Linde - aber welche ?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Botanica
Beiträge: 148
Registriert: 08 Apr 2009, 20:24
Wohnort: zwischen Bonn und Kön

Linde - aber welche ?

Beitrag von Botanica » 12 Mai 2019, 22:28

Hallo zusammen,

diesen Baum habe ich in einem Vorort von Bonn fotografiert. Man hatte mir gesagt, dass es sich um eine etwa 30 jährige Krim-Linde handelt, die jedes im Rahmen von Pflege-Maßnahmen im unteren Bereich Jahr zurückgeschnitten wird.

Da ich noch nie eine Krim-Linde bewusst gesehen habe, habe ich versucht den Baum nachzubestimmen.
Mit Roloff/Bärtels gelange ich aber zur Kaukasischen Linde, Tilia dasystyla, ein Elter der Krim-Linde.

Insbesondere die weißen Achselbärte und die behaarten Blattstiele lassen mich an der Krim-Linde (Tilia euchlora) zweifeln, die nach Schlüssel rotbraune Bärte haben sollen.

Was habe ich nun fotografiert ?

Viele Grüße

Harry
Dateianhänge
k-Linde_01.JPG
k-Linde_01.JPG (131.36 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_02.JPG
k-Linde_02.JPG (158.17 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_04.JPG
k-Linde_04.JPG (131.46 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_05.JPG
k-Linde_05.JPG (106.43 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_06.JPG
k-Linde_06.JPG (189.34 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_07.JPG
k-Linde_07.JPG (138.79 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_08.JPG
k-Linde_08.JPG (158.31 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_10.JPG
k-Linde_10.JPG (133.99 KiB) 245 mal betrachtet
k-Linde_15.JPG
k-Linde_15.JPG (57.5 KiB) 245 mal betrachtet

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8387
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Linde - aber welche ?

Beitrag von LCV » 12 Mai 2019, 22:51

Tilia ist sehr tricky. Die sog. Krim-Linde ist
ja T. cordata x T. dasystyla, weshalb da die
Merkmale der beiden Elternteile mehr oder
weniger durchkommen können. Da wage ich
keine Festlegung.

Gibt es einen Tilia-Spezi hier?

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5703
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Linde - aber welche ?

Beitrag von stefan » 12 Mai 2019, 23:02

Hallo Harry,

ich kann Deine Bestimmung mit R/B anhand Deiner Bilder nachvollziehen.
Linden sind für mich sehr schwierig.
Nach R/B wird Tilia dasystila sehr selten, Tilia x euchlora sehr häufig verwendet;
für mich ist Tilia x euchlora immer ausgesprochen dunkelgrün glänzend auf der Oberseite;
Deine Blätter sind noch sehr jung, sehr frisch-grün.
Insgesamt halte ich daher Tilia x euchlora weiterhin für möglich oder sogar wahrscheinlich. Wenn die Blätter ausgereift sind, werden sie dunkler und könnten die Achselhaare bräunlich werden. Da hilft im Moment nur abwarten.

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 3919
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Re: Linde - aber welche ?

Beitrag von bee » 12 Mai 2019, 23:08

Hallo,
Ähnliches wollte ich auch gerade schreiben, ich habe selbst in meiner Bildersammlung eine Tilia x euchlora, da hatten die Blätter im September deutlich braune Achselbärte, im Juni bei den "normalen" Blättern ganz hellbraune Achselbärte und bei Blättern vom Stammaustrieb (untypisch groß) weißliche Achselbärte. Ich würde da im Juni/Juli noch mal nachschauen. Eine Linde habe ich als cf. dasystyla abgelegt, weiße Achselbärte, aber Bilder vom Mai ... und später nicht nachgeschaut....
Viele Grüße von bee

Botanica
Beiträge: 148
Registriert: 08 Apr 2009, 20:24
Wohnort: zwischen Bonn und Kön

Re: Linde - aber welche ?

Beitrag von Botanica » 13 Mai 2019, 22:03

Hallo zusammen,

Herzlichen Dank für Eure Hinweiwe ubd Ratschläge.
Das finde ich wirklich spannend. Da der Baum fussläufig zu erreichen ist werde ich da öfters mal nachschauen und die Entwicklung dokumentieren.

Mir ist die Idee gekommen noch weitere Krim-Linden in Bonn aufzusuchen ind die Merkmaleuzu prüfen. Wenn die farbliche Entwicklung der Achselbärte bei allen von weiss nach rotbraun sich entwickelt wäre das ein wertvoller Hinweis und Ergänzung für die bedtehenden Schlüssel.

Viele Grüße

Harry

tormi
Moderator
Beiträge: 5728
Registriert: 07 Feb 2007, 19:42
Wohnort: Hinkel, Luxemburg

Re: Linde - aber welche ?

Beitrag von tormi » 16 Mai 2019, 17:50

Hm, würden bei der T. × euchlora die Äste nicht deutlicher nach unten hängen? Ok, es ist noch ein recht junger Baum, aber eine solche rundliche Krone ist nicht typisch. Für den Standort wäre die Krim-Linde sowiso keine gute Auswahl.

Allerdings kann ich im Moment auch nichts Besseres vorschlagen ...
LG Nalis

Antworten