Seite 1 von 1

xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 22 Mär 2020, 10:46
von Baumradler
Hallo zusammen,

in Spitz, in der Wachau, wird der Kirchenplatz von einer schönen Kastanie gekrönt.
Der als Naturdenkmal ausgezeichnete Baum hat zwar „nur“ einen Umfang von ca. 3,60 m (mit der Fingerspreizmethode gemessen), wirkt aber sehr erhaben.
Der Standort ist der Kirchenplatz in 3620 Spitz in der Wachau (Niederösterreich) – an der Kirche Hl. Mauritius.
Die Koordinaten sind: 48°21'56.6"N 15°24'50.3"E
Die Fotos sind vom September 2019.

Viele Grüße
Baumradler

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 22 Mär 2020, 22:46
von baumlaeufer
Die Messmethode nutze ich ,
Baumradler
wenn ich mein Maßband vergessen habe, zur groben Einschätzung


Baumlaeufer

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 01 Apr 2020, 14:07
von Spinnich
baumlaeufer hat geschrieben:
22 Mär 2020, 22:46
Die Messmethode nutze ich ,
Baumradler
wenn ich mein Maßband vergessen habe, zur groben Einschätzung


Baumlaeufer
Hallo ihr zwei Messkünstler.
Kann man mal erfahren wie das von Statten geht. Könnte doch auch für andere mal nützlich werden. :?:

LG Spinnich :o

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 01 Apr 2020, 16:57
von Baumradler
Ganz einfach:
Wenn ich meine Hand weit spreize, habe ich zwischen der Spitze des kleinen Fingers und der Daumenkuppe genau 21cm.
Ich mache mir eine Markierung und "laufe" mit der Hand um dem Baum.
Anzahl der Handspreizungen x 21cm = Baumumfang.
Ich habe es schon ein paar Mal getestet. In der Regel war der tatsächliche Umfang ein paar cm über meiner Fingerspreizmessung :wink:

Viele Grüße
Baumradler

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 01 Apr 2020, 18:36
von Spinnich
o. k., leuchted ein, danke

Bei umfangreichen Bäumen könnte man die Messung dann aber etwas beschleunigen, wenn man mit ausgebreiteten Armen den Baum einige Male umarmt, sofern man nicht auf Harz oder Dornen achtgeben muss. Ausgangsmarkierung ist dann natürlich auch nötig. Die Messhöhe läge (bei mir) sogar ziemlich genau bei 1,3 m.
Das ergebe dann bei mir 2x 176 cm, die restlichen 8 cm (ca. 5 Finger breit) bis zu den gemessenen 3,6 m, kann man dann recht gut abschätzen.
Mit der Fingerspreizmethode müsste ich schon ca. 16,75 mal abgreifen, da kann man sich ja leicht dabei verzählen. :P

LG Spinnich 8)

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 01 Apr 2020, 18:56
von Baumradler
Da gebe ich Dir recht. Das geht schneller.
Bei mir wäre das aber etwas höher als 1,30m.
Und man fällt in der Öffentlichkeit mehr auf - gerade auf so einem belebten Platz wie in Spitz.

Und - das schreibst Du ja schon - bei der Fingerspreizmethode bleibt die Kleidung sauber :P :wink: .
Aber man sieht: Es gibt Methoden, wenn kein Maßband zur Hand ist - zumindest für einen Zirka-Umfang :wink:

Viele Grüße
Baumradler

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 01 Apr 2020, 18:58
von Klaus Heinemann
...von euch kann man wirklich noch was lernen :D 8)

Gruß Klaus

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 02 Apr 2020, 01:22
von baumlaeufer
Baumradler hat geschrieben:
01 Apr 2020, 16:57
.....
Wenn ich meine Hand weit spreize, habe ich zwischen der Spitze des kleinen Fingers und der Daumenkuppe genau 21cm.
Ich mache mir eine Markierung und "laufe" mit der Hand um dem Baum.
Anzahl der Handspreizungen x 21cm = Baumumfang.
....
Baumradler hat für den Griff um die Äppelwoi - Gläser größere Hände als ein Pilstrinker aus Westfalen bekommen: Meine Spanne beträgt 20 cm ... EGAL

Re: xxxAxxx Kastanie in Spitz in der Wachau

Verfasst: 02 Apr 2020, 19:31
von Baumradler
...das Gerippte rutscht einem nicht so leicht aus der Hand.
Dabei bin ich gar nicht sooo der Äppelwoi-Fan :wink: .

Durstige Grüße
Baumradler