Ungewöhnlicher Baum in Seychelles (Ficus lutea)

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch ausserhalb Europa, z.B. Afrika, Asien gesehen, und möchtet ihn bestimmen, dann könnt ihr hier fragen.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 752
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Ungewöhnlicher Baum in Seychelles (Ficus lutea)

Beitrag von Palme » 04 Okt 2019, 10:43

Hallo Baumfreunde,
heute habe ich einen ungewöhnlichen Baum entdeckt, den ich bisher nicht bestimmen konnte. Es gibt ihn öfter hier in Seychelles, aber ich finde im Netz nichts. Bei diesem bestimmten Baum ist die Form ungewöhnlich. Ein zweiter Baum der gleichen Art hat sich wie ein Netz um den Altbaum gelegt. Dieser Teil zeigt keinen einzigen Austrieb. Blatt und Blüte sind von dem Altbaum.
Wer kann dazu was beitragen?
2019-10-04 12.38.02.jpg
2019-10-04 12.38.02.jpg (166.21 KiB) 351 mal betrachtet
2019-10-04 12.38.23.jpg
2019-10-04 12.38.23.jpg (168.31 KiB) 351 mal betrachtet
2019-10-04 12.39.57.jpg
2019-10-04 12.39.57.jpg (135.92 KiB) 351 mal betrachtet
2019-10-04 12.40.26.jpg
2019-10-04 12.40.26.jpg (149.57 KiB) 351 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Palme am 31 Okt 2019, 15:50, insgesamt 3-mal geändert.
:) Martin

AndreasG.
Beiträge: 2378
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von AndreasG. » 04 Okt 2019, 10:56

Das sind zwei Pflanzen. Einmal der Baum und dann eine Baumwürger-Liane, die auf dem Baum gewachsen ist und ihn nun langsam erdrosselt. (Falls man das so sagen kann.) Jedenfalls bringt sie ihn langsam zum Absterben. Welche Baumwürger Art das nun ist, weiß ich auch nicht. In der Gattung Ficus gibt es etliche Arten. Sicher, dass die abgebildeten Blätter und Früchte zur Liane gehören?

JDL
Beiträge: 1626
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von JDL » 04 Okt 2019, 11:19

Sieht aus wie Tabebuia pallida oder ähnliches.

grtjs

Jan

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von stefan » 04 Okt 2019, 11:21

Hallo Martin,

Blatt und Blüte könnten zu Tabebuia rosea gehören (mit dem glatten grauen Stamm und leichten Brettwurzeln);
darauf sitzt vermutlich ein Ficus, der mit seinen Wurzeln mittlerweile den Boden erreicht hat und auf Dauer möglicherweise den Wirt erdrückt.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8418
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von LCV » 04 Okt 2019, 11:34

Hallo,

auf den Seychellen gibt es ja auch viele eingeführte Gehölze.
Die Blüte sieht nach Bignoniaceae aus. Da käme z.B.
Tabebuia heterophylla in Betracht. Das andere dürfte eine
Würgefeige sein.

Gruß Frank

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3997
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von bee » 04 Okt 2019, 13:22

Hallo,
das ist garantiert :wink: Tabebuia pallida (Kalis), sehr häufig anzutreffen, wächst wie "Unkraut".
Die anderen (dort viel selteneren) Arten haben etwas andere Blattform (vor allem)

viewtopic.php?f=9&t=5162&hilit=Tabebuia

Von der Feige müsste man die Blätter sehen.
Viele Grüße von bee

JDL
Beiträge: 1626
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von JDL » 04 Okt 2019, 13:27

aha,
danke für Identifikation und Link, interessant

grtjs

Jan

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 752
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von Palme » 04 Okt 2019, 14:53

Vielen Dank an alle, habe viel gelernt.
Eine Würgefeige hatte ich in der Form noch nie bewußt gesehen.
Besonders faszinierend finde ich das Wachstum von oben nach unten, und das Ende.
1. Absatz der Link Quelle http://www.faszination-regenwald.de/inf ... efeige.htm
Die Entwicklung einer Würgefeige (Gattung Ficus) beginnt wenig spektakulär: Im Kronendach setzt ein fruchtfressendes Tier, zum Beispiel ein Vogel oder ein Affe, Kot und damit den Samen einer Würgefeige ab, der unter günstigen Bedingungen keimt. Anfangs lebt die junge Feige epiphytisch, doch das wird bald anders werden, denn sie beginnt Luftwurzeln in Richtung Waldboden zu schicken - manche frei in der Luft, manche am Stamm.
Und ich dachte zuerst das wäre ein Baum. Gut das ich in einem Netzwerk von Fachleuten und Baumfreunden bin.
Das ist ja wie in einem gesunden Wald. :D
Zuletzt geändert von Palme am 04 Okt 2019, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
:) Martin

AndreasG.
Beiträge: 2378
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von AndreasG. » 04 Okt 2019, 15:51

Äh, bitte das gute, alte Copyright beachten.
Ansonsten sind das interessante Fotos. Diese Würgefeigen leben nur in den Tropen und im Forum haben wir die nicht alle Tage.

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 752
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von Palme » 05 Okt 2019, 06:33

Hallo zusammen,
mit der Würgefeige bin ich noch nicht ganz fertig.
Meine Recherchen haben ergeben, dass die Würgefeige keine eigene Art ist sondern durch ihren Standort dazu wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es die Birken-Feige (Ficus benjamina). Mit dieser Erkenntnis werde ich den Standort neu besichtigen. Mal sehen was ich noch an Beweisen finde. Wer kann noch was dazu beitragen?
:) Martin

Gata
Beiträge: 1272
Registriert: 06 Jul 2009, 10:37
Wohnort: Spanien

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von Gata » 05 Okt 2019, 06:56

Bild

Bild

Ich habe gestern in 3sat einen Film über Indonesien gesehen, in dem auch Würgefeigen beschrieben wurden. Es wurde u.a. gesagt, dass sie ganzjährig Fruchten und daher für Regenwaldtiere, Vögel und Affen, eine wichtige Nahrungsquelle sind.
Meine Photos sind aus Sri Lanka, wo mir die vielen Würgefeigen auffielen.

LG

AndreasG.
Beiträge: 2378
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von AndreasG. » 05 Okt 2019, 09:21

Palme hat geschrieben:
05 Okt 2019, 06:33

Mal sehen was ich noch an Beweisen finde. Wer kann noch was dazu beitragen?
Blätter wären ganz gut. :mrgreen:

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3997
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von bee » 05 Okt 2019, 09:22

Hallo,
es gibt zwar einige Feigenarten auf den Seychellen, darunter auch einige Ficus benjamina-Bäume ... ABER: um eine Würgefeige sein zu können, muss der Samen irgendwie oben auf dem anderen Baum keimen können.
Um Samen zu machen, muss der Baum fruchten (und nicht nur "blühen", d.h. diese unbefruchteten Kügelchen ausbilden, die aber wie Früchte aussehen können). Fruchten kann er nur dann, wenn es die ganz typischen Befruchterwespen vor Ort gibt.
Da müsste man weiter recherchieren. Ich glaube mich zu erinnern, dass das bei Ficus benjamina da nicht gegeben ist.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 752
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von Palme » 05 Okt 2019, 10:05

Habe noch was interessantes gefunden.
viewtopic.php?t=10617
:) Martin

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 752
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Ungewöhnlicher Baum in Seychelles

Beitrag von Palme » 05 Okt 2019, 18:37

Ich war nochmals bei der Würgefeige.
Es ist fast unmöglich ein Blatt vom Ficus zu bekommen.
Alles ist nur von einer kleinen Brücke zu sehen.
Und hinter dem Baum ist ein hoher Zaun.
Blickt man nach oben, dann bildet der Ficus bereits die Baumkrone.
Die Blätter in der Krone sind jedenfalls deutlich größer als die auf den Fotos und sehen wie Ficus aus. Und man sieht einen deutlichen Unterschied zwischen Krone und unteren Baum. Sieht aus wie ein Schirm.
Wer mal zufällig hier sein sollte geht am Beau Vallon Strand nach Süden bis der Sandstrand an einem Bach endet. Dort auf der Fußgänger Brücke in 20m am rechten Ufer steht der Baum.
:) Martin

Antworten