Seite 1 von 1

"Kastanie" aus Vietnam ---> Lagerstroemia sp.

Verfasst: 06 Nov 2009, 14:48
von 8er-moni
Hallo Experten!

Wer kennt diesen Baum: der wurde vom Reiseleiter in Vietnam als "Kastanie" bezeichnet :?: :?:
Bild

Die Beschreibung der reiselustigen Bekannten aus einem anderen Forum:
Ähnlichkeiten mit unseren Kastanien gibt es aber nicht.
Die Blätter sind groß und glänzend, den Fruchtstand kannst Du auf dem Foto gut erkennen.
Die Samen sind darin angeordnet wie Bucheckern, aber ziemlich klein.
Die Bäume sind ziemlich groß, aber etwas kleiner, als unsere Kastanien.
Sie wurden in einer Stadt in Vietnam als Alleebäume gehalten und zum Zeitpunkt der Reise gefällt

Verfasst: 06 Nov 2009, 15:46
von stefan
Hallo Moni,
ich halte das für eine Lagerstroemia, vermutlich Lagerstroemia speciosa, die wohl viel als Straßenbaum angepflanzt wird.
Vielleicht hast Du noch eine Vergößerung einzelner Früchte?
Gruß, Stefan

Verfasst: 06 Nov 2009, 15:59
von wolfram
Hallo,
während ich mühsam gesucht habe, bis ich zum selben Ergebnis kam wie stefan, war der als Tropenkenner natürlich schneller. Also ich stimme ihm in seiner Vermutung zu.
Ein schönes Bild findet man hier

Verfasst: 06 Nov 2009, 16:19
von 8er-moni
Hallo Stefan, hallo Wolfram!

Dankeschön für die Bestimmung und Bestätigung :wink: - irgendwie sind mir die Früchte bekannt vorgekommen :oops:
Hier noch ein deutlicheres Foto:

Bild

Verfasst: 10 Nov 2009, 18:48
von 8er-moni
Hallo Stefan und Wolfram!

Heute habe ich die Samen bekommen - nur zur Bestätigung - es ist wohl wirklich Lagerstroemia speciosa :!: :?:
Bild

Unterscheiden sich eigentlich Lagerstroemia indica und Lagerstroemia speciosa in der Kapselgröße???

Verfasst: 10 Nov 2009, 20:03
von stefan
Hallo Moni,
Lagerstroemia ist wohl sicher - die Art weniger!
Lagerstroemia indica ist ein großer Strauch bis kleiner Baum, den kann man kaum mit einer Kastanie vergleichen, ein Bild einer geöffneten Fruchte hänge ich an.
In meiner nicht sehr umfangreichen Tropenliteratur werden aber noch andere baumförmige Lagerstroemia-Arten genannt, die man vermutlich nicht sicher ausschließen kann:
  • Lagerstroemia speciosa, Baum bis 20 Höhe
    Lagerstroemia floribunda, Baum bis 15 m Höhe
    Lagerstroemia loudonii, Baum bis 12 m Höhe
    Lagerstroemia macrocarpa, Baum bis 10 m Höhe
Zu letzterer heißt es: "distinguished by large, globular seed heads"
Vielleicht hast Du sogar eher L. macrocarpa ?
Gruß, Stefan

Verfasst: 11 Nov 2009, 10:11
von 8er-moni
Hallo Stefan!

Vielen Dank für deine Mühe - das ist schon eine verzwickte Sache; schau ma mal, wie und ob die Samen keimen - ob wir je mit einer Blüte beglückt werden, steht zu bezweifeln :lol: - daher ist wohl die wirkliche Identität schwer herauszukriegen.

Nun was wurde denn aus Deinen L. Indica L.?

Verfasst: 14 Nov 2014, 08:37
von threerivers
Da ich in den vergangen den Jahren mit "erdrückendem" Erfolg Lagerstroemia indica angesät habe und somit vergleichen kann, müssten die Deinen ebenfalls mittlerweile schon viele Meter hoch sein.
Auch 2012, als die meisten unserer Rosen auf dauer erfroren sind sind, habe ich keine Lagerstroemia eingebüßt, Die Hybriden hatten aber z.T. Frostschäden, bauten aber wieder sehr gut auf.
Was wurde denn nun aus den Deinen?
LG cliff (threerivers)

Dass eines der weltweit bejkanntesten Gehölze gerade in deutschland so unbekannt ist, dass eine Sichtung zu Rätselraten führt erstaunt mich immer wieder.
in einem ulmer Park stand eine sehr kräftige bizarre Lagerstroemia indica L. - unerkannt und somit unbelästigt. In der feuchten AU war es auch mit der Blüte oft nicht weit her.

Wir haben uns gehütet, andere mit der Nase auf diesen Schatz zu stoßen, schauten aber öfters nach dem Gehölz, das dieses kalte Ulmer Klima so gut weggesteckt hat.
Vor einiger Zeit wollten wir von dieser so harten Vetreterin dieser Zunft einen Ableger schneiden. Fuhren nach Ulm und rieben uns die Augen: Ein zahnstocherartiger Stumpf zeugte von den Bibers Arbeit.
Die Hoffung auf Bodentriebe zerschlug sich mittlerweile auch, da die Reste nun gerodet wurdem.