Seite 1 von 1

Hibiscus Woche 4 ---> Hibiscus syriacus 'Duc de Brabant'

Verfasst: 11 Sep 2015, 09:42
von tormi
Hallo,
neues Spiel neues Glück, hier zeige ich eine weitere Hibiscus Sorte die Holger bei einem Streifzug um das Klinikum gefunden hat. Nach ersten Erkenntnissen werfe ich den SortenNamen 'Duc de Brabant' ins Spiel. Was ist eure Meinung?

Das Bild ist leider etwas unscharf, es dürfte vollends für eine Bestimmung reichen.

Verfasst: 11 Sep 2015, 10:10
von Cryptomeria
Ist die Pflanze schon alt?
Denn diese Sorte wurde im Juli 2013 von A..i unter dem völlig falschen Namen ' Marina ' für 3.-€ auf den Markt geworfen. Dass die Etiketten nicht stimmen, habe ich schon öfters gehört, auch z.B. bei Magnolien.

VG Wolfgang

Verfasst: 11 Sep 2015, 10:37
von LCV
Hin und wieder kann man dort auch mal einen guten Kauf machen. Hatte im Frühjahr spontan einen Clematis mitgenommen, der auf meinem Balkon eine Sichtschutzwand gut bewachsen hat und sogar während der Hitzeperiode unbeeindruckt blühte. Wir waren fast 10 Tage weg, gerade als es hier auf 40° C ging, und es wurde nicht gegossen. Hat er gut weggesteckt.

Aber falsche Bezeichnungen habe ich auch schon gesehen. Schlimmer noch: Manchmal werden 5 verschiedene Pflanzen einfach nur mit einem Sammelbegriff versehen wie: Zimmerpflanze, Kletterpflanze usw. Kann man selber herausfinden, was es ist.

Wichtig beim Kauf im Supermarkt: Immer gleich am Morgen kaufen, wenn die Pflanzen eingeräumt werden. Nach zwei Tagen sind die meistens schon halb vertrocknet und sehen jämmerlich aus. Von Pflege haben wohl die Supermarktfuzzies noch nie gehört.

Verfasst: 11 Sep 2015, 11:32
von tormi
Hallo,

naja, in Supermärkten kann man ab und an ein schönes Schnäppchen machen aber leider sind die Pflanzen oft, wie ihr schon schreibt falsch beschrieben und schlecht versorgt. Dieses Jahr konnte man das besonders bei Hydrangea macrophylla sehen, die viel zu früh (zu jung und Zeitpunkt) in den Verkauf gebracht wurden.

Die Sorte 'Marina' hat nichts mit der gezeigten zu tun, sie soll eine verbesserte Form von 'Blue Bird' darstellen.

Hier ein weiteres Bild von Holger. Man kann erkennen, dass es sich bereits um ein älteres Gehölz handelt.

Verfasst: 11 Sep 2015, 16:21
von Cryptomeria
Wenn ich das richtig sehe, tendiert Duc de Brabant' beim Verblühen etwas ins Lilafarbene, ansonsten rot und damit könnte ich vorsichtig bei 'Duc de Brabant' zustimmen.

VG Wolfgang

Verfasst: 12 Sep 2015, 03:52
von pgs
Bean hat geschrieben:‘Duc de Brabant’. – Flowers very double, deep crimson-pink, maroon in bud
Das passt wohl auch gut.
Danke Tom!

Vielleicht kannst du das Blütenknospen-Bild noch zeigen?
Habe dir gerade noch einen Ausschnitt davon gemailt.

Verfasst: 12 Sep 2015, 08:31
von tormi
Dann hier noch die Blütenknospen, wir dürften mit der Namensgebung sehr gu liegen.

Verfasst: 12 Sep 2015, 08:35
von pgs
Cryptomeria hat geschrieben:Wenn ich das richtig sehe, tendiert Duc de Brabant' beim Verblühen etwas ins Lilafarbene, ansonsten rot und damit könnte ich vorsichtig bei 'Duc de Brabant' zustimmen.

VG Wolfgang
Ja, Wolfgang, die verblühenden Kronblätter verfärben sich an diesem Strauch sehr intensiv nach blau-lila, was Bean leider nicht erwähnt. Das ist mir hier auch als interessantes Merkmal aufgefallen. Vielleicht kann ich den Duc de Brabant heute nachmittag noch mal besuchen.

Danke Tom, damit ist auch die Blütenknospenfarbe (wie bei Bean) dokumentiert.

Verfasst: 12 Sep 2015, 08:50
von tormi
toll, wie wichtige Erkennungsmerkmale hier zusammengebracht werden

Verfasst: 13 Sep 2015, 15:21
von pgs
Habe das Gedicht nach unten zum Foto versetzt.

Verfasst: 13 Sep 2015, 16:09
von stefan
Ergänzung von Holger / pgs mit besseren Bildern
heute habe ich noch ein besseres Habitus-Foto und ein Foto der knospenden, blühenden und verblühenden Blüten des Herzogs von Brabant aufgenommen
Gruß, Stefan

zum letzten Foto oben

Verfasst: 13 Sep 2015, 17:48
von pgs
Hibiscus syriacus 'Duc de Brabant'

Die Blüte ist als Knospe braun,
kastanienbraun, schön anzuschaun,
dann karmesinrot, halb gefüllt,
bevor sie sich in lila hüllt
um blau-gewandet zu verfallen -
der Farbendreiklang kann verhallen.

Danke Stefan,

als Standort wollte ich noch vermerken: Rechts vom Eingang zu Gebäude H,
Hals-Nasen-Ohren-Klinik, Klinikum Karlsruhe, Moltkestraße 90.