Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
chris2019
Beiträge: 2
Registriert: 18 Dez 2019, 15:44

Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von chris2019 »

Hallo zusammen,

mein etwas schwieriger Nachbar hat an unserer ganzen Grundstücksgrenze eine Reihe von sehr hohe Bäume gepflanzt.
Ich habe Angst das wir bald von unserer Terrasse & Balkon nur noch "Baum" sehen, aber vielleicht werden die ja auch gar nicht so hoch und es gibt kein Problem. Der größte von denen ist aktuell (siehe Bilder) schon geschätzt an die 6m hoch.
Da aktuell Blätter fehlen und ich mich leider gar nicht mit Bäumen auskenne würde mich interessieren welche Baumart das ist und/oder wieviel höher und breiter die noch werden...

Vielen Dank & viele Grüße
Chris
Dateianhänge
baum1.png
baum1.png (434.65 KiB) 559 mal betrachtet
baum2.png
baum2.png (304.68 KiB) 559 mal betrachtet

Cryptomeria
Beiträge: 9372
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von Cryptomeria »

Die Bäume scheinen säulenförmig zu wachsen, insofern habt ihr auch noch Ausblick dazwischen. Warte doch mal, wie sie blühen, vielleicht wird es besser als auf das nackte Gebäude dahinter zu schauen . So kann ich leider nicht mehr erkennen, heißt, bitte stelle ein Foto mit Beblätterung ein. Dann können wir schnell weiterhelfen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

JDL
Beiträge: 3359
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von JDL »

Stimme zu, was Wolfgang sagt.
Möglicherweise ein sehr scharfes Foto von Zweig mit Knospen machen?

Hilmar
Beiträge: 436
Registriert: 10 Sep 2012, 20:07

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von Hilmar »

Egal welche Baumart, wenn der im Nachbarschaftsrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes genannte Mindestabstand zur Grundstücksgrenze nicht eingehalten wird, verstoßen bereits die neu gepflanzten Bäume gegen geltendes Recht. Ein häufiges Problem bei den immer kleiner werdenden Grundstücksgrößen.

Gruß Hilmar

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6044
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von stefan »

Hilmar hat geschrieben:
18 Dez 2019, 18:41
Egal welche Baumart, wenn der im Nachbarschaftsrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes genannte Mindestabstand zur Grundstücksgrenze nicht eingehalten wird, verstoßen bereits die neu gepflanzten Bäume gegen geltendes Recht. Ein häufiges Problem bei den immer kleiner werdenden Grundstücksgrößen.

Gruß Hilmar
Und umgekehrt: wenn der Abstand passt - je nach Art verschieden - dann kannst du nichts machen

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

chris2019
Beiträge: 2
Registriert: 18 Dez 2019, 15:44

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von chris2019 »

stefan hat geschrieben:
18 Dez 2019, 19:26
Hilmar hat geschrieben:
18 Dez 2019, 18:41
Egal welche Baumart, wenn der im Nachbarschaftsrechtsgesetz des jeweiligen Bundeslandes genannte Mindestabstand zur Grundstücksgrenze nicht eingehalten wird, verstoßen bereits die neu gepflanzten Bäume gegen geltendes Recht. Ein häufiges Problem bei den immer kleiner werdenden Grundstücksgrößen.

Gruß Hilmar
Und umgekehrt: wenn der Abstand passt - je nach Art verschieden - dann kannst du nichts machen

Gruß
Stefan
Genau deshalb möchte ich auch wissen was für Bäume es sind...

Yogibaer
Beiträge: 1041
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von Yogibaer »

Es kommt nicht auf die Baumart sondern auf die Höhe der Bäume an. In Bayern z. B. ist der Mindestabstand von Gehölzen 0,5m zur Grundstücksgrenze, über eine Höhe von 2,0m ist der Mindestabstand 2,0m zur Grenze. Es handelt sich in diesem Fall um keinen Wald oder Weingarten, da gilt nur der 0,5m Abstand. Nachzulesen im Nachbarschaftsrecht des betreffenden Bundeslandes.
Gruß Yogi

AndreasG.
Beiträge: 2701
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von AndreasG. »

chris2019 hat geschrieben:
18 Dez 2019, 19:56
Genau deshalb möchte ich auch wissen was für Bäume es sind...
Das ist mit diesem Foto nicht möglich. Da braucht man detailierte Aufnahmen wenigstens der Zweige. Vielleicht findet sich am Boden noch altes Laub, das noch nicht verrottet ist.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6044
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von stefan »

Yogibaer hat geschrieben:
18 Dez 2019, 20:13
Es kommt nicht auf die Baumart sondern auf die Höhe der Bäume an. In Bayern z. B ...
In NRW kommt es auch auf die Art an - das ist je nach Land verschieden:
Grenzabstände in NRW
1. Mit Bäumen außer den Obstgehölzen, und zwar
a) stark wachsenden Bäumen, insbesondere der Rotbuche und sämtlichen Arten der Linde, der Platane, der Rosskastanie, der Eiche und der Pappel: 4,00 m,
b) allen übrigen Bäumen: 2,00 m;
.......
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Gata
Beiträge: 1281
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Re: Bäume an der Nachbarschaftsgrenze

Beitrag von Gata »

Egal, welche Baumart es ist: wenn sie an die Grenze gepflanzt wurden und jetzt schon 6 m hoch sind, sind sie zu hoch.
Das sollte man sofort beanstanden.

Antworten