorten verglichen.
So bin ich mir ziemlich sicher. Trotzdem, solltest du Zapfen finden, könnten auch nochmal die Zapfenexperten zum Zuge kommen.

Bis dahin!

Viele Grüße

Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Cryptomeria hat geschrieben:Ja,

ich habe auch noch einige andere Merkmale herangezogen und mitThuja und 2 weiteren Chamaec.law. Sorten verglichen.
So bin ich mir ziemlich sicher. Trotzdem, solltest du Zapfen finden, könnten auch nochmal die Zapfenexperten zum Zuge kommen.

Bis dahin!

Viele Grüße

Wolfgang
habe jetzt noch einen vermeintlichen Bruder des Baumes entdeckt und werde in den nächsten Tagen mit Fotos folgen.

Volker

Kiefernspezi
Beiträge: 8871
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Das kann natürlich gut hinkommen.
Cupressus x leylandii kommt nicht in Frage. Die gibts nur in starkwüchsiger Version mit breit aufwärts strebenden Ästen.

Viele Grüße

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

die angesagten neuen Fotos. Vom Bruderbaum. Dieser steht im Unterschied zum zuerst fotografierten an einer Stelle mit viel, wenn auch nicht dem direkten Sonnenlicht (weil in Richtung Süden durch ein 25 m entferntes 30 m hohes Haus beschattet), Der Baum ist auch etwa doppelt so stark.

Volker
Dateianhänge
Habitus
Habitus
LawsoiaHabkl.jpg (133.6 KiB) 7430 mal betrachtet
Zweig
Zweig
LawsoniaBl kl.jpg (85.21 KiB) 7429 mal betrachtet
Stamm
Stamm
LawsoniaS kl.jpg (113.91 KiB) 7429 mal betrachtet
Wipfel
Wipfel
LawsoniaWikl.jpg (70.36 KiB) 7429 mal betrachtet
der direkte Vergleich der beiden Bäume
der direkte Vergleich der beiden Bäume
CypoVgkl.jpg (53.93 KiB) 7428 mal betrachtet

DNS
Beiträge: 12
Registriert: 31 Okt 2012, 23:08

Beitrag von DNS »

Von Wipfel und Habitus her eher Cupresscyparis x leylandii.
Chamaecyparis hat einen überhängenden Wipfel und wächst eher
senkrechter an den Seitenästen.

Volker0031
Beiträge: 340
Registriert: 08 Aug 2011, 10:15
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Beitrag von Volker0031 »

Danke,
werde ich unter diesem Blickwinkel weiter beobachten.

Volker

P.S. das gemeine daran ist, dass mir alle hier wachsenden Exemplare die Ansicht eines Zapfens verweigern. :(

Kiefernspezi
Beiträge: 8871
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Warum schaut niemand mal nach den Zapfen? Damit wärs doch eindeutig. :?

Viele Grüße

Antworten