xxxPLxxx Park Bad Muskau / Baumveteranen im Polnischen Teil

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

xxxPLxxx Park Bad Muskau / Baumveteranen im Polnischen Teil

Beitrag von baumlaeufer »

Im Rahmen der DDG Tagung Junge Dendrologen in 2.2017 haben wir den Pücklerschen Park von Bad Muskau bewundert. Dieser erstreckt sich auch - auf dem - jetzt polnischen Gebiet. Und ich hatte den besten Guide für alte Bäume dabei, den man sich für diesen Bereich vorstellen kann , Andreas Gomolka.

Wenn wundert`s dann, daß wir allein 7 Eichen, eine starke Linde und eine massive Hainbuche ansatzlos "gefunden" haben.

Ich fange mal mit der Hainbuche an, liegt sie doch direkt auf polnischem Territorium am nördlichen Brückenkopf, 543 cm stark.

Die weiteren Bäume folgen - bei Interesse- und mit etwas "persönlicher Bedenkzeit" wegen einer Reise.

Baumlaeufer
Dateianhänge
MuskauHainbuchePL03.jpg
MuskauHainbuchePL03.jpg (206.31 KiB) 3178 mal betrachtet
MuskauHainbuchePL02.jpg
MuskauHainbuchePL02.jpg (208.56 KiB) 3178 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Die weiteren Bäume folgen - bei Interesse-

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Wolfgang,

die Hainbuche ist ist sehenswert, auf die weiteren Bäume bin ich auch gespannt!
Die beiden Parkteile gehören ja zusammen betrachtet, auch wenn die Geschichte sie getrennt hatte - man kommt sich zum Glück langsam wieder näher.

Gruß Klaus

che80
Beiträge: 169
Registriert: 21 Dez 2016, 22:17
Wohnort: Celle

Beitrag von che80 »

Hallo Wolfgang ich bin auch mal gespannt was du dort noch alles gesehen hast. Muskau steht auch ganz fest auf meiner Reiseplanung. :wink:

VG Sören

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

@ Sören und Klaus
Danke für das Interesse
Ich hatte vor meiner Auszeit hier damals noch mit Freude die Bäume im polnischen Teil im Register eingestellt.
Ich will nicht jeden einzelnen hier vorstellen, dafür sind auch die Resonanzen auf die Forenbeiträge der im Februar 2017 von mir besuchten Bäume- Uhyst nur als Beispiel- zu gering oder gar nicht.

Ich schlage vor , ihr öffnet das Register und gebt unter der Ortssuche " Leknica " ein. Dann findet ihr die Bäume. Alle sind eingetragen unter den Nummern 5074 bis 5081. Die Maße dürften stimmen, immerhin war Andreas Gomolka der Guide zu den Bäumen.

Insgeheim habe ich den Wunsch, er liest das hier und prüft die Koordinatenangaben mal. Er führt im Gegensatz zu mir akribische Listen. Ich bin gerne bereit , seine Daten dann mit meinen abzugleichen

ein paar Fotos will ich aber gern zeigen... Denn es war schon ein besonderes Erlebnis, bei einem 3 stündigen Spaziergang allein 7 Eichen zwischen 596 und 864 cm Umfang zu erleben.

Baumlaeufer

.. der mal wieder über die Grenzen fremdging
Dateianhänge
Linde Bad Muskau.jpg
Linde Bad Muskau.jpg (61.41 KiB) 3052 mal betrachtet
OdinsEichePL02.jpg
OdinsEichePL02.jpg (200.27 KiB) 3052 mal betrachtet
MuskauEicheNachtigallenstegPL01.jpg
MuskauEicheNachtigallenstegPL01.jpg (199.34 KiB) 3052 mal betrachtet
KreuzEichePL01.jpg
KreuzEichePL01.jpg (222.07 KiB) 3052 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

che80
Beiträge: 169
Registriert: 21 Dez 2016, 22:17
Wohnort: Celle

Beitrag von che80 »

Herlich ich denke ich muß dieses Jahr noch dort hin. Das letzte Bild ist ja unbeschreiblich. Um welche Baum Kombination handelt es sich dabei?

VG Sören

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Danke für das Interesse

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Wolfgang,

das Interesse kommt von selbst, wenn man die Bäume sieht - in der Pfingstzeit bin ich dort in der Nähe, vielleicht reicht die Zeit für einen Besuch

Gruß Klaus

ElLobo
Beiträge: 707
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Beitrag von ElLobo »

sag mal Wolfgang, bei dem letzten Bild mit der Linde, war das ein Seitenarm oder eine jüngere Linde die herrausgebrochen ist?
Sie scheint ja noch zu wachsen
Lg Jörg

baumjaeger
Beiträge: 173
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von baumjaeger »

Hallo Wolfgang,
ja es war ein ganz besonderes Erlebnis mit Dir nach all den vielen Jahren des "Kennens" endlich auch einmal geminsam unterwegs zu sein. Und schön, Dir auch noch etwas Neues aus meinem Schatzkästchen zeigen zu können.
Manöverkritik: Die Koordinaten der Kreuzeiche sind falsch, bzw. dort steht die eine Eiche, die Du nicht aufgenommen (vergessen?) hast. Anbei ein Photo.
Mit der Zeit hast Du recht, ich habe keine ;-) Aber zur Zeit eher wegen meiner Arbeit, die gerade leider wieder viel mehr Zeit einfordert.
Wenn ich mal dazu komme (kommt auf die Liste) ergänze/korrigiere ich die Einträge im Register.
Ein klein wenig Geduld bitte.
Liebe Grüße
Andreas
Dateianhänge
DSC_0532.jpg
DSC_0532.jpg (194.87 KiB) 3012 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Manöverkritik: Die Koordinaten der Kreuzeiche sind falsch

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Wolfgang und baumjaeger,

die Geodaten der Kreuzeiche habe ich im Juni auch anders aufgezeichnet.
Die weiter erwähnte Eiche, mit Photo DSC_0532.jpg ist die Zwillingseiche,
erkennbar an der markanten Ausbruchstelle.
Mit den Geodaten ist es im Polnischen Parkteil für mich etwas schwieriger,
weil ich dazu keine hochaufgelöste Topografische Karte auf meinem Rechner habe.
Aber mit etwas Geduld und Zusammenfügen von den vorhandenen Quellen geht es dann doch :)

Gruß Klaus

baumjaeger
Beiträge: 173
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von baumjaeger »

Hallo Ihr Beiden,
wegen zuviel Einsatz für meinen Broterwerb und im Gegenzug jede freie Minute selbst auf Baumjagd, habe ich aktuell nicht die Zeit nochmal in Bad Muskau einzutauchen. Man muss vorsichtig sein, viele der "Namenseichen" im Park gibt es meiner Meinung nach, bzw. glabe ich, nicht mehr, auch die Zwillingseiche. Es ist ein mühseliges Puzzle an dem ich mich seit 18 Jahren probiere. Es gibt jemanden, der viele alte Bilder hat und das gut weiß, ich habe einige davon auch schon mal gesehen, aber seitdem nicht noch einmal nachgefragt. Ist aber auch gut, nicht immer alles zu wissen. Die alten Eichen sind auch so schön ;-)
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Manöverkritik: Die Koordinaten der Kreuzeiche sind falsch

Beitrag von baumlaeufer »

Klaus Heinemann hat geschrieben:Hallo Wolfgang und baumjaeger,

die Geodaten der Kreuzeiche habe ich im Juni auch anders aufgezeichnet.
Die weiter erwähnte Eiche, mit Photo DSC_0532.jpg ist die Zwillingseiche,
erkennbar an der markanten Ausbruchstelle......

Gruß Klaus
Hallo Klaus
das obige Foto von Andreas -0532- habe ich dem Eintrag 5076 Zwillingseiche zugeordnet.

die Koordinaten der Kreuzeiche -5077- habe ich berichtigt. Meine Fotos zeugen m. E eindeutig den Baum, auch von der Form .

Dann bleibt die Frage nach der Gesellschaftseiche 5078, die ich nach meinen Koordinaten im Register östlich der Zwillingseiche gefunden habe :kann Andreas helfen ?

alternativ schlage ich vor, stelle deine Entdeckungen ein, wir mit Andreas Hilfe- wenn er dazu kommt wegen Zeit / Präsenz - gleichen das ab. Auf die Gefahr hin , was löschen / überschreiben zu müssen. :wink:

Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

che80 hat geschrieben:Herlich ich denke ich muß dieses Jahr noch dort hin. Das letzte Bild ist ja unbeschreiblich. Um welche Baum Kombination handelt es sich dabei?

VG Sören
Hy Che, noch an Board ?
Das ist eine Linde, die m. E mit einem ausgebrochem Ast wieder Wurzeln gefasst hat !

@ El Lobo, insofern ist auch deine Frage beantwortet, hoffe ich.

@ Klaus, du wirst zumindest noch weitere Fotos und evtl auch Entdeckungen zeigen. Ich habe noch dieses mehrstämmige Monstrum 10 Meter östlich des berichtigten Standortes der Kreuzeiche gefunden ! Du evtl auch ?? Wie nennen wir das, gemessen habe ich es nicht, bestimmt 650 cm direkt über dem Erdreich

Baumleufer
Dateianhänge
EicheBadMuskauPolnisch01.jpg
EicheBadMuskauPolnisch01.jpg (206.2 KiB) 2884 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

baumjaeger hat geschrieben:Hallo Ihr Beiden,....Man muss vorsichtig sein, viele der "Namenseichen" im Park gibt es meiner Meinung nach, bzw. glabe ich, nicht mehr, auch die Zwillingseiche. Es ist ein mühseliges Puzzle an dem ich mich seit 18 Jahren probiere. ...Die alten Eichen sind auch so schön ;-)
Viele Grüße
Andreas
Danke Andreas, für deinen Statusbericht, verstehe ich sehrwohl nach den letzen Telefonaten / Mails. Alles Gute und auf weitere schöne Baumbesuche.

Nur eines, BITTE, bevor alle deine grandiosen Aufzeichnungen für irgendwelche Familienangehörigen in Nachlaß verschwinden- ja , ich weiß, das hat Zeit:wink:- denke an uns BITTE .

Ich kann auch verstehen, wenn du Dich berufsmäßig leider von dem ChampionstreeProjekt der DDG verabschieden musstest, das ist dir bestimmt nicht leicht gefallen. Die lebten auch von deinem Engagement , was ich bei der Tagung 2017 in Cottbus gespürt habe...

danke für das Treffen

Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Dann bleibt die Frage nach der Gesellschaftseiche 5078, die ich nach meinen Koordinaten im Register östlich der Zwilling

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Wolfgang,

hast Du nur die Koordinaten von der Gesellschaftseiche, oder auch Fotos zum Vergleich?
Ich habe diesem Parkabschnitt nach einer weiteren Alteiche (neben Kreuz- und Zwillingseiche) abgesucht - aber nichts gefunden.
Das allein muss aber nichts beudeuten, man sieht ja oft den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Aber der gefundene Standort der Zwillingseiche deckt sich mit der Kartentafel, die im Park aufgestellt ist.
Es wäre interessant zu erfahren, nach welchen Kriterien sie ihre "Namensbäume" ausgesucht haben,
weil ja nicht alle starken und alten Eichen dort erfasst sind, siehe die "Eiche am Nachtigallensteg" mit 7.68 m
und die erwähnte "Kreuzeiche" mit 6,36 m (mindestens, das ist eher die Taille).

Demnächst werde ich meinen Anteil an dem wunderbaren Zwei-Nationen-Park mit ins Register bringen.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Dann bleibt die Frage nach der Gesellschaftseiche 5078, die ich nach meinen Koordinaten im Register östlich der Zwil

Beitrag von baumlaeufer »

Klaus Heinemann hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

hast Du nur die Koordinaten von der Gesellschaftseiche, oder auch Fotos zum Vergleich?...
Gruß Klaus
Hy Klaus, hätte ich Fotos, wären die schon im Register :wink:
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Antworten