Jungpflanze (noch grün!) ---> Gleditsia triacanthos

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4498
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Jungpflanze (noch grün!) ---> Gleditsia triacanthos

Beitrag von bee »

Hallo Baumkundler,
ich habe kürzlich auf einem "pflegevernachlässigten" Straßenbegleitstreifen diese ca. 1 m hohe Jungpflanze entdeckt, mit wechselständigen, paarig und einfach gefiederten Blättern und diesen martialisch verzweigten Dornen. Blättchen bei strahlendem Sonnenschein alle in Schlafposition.

Nachdem ich im Fitschen zwei-mal falsch abgebogen bin, habe ich Zweige mit Dornen geschlüsselt und bin dann schließlich bei Gleditisia sinensis gelandet. Stimmt das?? Ich habe bisher nur G. triacanthos "inermis" persönlich kennengelernt :cry:
Dateianhänge
gs3.jpg
gs3.jpg (42.84 KiB) 2628 mal betrachtet
gs2.jpg
gs2.jpg (42.67 KiB) 2628 mal betrachtet
gs1.jpg
gs1.jpg (38.72 KiB) 2628 mal betrachtet
Viele Grüße von bee

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo bee,
da kann schon sinensis sein, denn die gewaltigen Dornen kannst Du auf folgendem Bild sehen:
Dateianhänge
060507_08.JPG
060507_08.JPG (72.84 KiB) 2623 mal betrachtet
Viele Grüße, Wolfram

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4498
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hallo Wolfram,
danke für Deine Antwort, dann ordne ich das Pflänzchen mal so in meine Digi-Flora ein.
Vielleicht kann man es doch noch länger beobachten, denn es sieht so aus, als wäre die Pflanze absichtlich "zur Beobachtung" beim "Herbstaufräumen" stehen gelassen worden - obwohl der Standort ganz nah am Rasenkantstein wohl nicht geeignet ist.
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6048
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan »

Hallo Wolfram,
ich habe bisher jede Gleditsia als G. triacanthos angesprochen, da mir gar nicht bewußt war, daß es noch andere ähnliche Arten gibt.
Das Hauptunterscheidungsmerkmal - Dornen an der Basis rund oder abgeflacht - wage ich nach den Bildern nicht zu entscheiden; Früchte stehen nicht zur Verfügung.
Falls die Verwendung - wie R/B schreibt - nur von G. triacanthos häufig ist, und alle anderen sehr selten, spricht für mich auch hier schon vieles für G. triacanthos.
Sonst hätte ich wahrscheinlich schon viele (bedornte) Exemplare im fruchtlosen Zustand falsch angesprochenn. :?
Gruß, Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4498
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Ich war auf G. sinensis gekommen (lt. Fitschen) weil die Dornen rund und nicht abgeflacht sind. An dieser Jungpflanze konnte ich auch nur einfach gefiederte Blätter feststellen, keine doppelt gefiederten. Die Blättchen hatten auch so ein kleines Stachelspitzchen.

G. triacanthos soll zugespitzte Blättchen haben (von Stachelspitze wird nichts erwähnt) und die Blättchen von G. triacanthos inermis, von denen ich Fotos habe, sehen etwas anders aus.

Ich hatte hier nachgefragt, weil ja in anderen Büchern die Merkmale oft anders beschrieben oder gewichtet werden.

edit: bin gerade nochmal in die Tiefen meiner Originale getaucht:
möglicherweise sind die Dornen ganz an der Basis doch etwas (kaum merklich) abgeflacht...
Viele Grüße von bee

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4498
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee »

Hier gibt es Neuigkeiten,

ich halte die Pflanze jetzt doch für G. triacanthos.

Ich bin noch mal dort gewesen und siehe da: die Dornen am größten (verholzten) Zweig sind eindeutig abgeflacht. Auch die Blätter sind überwiegend doppelt fiederteilig, das habe ich bei meinen Fotos (zu schnell geschossen und dabei nicht darauf geachtet, was alles wichtig sein könnte) fehlinterpretiert (als Verzweigungen mit einfachen Fiederblättchen).
Viele Grüße von bee

Antworten