Seite 2 von 3

Verfasst: 13 Apr 2008, 13:23
von LCV
Das gesuchte Gehölz gehört NICHT zu den
Hamamelidaceae.

Verfasst: 13 Apr 2008, 14:11
von LCV
Acer negundo ist es nicht.

Verfasst: 13 Apr 2008, 14:43
von LCV
Raimond hat gelöst. Herzlichen Glückwunsch.

Gehe jetzt für ca. 2 Stunden weg, danach wird aufgelöst.

Gruß, Frank

Verfasst: 13 Apr 2008, 16:42
von tormi
letzter Versuch siehe pn

Verfasst: 13 Apr 2008, 16:51
von LCV
Tormi hat gelöst, herzlichen Glückwunsch.


Hier folgt nun die Auflösung:

das gesuchte Gehölz heißt

Euptelea pleiosperma (Franchets Schönulme)

aus der Familie Eupteleaceae.

Es gibt auch noch die Vielmännige Schönulme (E. polyandra).

Wer noch etwas mehr wissen möchte, kann bei Wikipedia
unter Schönulmen einige spärliche Infos finden.

Die RuhrUni Bochum hat ein paar Fotos von männlichen und weiblichen Blüten veröffentlicht. Findet man auch leicht über Google.

Ich gratuliere nochmals Roseo, Raimond und Tormi, die das Rätsel gelöst haben.

Es lag nicht in meiner Absicht, hier ein (fast) unlösbares Rätsel einzustellen. Ich bin nur bei der Auswertung des Fotomaterials auf diese mir völlig unbekannte Pflanze gestoßen, dachte aber, dass ich mal wieder keine Ahnung habe - wie so oft.

Ich hoffe, Ihr hattet trotzdem Spaß daran und ich habe Euch nicht damit genervt.

Viele Grüße
Frank

Verfasst: 13 Apr 2008, 17:13
von Raimond Mesenbrink
LCV hat geschrieben: Ich hoffe, Ihr hattet trotzdem Spaß daran und ich habe Euch nicht damit genervt.
Hallo Frank,

das war genau das richtige für einen verregneten Sonntag, hat wirklich Spass gemacht.


hier gibt's auch noch ein paar Bilder und Infos.

Viele Grüße

Raimond

Verfasst: 13 Apr 2008, 17:27
von tormi
Hallo,

auch ich bedanke mich für dieses wunderbare Rätsel. Für mich ein neues Gehölz, wieder dazugelernt.

Verfasst: 13 Apr 2008, 18:18
von Cryptomeria
Gratulation an alle die gelöst haben. Reife Leistung und natürlich herzlichen Dank für das Einstellen von Frank. Ich habe auch noch nie etwas von diesem Baum gehört oder gelesen.

Vielleicht gibt es auch Früchte. Bitte im Jahresverlauf verfolgen. Vielleicht könnte man etwas vermehren.

Viele Grüße

Wolfgang

Verfasst: 13 Apr 2008, 18:28
von LCV
Hallo Wolfgang,

es freut mich, dass es Euch gefallen hat, wenn es auch extrem schwer war. Dass dieses Gehölz so selten ist, wusste ich nicht. Ich werde aber die Weiterentwicklung fotografieren. Ist ja die Gelegenheit, hier einiges Dokumaterial zu sammeln. Die Frage ist, ob für eine Samenvermehrung zwei Pflanzen nötig sind.
Und vielleicht entdecke ich noch mehr seltene Gehölze im Kurpark oder im Schlosspark. Für Dich wäre es sicher besonders interessant, da es in unserer Gegend keinen Mangel an den verschiedensten Nadelbäumen gibt. Vielleicht wird ja doch mal was aus einem Wochenende im Markgräflerland.

Viele Grüße
Frank

Verfasst: 13 Apr 2008, 18:51
von stefan
Hallo Frank,
LCV hat geschrieben:...
Euptelea pleiosperma (Franchets Schönulme)
... Familie Eupteleaceae.
- da habe ich ja noch nie von gehört!
Gruß, Stefan :cry: :oops:

Verfasst: 13 Apr 2008, 18:58
von Cryptomeria
Ich habe mich - weil mich so ein seltenes Gewächs natürlich auch interessiert - auf die Suche in meinen DDG-Unterlagen gemacht. Wer Interesse hat und in der Nähe wohnt.

In der Pflanzliste von 1973 wird E. pleiosperma im Bot.Garten Frankfurt aufgeführt.
Ebenso 1973 wird E. polyandra im Bot. Garten Mainz Abtlg. Innenhof aufgeführt.
Im Bot. Garten Loismann in Dörenthe wird E. pleiosperma im Quartier 8 1987 erwähnt.
E.polyandra wird 1987 im Arboretum Poort-Bulten (Niederlande) erwähnt.
Eine Angabe noch aus England und Bot. Garten Brno (Brünn,Tschechien).

Neuere Angaben habe ich keine, da entspr. Register fehlen.

Viele Grüße

Wolfgang

Verfasst: 13 Apr 2008, 19:06
von Cryptomeria
Hallo Frank,

extrem schwer macht mir überhaupt nichts, wenn irgendwann die Auflösung erfolgt :wink: Die Pflanze wird doch jetzt möglicherweise vom Wind bestäubt, warum soll es dann keine Früchte geben. Ich weiß natülich nicht , ob ein - oder zweihäusig, aber das wird man im Laufe des Jahres sehen. Ich habe allerdings auch schon eine Bezugsquelle ausfindig gemacht, falls es mit Samen nichts wird.Ich habe aufgrund des Rätsels ( das erste ,das ich nicht lösen konnte) die Pflanze somit für meine Herbstbestellung mit eingeplant.

Viele Grüße

Wolfgang

Verfasst: 13 Apr 2008, 19:06
von wolfram
Hallo Frank,
auch wenn es nicht so aussah, ich bin bis 14 Uhr genervt fleißig gewesen. Jetzt bin ich zurück und habe sofort nach der Auflösung geschaut.
Auch ich bedanke mich bei Dir für diese schöne Aufgabe, die mich einiges gelehrt hat. Für Dich war es sicher amüsant, zu sehen, wie wir da herumgetanzt sind um die falsche Familie.

Aber nun kommt der Clou: Bilder dieser Art im Zustand der beginnenden Frucht habe ich in meiner Sammlung! Trost: keine Änhlichkeit mit Deinen Bildern, dafür die Blätter sehr schön. Ich erlaube mir, ein Bild davon hier anzuhängen. Es wäre sicher auch ein schönes Rätsel géwesen.
Pflanze steht im Arboretum Greifswald.
Viele Grüße
Wolfram

Verfasst: 13 Apr 2008, 19:26
von Cryptomeria
Hallo Wolfram,

da hängen doch Samen am Zweig. Da könnte man doch ein bisschen zur Verbreitung dieser seltenen Pflanze beitragen.

Viele Grüße Richtung Greifswald

Wolfgang

Verfasst: 13 Apr 2008, 20:06
von Roseo-Marginata
Ich möchte noch erwähnen, dass dieser schöne Baum auch im Botanischen Garten Düsseldorf steht. Ich werde ebenfalls ein Auge drauf halten und sehen, wie es mit den Früchten und Samen weitergeht.