Baumstamm und Späne vorhanden zur Baumbestimmung ---> Acer platanoides ? Tilia sp. ?

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

Antworten
Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Baumstamm und Späne vorhanden zur Baumbestimmung ---> Acer platanoides ? Tilia sp. ?

Beitrag von Kathy » 23 Mai 2017, 07:15

Hallo.Ich hoffe hier in der Expertenrunde Rat zu bekommen.
Ich habe eine Garage übernommen, in der ein riesiger Baumstamm liegt.Keiner in meinen näheren Umfeld kann 100% sagen um welchen Baum es sich handelt...einer sagt Eiche der andere Ahorn.Hilfe...Gruß Kathy

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan » 23 Mai 2017, 09:52

Hallo Kathy,
dann versuch's mal mit einem Bild :-)
(siehe hier: viewtopic.php?t=14610)
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Beitrag von Kathy » 23 Mai 2017, 11:26

Upps..
Dateianhänge
rps20170523_112616.jpg
rps20170523_112616.jpg (158.08 KiB) 2219 mal betrachtet

Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Beitrag von Kathy » 23 Mai 2017, 11:27

Und noch eins...
Dateianhänge
rps20170523_112555.jpg
rps20170523_112555.jpg (67.2 KiB) 2218 mal betrachtet

Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Beitrag von Kathy » 23 Mai 2017, 11:30

Späne
Dateianhänge
rps20170523_112817.jpg
rps20170523_112817.jpg (275.9 KiB) 2217 mal betrachtet

Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Beitrag von Kathy » 23 Mai 2017, 11:30

Baumgröße
Dateianhänge
rps20170523_112905.jpg
rps20170523_112905.jpg (139.18 KiB) 2216 mal betrachtet

Yogibaer
Beiträge: 838
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Beitrag von Yogibaer » 23 Mai 2017, 11:55

Ich meine es ist die Gewöhnliche Esche, Fraxinus excelsior mit fakultativer Braunkernbildung.
Gruß Yogi

campoverde
Beiträge: 1185
Registriert: 25 Okt 2008, 17:28
Wohnort: Bremen

Beitrag von campoverde » 23 Mai 2017, 22:12

Hallo,

aufgrund der vorliegenden Bilder sicher nicht leicht, würde aber (aufgrund des letzten Bildes und des Querschnittes) stark zu Spitz-Ahorn tendieren.

Die genannten Eiche und Esche wären ringporig, sieht auf dem Querschnitt gar nicht danach aus.

Evt findest Du doch noch einen Zweig mit Knospe? Das wäre am einfachsten..

captainplanet
Beiträge: 299
Registriert: 12 Apr 2007, 16:36

Beitrag von captainplanet » 23 Mai 2017, 23:26

Das ist mit ziemlicher Sicherheit Spitzahorn oder Linde. Eher Linde sagt das Bauchgefühl. Toll wäre ein Foto, wo die Jahresringe bei gutem Licht und poliert zu sehen sind. Einfach ein kleines Stück mit immer feinerem Schleifpapier schleifen und zum Schluß noch naß machen, dann kommen die Strukturen besser zur Geltung.

Linde hat - im Gegensatz zu Spitzahorn - einen extrem fasrigen Bast, früher hat man sogar Seile draus gemacht; und viele feine Markstrahlen. Das sind Linien, die im radial, also quer zu den Jahresringen, im Querschnitt sichtbar sind. Außerdem ist das Holz weicher. Tolles Schnitzholz.

Lg Georg

Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Beitrag von Kathy » 24 Mai 2017, 07:39

Leider sind keine Blüten mehr vorhanden
Dateianhänge
rps20170524_073808.jpg
rps20170524_073808.jpg (501.54 KiB) 2156 mal betrachtet

Kathy
Beiträge: 7
Registriert: 23 Mai 2017, 06:51
Wohnort: Brandenburg

Beitrag von Kathy » 24 Mai 2017, 07:40

Nur die Stämme
Dateianhänge
rps20170524_073726.jpg
rps20170524_073726.jpg (411.07 KiB) 2155 mal betrachtet

Antworten