Linde? --> Populus x canadensis

Ihr habt einen Laubbaum/ Strauch in Deutschland oder Europa gesehen, könnt ihn aber nicht bestimmen? Fragt hier einfach danach.

Moderatoren: stefan, LCV, tormi

GaLa-Bauer
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2013, 01:28
Wohnort: Amberg/Oberpfalz/Bayern

Linde? --> Populus x canadensis

Beitrag von GaLa-Bauer » 03 Jan 2014, 17:22

Ich war heute mal unterwegs und habe dabei einen Baum entdeckt, der relativ vereinzelt steht. Der gemessene Umfang in 1 Meter 30 Höhe beträgt 497 cm (Stand: 03.01.2014).
Die Höhe des Baumes würde ich auf 20-25 Meter schätzen. Der Baum steht auf öffentlichem Grund und ist frei zugänglich.
Koordinaten: 49° 28.607', 11° 48.907'. Der Baum wirkt gesund und vital.

Ich bin mir fast sicher das es sich dabe um eine Winter-Linde handelt.

Hier noch einige Bilder:
Dateianhänge
DSC00476.JPG
Detailbild Äste
DSC00476.JPG (220.07 KiB) 2943 mal betrachtet
DSC00474.JPG
Habitus 3
DSC00474.JPG (158 KiB) 2942 mal betrachtet
DSC00473.JPG
Blatt Vorderseite
DSC00473.JPG (189.78 KiB) 2941 mal betrachtet
DSC00472.JPG
Blatt Rückseite
DSC00472.JPG (191.17 KiB) 2941 mal betrachtet
DSC00471.JPG
Habitus 2
DSC00471.JPG (226.79 KiB) 2941 mal betrachtet
DSC00470.JPG
Rinde 2
DSC00470.JPG (274.75 KiB) 2941 mal betrachtet
DSC00469.JPG
Rinde
DSC00469.JPG (284.69 KiB) 2941 mal betrachtet
DSC00467.JPG
Habitus
DSC00467.JPG (125.69 KiB) 2941 mal betrachtet
Zuletzt geändert von GaLa-Bauer am 04 Jan 2014, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder » 03 Jan 2014, 18:02

Hallo,

ja, das ist eine solche.

Viele Grüße

quellfelder

GaLa-Bauer
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2013, 01:28
Wohnort: Amberg/Oberpfalz/Bayern

Beitrag von GaLa-Bauer » 03 Jan 2014, 18:27

Dank dir, jetzt weiß ich bescheid.

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4055
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 03 Jan 2014, 18:33

Hallo.....


..... im Ernst ???? :shock:
Zugegebenermaßen kenne ich mich bei richtig dicken freistehenden Bäumen nicht so mit der Rinde aus, aber an dem Blatt sehe ich nicht sehr viel , was typischerweise für Linde spräche (herzförmiger Blattgrund, leicht asymmetrisch, rundlich, ausgezogene Spitze, mehrere Nerven, die vom Blattspreitengrund ausgehen...

Ich sehe da eher ein Pappelblatt.
Viele Grüße von bee

GaLa-Bauer
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2013, 01:28
Wohnort: Amberg/Oberpfalz/Bayern

Beitrag von GaLa-Bauer » 03 Jan 2014, 18:37

hmm.. stimmt die Rinde des Baumes würde eher zu einer Schwarzpappel passen als zu einer Rinde, aber das Blatt scheint mir dafür zu spitz zu sein.

Grüße
Nikolai

wolfram
Beiträge: 3419
Registriert: 03 Mai 2007, 16:59

Beitrag von wolfram » 03 Jan 2014, 18:37

Es würde mich doch mal interessieren, woran Herr Quellfelder die Winter-Linde erkennt. Mir fällt das nämlich schwer.
Viele Grüße, Wolfram

AndreasG.
Beiträge: 2401
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. » 03 Jan 2014, 18:45

Pappel :lol:

Kiefer
Moderator
Beiträge: 3916
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Kiefer » 03 Jan 2014, 19:05

Das ist eine Hybridpappel, Populus x canadensis.

Netter Hund :D!

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder » 03 Jan 2014, 19:06

Hallo,

nun lassen wir uns doch nicht gleich von Zweiflern aus der Bahn werfen.
Ich bleibe bei der Linde.

@wolfram: Höre ich da einen feindlich gesinnten Unterton heraus? Habe Dir nichts getan!

Viele Grüße

quellfelder

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4055
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 03 Jan 2014, 19:14

Genau,
total süß der Hund.

Ich bleibe bei Pappel :P
Viele Grüße von bee

GaLa-Bauer
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2013, 01:28
Wohnort: Amberg/Oberpfalz/Bayern

Beitrag von GaLa-Bauer » 03 Jan 2014, 19:14

Jetzt bin ich mir gar nicht mehr sicher.

@Kiefer, bee: Danke :D

Benutzeravatar
bee
Beiträge: 4055
Registriert: 17 Okt 2008, 17:38
Wohnort: die Region, wo D an CH und F grenzt

Beitrag von bee » 03 Jan 2014, 19:17

Wenn du noch mehr Blätter hättest, die zu Hause ausgebreitet fotografieren könntest (bei gutem Licht), ev. anfeuchten, damit das Ausbreiten funktioniert....
Vielleicht gibt es auch heruntergefallene Äste mit typischen Knospen, damit könnte vielleicht Überzeugungsarbeit geleistet werden....
Viele Grüße von bee

AndreasG.
Beiträge: 2401
Registriert: 10 Jun 2007, 14:08
Wohnort: Vogtland

Beitrag von AndreasG. » 03 Jan 2014, 19:20

Ich vermeine auf einem der Bilder kleinere, aber relativ dicke Zweige zu erkennen, die heruntergefallen sind. Das ist typisch für eine Pappel. Bei einer Linde würden sich darunter Lindensamen finden.
Außerdem werden Linden selten sooo groß und jede Baumart hat auch eine charakteristische Silhouette, die hier ziemlich eindeutig nach einer großen Pappel aussieht.

Quellfelder, du hast uns doch im anderen Thread auch nicht geglaubt. Schau dir doch einfach mal ein paar Linden in deiner Umgebung an. Die sehen anders aus, auch im Umriss.
Dateianhänge
dsc00472_201.jpg
Das sind eindeutig Pappelzweige.
dsc00472_201.jpg (86.29 KiB) 2890 mal betrachtet
Zuletzt geändert von AndreasG. am 03 Jan 2014, 19:27, insgesamt 1-mal geändert.

GaLa-Bauer
Beiträge: 187
Registriert: 15 Dez 2013, 01:28
Wohnort: Amberg/Oberpfalz/Bayern

Beitrag von GaLa-Bauer » 03 Jan 2014, 19:23

@bee: ich geh morgen nochmal hin und sammel Blätter und Äste und so ein und fotografier das daheim.

Grüße Nikolai

quellfelder
Beiträge: 4305
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Beitrag von quellfelder » 03 Jan 2014, 19:41

Hallo Andreas,

hier eine ca. 30 m hohe Winterlinde, die ich täglich vor Augen habe. Soviel zu der Höhe. Äste liegen hier unter jedem Baum, unter Eschen ganz besonders, auch unter der Linde. Ich lasse mich gern von einer Pappel überzeugen, aber dazu fehlt noch etwas.

Viele Grüße

quellfelder
Dateianhänge
2013_1227Zirkow0003.jpg
2013_1227Zirkow0003.jpg (135.97 KiB) 2888 mal betrachtet

Antworten