Welcher Baum ist dies?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
vieaffective
Beiträge: 2
Registriert: 19 Sep 2020, 16:54

Welcher Baum ist dies?

Beitrag von vieaffective »

Moin, sicher ist das ein bekannter Baum, doch ich als Laie kann ihn nicht bestimmen, frage mich aber wie er einmal aussehen wird :-)

Evtl Richtung Buche vom Blatt her?

Vielen Dank und Grüße!
IMG_20200919_165111.jpg
IMG_20200919_165111.jpg (121.22 KiB) 223 mal betrachtet
IMG_20200919_165100.jpg
IMG_20200919_165100.jpg (222.22 KiB) 223 mal betrachtet

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4498
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von bee »

Hallo und Willkommen im Forum,
das ist alles andere als trivial :wink: ,
wir sehen gegenständige Blattstellung, damit ist die vorgeschlagene Buche raus,
wir sehen getüpfelte Blätter und extrem rote Blattstiele, das spricht für eine besondere Kulturform von "irgendwas".

Gegenständige, etwas herzförmige Blätter hätten z.B. Catalpa und Paulownia, die passen aber nicht - es gibt auch nicht solche Farbstellungen.
Bleibt die sehr große Gattung Ahorn (Acer) und vom Blattschnitt her könnte es Acer pensylvanicum sein.
Und da gibt es tatsächlich so was Getüpfeltes mit Rot:
Acer pensylvanicum 'Erythrocladum' - ich sehe gerade, da gibt es Begriffsverwirrung, es heißt wahrscheinlich richtiger (?)
Acer rufinerve 'Erythrocladum'. (EDIT: oder es sind zweierlei ...)

https://forum.garten-pur.de/index.php?topic=3202.0
https://www.esveld.nl/htmldiadu/a/acrery.htm

Diesen - aber vielleicht gibt es noch ähnliche Formen - würde ich mal mit dem Bäumchen vergleichen.

EDIT: welche Ahorn-Art das ist, kann vielleicht noch ein Profi auseinanderhalten. Vom Blattschnitt her, die Zipfel weit oberhalb der Mitte stehend, müsste es eigentlich A. pensylvanicum sein. Aber bei Sorten weiß man nie so genau ...

Und noch mal EDIT:
von Acer ×conspicuum (A.davidii × A.pensylvanicum) gibt es auch noch panaschierte Sorten.
Viele Grüße von bee

Babs
Beiträge: 349
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von Babs »

...bei Acer pensylvanicum bin ich auch grad gelandet.....
LG Babs

Cryptomeria
Beiträge: 9382
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von Cryptomeria »

Zunächst sind es 2 verschiedene Ahorne: Acer rufinerve 'Erythrocladum' und Acer pensylvanicum' Erythrocladum'.
Ich bin mir bei der gezeigten Pflanze auch ziemlich sicher mit A. pensylvanicum ' E.', da rufinerve im Herbst nur in reines Gelb verfärbt, während sich pensylvanicum ins Rote verfärbt, vor allem die Rinde. Man müsste also noch etwas abwarten, wenn die Rinde dann wirklich rot wird ist es penylvanicum, bleibt sie rein gelb ist es rufinerve. Da aber die Blätter bzw. Äste auch schon ins Rot wechseln, spricht das für pensylvanicum. Acer x conspicuum ' Phoenix ' hat schmalere Blätter.
Der Winter gibt Klarheit.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Totto
Beiträge: 70
Registriert: 14 Jan 2018, 21:54
Wohnort: 7b Winterhärte

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von Totto »

So als Laie schmeiße ich mal eine Baumhasel in die Runde.
Gruß
Totto
Im Mittel haben Pendler 17km Arbeitsweg. Wenn 10 % aller Pendler auf Motorräder umsteigen würde sich 40% der Staus verringern. Da hat es sich dann mit dem Feinstaub. Bei 25 Prozent gäbe es gar keine Staus mehr.

vieaffective
Beiträge: 2
Registriert: 19 Sep 2020, 16:54

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von vieaffective »

Moin,

vielen Dank euch für die Hilfe!

Ich hätte noch eine allgemeine Frage, derzeit ist seine Krone ja eher ein Art Regenschirm. Wird er diese Form in seinem Leben beibehalten?

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 9074
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von LCV »

Totto hat geschrieben:
19 Sep 2020, 23:15
So als Laie schmeiße ich mal eine Baumhasel in die Runde.
Corylus colurna hat eine wechselständige Blattstellung und kommt
somit nicht in Betracht.

Gruß Frank

Cryptomeria
Beiträge: 9382
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von Cryptomeria »

Noch zu der Frage des " Regenschirms ". Es gibt viele Fotos im Netz. Natürlich wächst sich so ein Baum aus. Man kann Ahorne auch schneiden, aber mit Vorsicht, sie sind pilzanfällig. Man sollte die Schere vorher desinfizieren bzw. wenn möglich nicht schneiden. Ansonsten ist diese Gruppe der Streifenahorne sehr gut geeignet für einen effektvollen Wintergarten. Wer da Interesse hat und Anregungen sucht, dem sei das Buch : Gärten im Winter, von Cédric Pollet sehr empfohlen. Das lohnt sich für das Kennenlernen einer faszinierenden Farbenpracht im normalerweise tristen Wintergarten.
Hasel ist völlig abwegig, es gibt überhaupt keine umfärbenden Selektionen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6048
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von stefan »

vieaffective hat geschrieben:
20 Sep 2020, 07:56
Moin,

vielen Dank euch für die Hilfe!

Ich hätte noch eine allgemeine Frage, derzeit ist seine Krone ja eher ein Art Regenschirm. Wird er diese Form in seinem Leben beibehalten?
Der Baum ist noch sehr jung und hat m.E. deutlich unter Hitze bzw. Trockenheit gelitten. Da würde ich zur Wuchsform keine Aussagen machen, der muss erst mal überleben.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Cryptomeria
Beiträge: 9382
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Welcher Baum ist dies?

Beitrag von Cryptomeria »

Ich stimme stefan zu. Ich vermute, der Baum ist rel. frisch gepflanzt und litt unter Hitze/Trockenheit/Sonneneinstrahlung. Wenn er sich etabliert hat, bekommt er auch größere Blätter. Überleben wird er, denke ich. Aber über Wassergaben wird er sich freuen. Wenn er natürlich weiterhin kümmert, muss über einen neuen Standort nachgedacht werden. Aber jetzt erstmal den Winter und das Frühjahr abwarten.
VG wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Antworten