Unbekannter Nadelbaum ---> ×Cuprocyparis leylandii, Leyland-Zypresse

Ihr habt einen Nadelbaum/ Strauch (Konifere) in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi, Kiefernspezi

Antworten
Ranunculus
Beiträge: 97
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Unbekannter Nadelbaum ---> ×Cuprocyparis leylandii, Leyland-Zypresse

Beitrag von Ranunculus »

So, der letzte Baum, noch ein Baum mit schuppenförmigen Blättern, auch da komme ich nicht weiter. Mir ist nur aufgefallen, dass die Blätter ziemlich dunkel grün waren udn einen krausen Eindruck gemacht haben. Zapfen gab es nicht. Sequoiadendron giganteum? Was ist das?
Dateianhänge
F1.JPG
F1.JPG (192.91 KiB) 426 mal betrachtet
F2.JPG
F2.JPG (205.11 KiB) 426 mal betrachtet
F3.JPG
F3.JPG (108.28 KiB) 426 mal betrachtet
F4.JPG
F4.JPG (145.2 KiB) 426 mal betrachtet
F5.JPG
F5.JPG (198.44 KiB) 426 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Ranunculus am 03 Apr 2020, 07:29, insgesamt 2-mal geändert.

JDL
Beiträge: 3381
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von JDL »

ein Versuch:

gerieben Zweige:
bitter-Erdöl und kein Harz-Petersilien-Geruch?

dann ist die Option ×Cuprocyparis leylandii (×Cupressocyparis leylandii) plausibel

Ranunculus
Beiträge: 97
Registriert: 10 Mär 2019, 19:07

Re: Unbekannter Nadelbaum

Beitrag von Ranunculus »

Der Zweig riecht eher frisch zitronig /harzig, aber nach Petersilie riecht der nicht.
Ich tendiere jetzt aber dennoch auch zu Cupressus × leylandii Leyland-Zypresse, wenn ich die im anderen Artikel benannte Bestimmungshilfe richtig gelesen habe, sind bei Sequiadendron die Schuppenblätter nicht so regelmäßig gegenüberliegend sondern spiralig angeordnet. Wenn der Botanische Garten wieder geöffnet hat, gucke ich mir das mal an. Es ist etwas schwierig in der Theorie.

Cryptomeria
Beiträge: 9406
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Unbekannter Nadelbaum (vermutlich Cupressus × leylandii Leyland-Zypresse)

Beitrag von Cryptomeria »

Sequoiadendron ist auszuschließen. x Cupressocyparis leylandii sehr wahrscheinlich.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Kiefernspezi
Beiträge: 8485
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Nadelbaum (vermutlich Cupressus × leylandii Leyland-Zypresse)

Beitrag von Kiefernspezi »

Eigentlich sogar ziemlich sicher. Man sieht ja, dass die Schuppen nicht so flach wie bei Chamaecyparis oder Thuja sind, aber auch nicht so viereckig wie bei den normalen Cupressus oder Juniperus. Platycladus und Cupressus nootkatensis fallen raus aufgrund des Habitus.

LG

Antworten