xxxFxxx Frankreichs alte Bäume

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Wolfgang Sibora
Beiträge: 336
Registriert: 02 Feb 2014, 18:43
Wohnort: Fürstenwerder / Nordwestuckermark

xxxFxxx Frankreichs alte Bäume

Beitrag von Wolfgang Sibora »

Auf der Rückreise aus der Bretagne habe ich Anfang Juli einige der schönsten alten Bäume Frankreichs in der Normandie besuchen können. Dazu zählen der wohl bekannteste Baum unseres Nachbarlandes, die Eiche „Le Chêne Chapelle“ in Allouville-Bellevosse und einige bemerkenswerte Eiben, wie wir sie nach dem „Genozid“ dieser Baumart im ausgehenden Mittelalter (wie Fred Hageneder schreibt) in Deutschland gar nicht mehr finden können.
Fotos der Kapelleneiche stehen in großer Zahl im Internet, aber vor - und sogar in - der Eiche zu stehen, ist eine ganz andere Sache, als Bilder anzusehen, die bestimmt fast jeder von Euch kennt! Die Stieleiche steht direkt in der Ortsmitte neben der Kirche auf einem gepflegten, mit Blumen geschmückten Platz. Die Achtung, die die Bewohner des Örtchens dem mindestens 700 Jahre alten Baum entgegenbringen, ist deutlich zu spüren. Sie ist hohl, und im Inneren befinden sich zwei Kapellen, die im 17. Jahrhundert eingerichtet wurden. Die obere ist über eine um den ca. 11m hohen und ca. 10m im Umfang messenden Stamm führende Wendeltreppe zu erreichen. Wie ein Burgturm sieht der abgestorbene, mit Holzschindeln bedeckte Stammteil der Eiche aus, der auch ein Dach mit Kreuz trägt. Ende der 80er Jahre befand sich die Eiche in einem besorgniserregenden Zustand und wurde in den nächsten Jahren sehr aufwändig baumpflegerisch behandelt. Seitdem hilft ihr ein eigenwilliges, elegantes Stahl-Stützgestell mit mehreren Seilverspannungen beim Überleben, und sie scheint sich wieder etwas erholt zu haben.
Auf einigen Friedhöfen der Normandie sind uralte Eiben, nicht nur immergrüne Symbole ewigen Lebens, sondern in den Gedanken der Menschen auch mit Geburt, Tod und Transformation verbunden, erhalten geblieben.
So z.B. in Estry, Le Ménil-Ciboult, La Lande-Patry und La Haye-de-Routot.
Die Eibe neben der Kirche von Estry ist – wie die anderen auch – hohl. Über eine breite Öffnung kann man den Innenraum betreten, in dem früher auch Gottesdienste stattgefunden haben sollen. Nach der Tafel an der Kirche ist der geschützte Baum 1600 Jahre alt, J. Pater schätzt ihn auf ca. 700-800 Jahre. Taillenumfang 2016: 10,63m, Höhe: ca. 11m, Kronendurchmesser 22m.
Die Eibe auf dem Friedhof von Le Ménil-Ciboult hat ihren alten Stammmantel verloren. Ein Kranz von Adventivwurzeln bildet das heutige Stammgerüst mit einem Umfang von 12,56m (ungefähr BHU), das eine Krone von 17m Durchmesser trägt.
Drei Eiben stehen neben der Kirche von La Lande-Patry, zwei davon von bemerkenswerter Größe. Völlig unterschiedlich in der äußeren Gestalt, erinnert die stärkere von beiden (Taillenumfang: 9,42m, Höhe ca. 15m, Kronendurchmesser 20m) mit dem Wulst im unteren Stammbereich etwas an die Eibe in Estry.
La Haye-de-Routot: nach einem Infoblatt vor Ort wurden beide Bäume im 4. / 5. Jahrhundert an einem Begräbnisplatz gepflanzt.
Im 13. Jahrhundert entschloss man sich, Kirche und Friedhof an diesem Platz zu bauen. In den inzwischen hohlen Bäumen richtete man 1866 die Kapelle der Heiligen Anna und 1897 in der anderen die offene Betkapelle für die Mutter Gottes von Lourdes ein. Jedes Jahr am 16. Juli wird neben den Eiben das Feuer der Heiligen Klara entzündet.
Und nun ein Krimi: 2013 vergiftete ein Nachbar einen der Bäume offensichtlich gezielt durch eine Wurzelinjektion einer großen Menge Glyphosat, einem Pflanzengift. Er bekam braune Nadeln und drohte abzusterben. Die Polizei verhörte den eventuellen Täter, unternahm aber sonst nichts.
Eibenfreunde aus ganz Europa setzten sich für den Baum ein, er wurde zum Baum des Jahres bei Frankreichs Office National de Forets angemeldet. Es bildete sich eine kleine örtliche Bürgerinitiative, Les Amis des Ifs ("Die Freunde der Eiben"), die seither einige Events zur Bewusstwerdung des dörflichen Baumschatzes organisiert hat. In ihrer Öffentlichkeitsarbeit machte sie darauf aufmerksam, dass es in Frankreich gerade mal 27 vergleichbare Uralt-Eiben gibt (in Deutschland keine einzige). Jedenfalls: der Baum wurde nicht wie sonst oft üblich gleich gefällt und bekommt nun hoffentlich Zeit, sich zu regenerieren.
Bei meinem Besuch 2016-07 fand ich im linken Teil mehrere scheinbar abgestorbene Äste vor (Rückseite der Kapelle). Baumfreunde der Region berichten von fortschreitendem Absterben. BHU des größeren Baumes: 11,67m, Höhe ca. 17m, Kronendurchmesser noch 24m.
Dateianhänge
75009_2 Eiben in La Haye-d-Routot_P1270931a.jpg
75009_2 Eiben in La Haye-d-Routot_P1270931a.jpg (336.78 KiB) 4272 mal betrachtet
75009_2 Eiben in La Haye-d-Routot_P1270918a.JPG
75009_2 Eiben in La Haye-d-Routot_P1270918a.JPG (375.17 KiB) 4272 mal betrachtet
75008_Eiben in La Lande-Patry_P1270858a.jpg
75008_Eiben in La Lande-Patry_P1270858a.jpg (341.55 KiB) 4272 mal betrachtet
75007_Eibe in Le Menil Ciboult_P1270840a.jpg
75007_Eibe in Le Menil Ciboult_P1270840a.jpg (348.61 KiB) 4272 mal betrachtet
75007_Eibe in Le Menil Ciboult_P1270833a.jpg
75007_Eibe in Le Menil Ciboult_P1270833a.jpg (324.35 KiB) 4272 mal betrachtet
75005_Eibe in Estry_P1270775a.jpg
75005_Eibe in Estry_P1270775a.jpg (337.33 KiB) 4272 mal betrachtet
75005_Eibe in Estry_P1270808a.jpg
75005_Eibe in Estry_P1270808a.jpg (302.71 KiB) 4272 mal betrachtet
75004_Kapelleneiche in Allouville-Bellevosse_P1270903a.jpg
75004_Kapelleneiche in Allouville-Bellevosse_P1270903a.jpg (382.15 KiB) 4272 mal betrachtet
75004_Kapelleneiche in Allouville-Bellevosse_P1270885a.jpg
75004_Kapelleneiche in Allouville-Bellevosse_P1270885a.jpg (345.69 KiB) 4272 mal betrachtet

Gabi Paubandt
Beiträge: 1337
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Hallo Wolfgang,

das sind ja absolute Baum-Highlights, jeder Baum für sich äußerst bemerkenswert und unterschiedlich!

Gruß Gabi

Wolfgang Sibora
Beiträge: 336
Registriert: 02 Feb 2014, 18:43
Wohnort: Fürstenwerder / Nordwestuckermark

Beitrag von Wolfgang Sibora »

Hallo Gabi,

es waren wirklich absolute highlights, und es gibt noch mehr davon! Besonders solche alten Eiben findet man ja hier in Deutschland nicht mehr, und ich war ziemlich happy, ein paar davon sehen zu dürfen. Neugierig gemacht hat mich das Buch von Fred Hageneder: "Die Eibe im neuen Licht". Ist unbedingt empfehlenswert!
Eigentlich hätten wir uns noch viel mehr Zeit nehmen müssen, bei den Bäumen zu verweilen und richtig einzutauchen. Aber Du weisst ja wie das ist: einerseits stehen noch ein paar weitere Ziele auf dem Wunschzettel (der nie - zumindest bei mir - abgearbeitet werden kann..) und andererseits ist die Zeit für die Heimreise begrenzt...
Liebe Grüße - Wolfgang

Meniak
Beiträge: 24
Registriert: 06 Jun 2016, 18:19

Beitrag von Meniak »

Wow, das sind wirklich tolle und eindrucksvolle Bilder. Vielen Dank für das einstellen!

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Hy Namensvettter,
tolle Bäume , tolle Bilder... hast die Standorte recherchiert nach Monumental trees ? ....ach was ,die sind bestimmt so bekannt, daß man sie einfach findet !?
es grüßt auch Wolfgang
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Kiefernspezi
Beiträge: 8484
Registriert: 12 Jan 2009, 10:08
Wohnort: Velbert
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiefernspezi »

Hallo, toll toll toll!

Viele Grüße

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Beitrag von Klaus Heinemann »

Der Hammer!
Waren die nicht teilweise in einer TV-Doku zu sehen?


Schöne Grüße
Klaus

Wolfgang Sibora
Beiträge: 336
Registriert: 02 Feb 2014, 18:43
Wohnort: Fürstenwerder / Nordwestuckermark

Beitrag von Wolfgang Sibora »

Danke für die so positive Resonanz! Ich war so begeistert und wollte Euch nur ein paar Fotos der Bäume als Inspiration für Eure nächste Urlaubsreise zeigen... :D Gefunden habe ich die Bäume in mehreren Quellen, unter anderem bei J. Pater und natürlich auch bei monumental trees. Gibt es tatsächlich eine TV-Sendung dazu, Klaus? Hast Du nähere Daten bzw. kann man die noch sehen?
Herzliche Grüße - Wolfgang

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Wolfgang,

die Dokureihe wurde hier schon einmal erwähnt: "Ein Traum von Baum"
Ein 5-Teiler in arteTV 2015 und TV5 2016, hier habe ich noch Info´s gefunden http://www.fernsehserien.de/ein-traum-v ... de/0/31687
In Folge 5 (Eiben, Eichen und Mythen)werden die tausendjährigen Eiben im französischen La Haye de Routot erwähnt.


Schöne Grüße
Klaus

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Das Bild der Eiben in La Lande-Patry ziert das Titelbild des Buches Baumzeit von Eggmann/ Steiner
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Wolfgang Sibora
Beiträge: 336
Registriert: 02 Feb 2014, 18:43
Wohnort: Fürstenwerder / Nordwestuckermark

Beitrag von Wolfgang Sibora »

Hallo Klaus,

vielen Dank für die ausführlichen Infos. Werd' mal mehr fernsehen müssen... Das sind ja alles ausgesprochen interessante Serien, und ich hab' nicht eine davon gesehen! Schön ist: alte Bäume finden immer mehr Aufmerksamkeit. Das trägt ja nicht unerheblich zu ihrem Schutz bei.

Hallo Wolfgang, scheint ein tolles Buch zu sein. Verspricht so einiges an interessanten Details. Hält es, was es verspricht?

Viele Grüße -

musicussi

Babs
Beiträge: 352
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Frankreichs alte Bäume

Beitrag von Babs »

Hallo zusammen, ich bin grad mit der Familie in der Bretagne unterwegs und habe zufällig diese tolle Eiche entdeckt.....
15407611541771024219750.jpg
15407611541771024219750.jpg (1010.87 KiB) 1647 mal betrachtet

Danke für die Meldung, Babs. Ich muß dringend mal nach Frankreich

Baumlaeufer
LG Babs

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7086
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Frankreichs alte Bäume

Beitrag von baumlaeufer »

Oh sorry Babs, ich habe aus Versehen deinen Beitrag überschrieben, Asche über mein Haupt SORRY !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Babs
Beiträge: 352
Registriert: 20 Jun 2018, 12:01
Wohnort: Basel

Re: Frankreichs alte Bäume

Beitrag von Babs »

Das verkrafte ich😉
Es ist die Chêne á Guillotin, bei Concoret. Im französischen Wiki zu finden.
Gruß aus der Bretagne.
LG Babs

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 6057
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Ein Riese in Frankreich / Morvan

Beitrag von stefan »

in diesem Thread:
https://www.baumkunde.de/forum/viewtopi ... 16&t=19799
wird eine sehenswerte Zeder - Cedrus atlantica f. glauca vorgestellt!

Standort: beim Chateau de Pierrefitte, Morvan

Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

Antworten