Unbekannte Eiche im Hofgarten ---> Quercus bicolor ?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: LCV, stefan, tormi

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Unbekannte Eiche im Hofgarten ---> Quercus bicolor ?

Beitrag von Roseo-Marginata »

Liebe Baumfreunde,

im Hofgarten Düsseldorf steht eine Eiche, die mir unbekannt ist. Obwohl mittlerweile viele Bäume beschriftet sind - dieser hier ist es nicht. Leider waren keine Früchte zu sehen. Wird es anhand dieser Bilder klar?
Dateianhänge
DSCF0150.JPG
DSCF0150.JPG (110.9 KiB) 4852 mal betrachtet
DSCF0149-1.JPG
DSCF0149-1.JPG (178.6 KiB) 4852 mal betrachtet
LG Roseo

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Hallo Roseo,
wenn nicht so viele Blätter als Herbstlaub unten lägen, würde ich auf Quercus x turneri tippen.
Viele Grüße, Wolfram

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

hmm ... wintergrün schätze ich die nicht ein. Es war schon eine Menge Laub runtergefallen und ich glaube, der Rest kommt auch noch. Im R/B stehen einige, die dieser Blattform nahekommen
Quercus bicolor, Quecus x hispanica 'Pseudotuneri' (vielleicht ist es die?), schließlich noch 'Quercus michauxii.
Kommen wir hiermit der Sache näher?
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Hallo Roseo,

kannst du nachschauen ob die Blattstiele behaart sind?
LG Nalis

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram »

Ich bin nur nach dem ersten Eindruck gegangen, habe gar nicht nachgeschlagen.
Aber jetzt, mit Deinen Vorschlägen, kommt mir bicolor am wahrscheinlichsten vor, geht man nach RB. Die Pseudoturneri ist ja auch immergrün, oder wintergrün. Michauxii wird als sehr selten angegeben, deswegen scheidet sie erstmal aus für mich.
Viele Grüße, Wolfram

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

ja, leicht behaart kommt hin. Ich habe mit Lupe meine Bilder nochmal untersucht.
LG Roseo

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Beitrag von tormi »

Roseo-Marginata hat geschrieben:, Quecus x hispanica 'Pseudotuneri'

hier muss man aufpassen!! Dieser Taxon gibt es nicht.

Quercus x hispanica = Q. cerris x Q. suber
Quercus x turneri 'Pseudoturneri' = Q. robur x Q. ilex

ein grober Fehler im R/B

Q. bicolor ist auf der Blattunterseite weiss, Blattbasis ist breit keilförmig,die Blattform ist meines Erachtens nicht so variabel. Ich schliesse diese Art aus.

Momentan aber noch kein beseren Vorschlag.
LG Nalis

Mahaleb
Beiträge: 853
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb »

Hallo,

so ist das mit dem R/B... und ein Grund, warum ich mich wieder stärker auf meinen guten alten Fitschen verlasse.
Früchte und Borkenbild wären hilfreich.

Gruß, Bernd

Roseo-Marginata
Beiträge: 997
Registriert: 22 Mai 2007, 22:14
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Roseo-Marginata »

Danke an alle,

Früchte hatte diese ältere Dame nicht zu bieten, weder am Baum noch auf dem Boden war etwas zu entdecken. Ich reiche noch den Habitus nach und einen Ausschnitt der Borke.
Dateianhänge
DSCF0151.JPG
DSCF0151.JPG (164.05 KiB) 4771 mal betrachtet
DSCF0149.JPG
DSCF0149.JPG (109.15 KiB) 4771 mal betrachtet
LG Roseo

JDL
Beiträge: 3389
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL »

This one reminds me on
Quercus bicolor

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

R/B=Roloff/Bärtels?

Beitrag von campoverde »

Hallo,
mit R/B meint Ihr Roloff/Bärtels?
Falls ja, welche Erfahrungen habt Ihr damit allgemein?
Ich wunder mich ja auch etwas, wenn Fitschen und Roloff sich eindeutig widersprechen:
Beispiel: Fagus Schlüssel: Schon bei dem ersten Kriterium (Blattunterseite blaugrün) wird Fagus japonica unterschiedlich zugeordnet.

JDL
Beiträge: 3389
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Beitrag von JDL »

Campoverde,

Can you give an example of

"Fitschen und Roloff sich eindeutig widersprechen"

I do not know these books.

But I am interested in this matter
as composing identification keys is one of my occupations.

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Fitschen / Roloff

Beitrag von campoverde »

When I got the idea to try improve my knowledge on trees again, I bought the following two books which I considered quite detailed and extensive:
Fitschen: Gehölzflora, Quelle &Meyer, Wiebelsheim 2007
Roloff,Bärtels: Flora der Gehölze, Ulmer, Stuttgart 2006
(Fitschen is a very classical key).
However I notice in a few cases that the key in the two books leads to different results (e.g. fagus engleriana).
That is why I asked the people in this forum on their opinion on these books.

JDL
Beiträge: 3389
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Fitschen / Roloff

Beitrag von JDL »

Thank you (and please answer in German).

It is always tricky to start a key with 'colour', except if there is an obvious and always evident difference.

best regards

JDL
Beiträge: 3389
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Fitschen / Roloff

Beitrag von JDL »

By the way,

I should also be interested in the experience of the other forum users.

regarding the books mentioned above
and
other books on woody plant identification

I do not have these German ones
and if you can give up some good reasons
perhaps you can convince me to purchase them

I am fond of 'Rehder', one of my favourites I believe!

Antworten