Seite 3 von 3

Verfasst: 14 Apr 2008, 18:26
von Cryptomeria
Danke, Roseo!

Das würde mich freuen, wenn wir ihn vermehren könnten.

Viele Grüße

Wolfgang

Verfasst: 14 Apr 2008, 19:15
von wolfram
@ Wolfgang

An dem Greifswalder Baum habe ich noch keine männlichen Blüten gesehen, zumindest nicht im vergangenen Jahr, als meine Aufnahmen entstanden.
Muß sehen was kommt oder Gärtner fragen.

VG Wolfram

Verfasst: 14 Apr 2008, 20:49
von Cryptomeria
Hallo Wolfram,

das ist doch eine schöne Aufgabe in der Nachbarschaft diese seltene Pflanze genauer zu beobachten. Ich bin auch gespannt, was du oder Roseo im Laufe des Jahres noch hier berichten werden.
Hoffen wir auf Fruchtbildung, das wäre interessant.

Bis dann

Wolfgang

Verfasst: 14 Apr 2008, 23:45
von LCV
Hallo,

zu einhäusig/zweihäusig und dass Wolfram noch keine männlichen Blüten an jenem Baum in Greifswald gesehen hat, eine Anmerkung. Lt. Wikipedia ist die Blüte zwittrig. Bei den Bildern der RuhrUni Bochum wird "der Blütenstand" gezeigt, also der obere helle Teil mit den daran hängenden roten Staubgefäßen, falls das welche sind. In einem weiteren Bild wird dieser helle Teil als weibliche Blüte bezeichnet. Demnach sind die unteren Teile die männliche. Sehe ich das so richtig? Dann bleibt nur noch die Frage, ob die Blüten eines Baumes für die Befruchtung ausreichen oder ob grundsätzlich zwei Bäume dafür nötig sind.

Viele Grüße
Frank

Verfasst: 15 Apr 2008, 17:43
von wolfram
Ich habe heute mal kurz bei der Euptelea vorbeigeschaut und mußte feststellen, daß die Blüten beim letzten Wintereinbruch (8./9.4.) erfroren sind.
Die Blüten sind zwittrig, was man auf dem beigefügten Bild sehen kann.
VG Wolfram

Verfasst: 18 Mai 2008, 12:40
von LCV
Hallo,

5 Wochen später. Blätter sind voll ausgebildet. Die jungen sind auffällig rot gefärbt.
Werde weiter beobachten.

Gruß Frank

Verfasst: 18 Mai 2008, 14:21
von tormi
Tolles Bild, die Blätter gefallen mir gut.