Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer, JoachimSt

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7491
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumlaeufer »

Ich überschreibe einen Alteintrag ohne Bedeutung mit der Edeltanne im Park von Gut Linzenich unter der Register-Nr.: 3336 . Hier brauche ich etwas Bestimmungshilfe. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das tatsächlich für eine Edeltanne - Abies procera- ist. Gibt es andere Erkenntnisse ? Deswegen hier auch Bild drei zu den Nadeln.

Sollte es Abies Procera sein, ist dieses Exemplar mit weitem Abstand Bundeschampion, 425 cm Stammumfang habe ich gemessen ! Bundesweit gibt es nur 4 Exemplare über 3 Meter, keines war bislang mit über 4 Meter bekannt. Der Landschaftspark ist laut Wikipedia vermutlich nach 1836 angelegt worden .

Bilder von der sehr schöne Platane direkt daneben will ich Euch nicht vorenthalten. Diese hat sehr weit ausrangende Äste und misst 560 cm Stammumfang. Sie steht auch symbolisch für den verwilderten Park . Wenn es entsprechende Wünsche gibt, stelle ich diese auch ein. Aber erstmal hier nur 2 Fotos - Bild 3 und 4 - davon.

Baumlaeufer
Dateianhänge
JülichEdeltanneNeu002.jpg
JülichEdeltanneNeu002.jpg (342.87 KiB) 356 mal betrachtet
JülichEdeltanneNeu003.jpg
JülichEdeltanneNeu003.jpg (305.6 KiB) 356 mal betrachtet
JülichEdeltanneNeu001.jpg
JülichEdeltanneNeu001.jpg (195 KiB) 356 mal betrachtet
JülichPlatane001.jpg
JülichPlatane001.jpg (213.67 KiB) 353 mal betrachtet
JülichPlatane002.jpg
JülichPlatane002.jpg (432.62 KiB) 353 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

Foto 3 sieht in der Tat nicht wie Abies procera-Nadeln aus. Vielleicht kann man über die Zapfenbildung noch etwas herausfinden. Ich kenne aber leider nicht die Nadeln/Zweige einer so alten Abies procera. Im Alter und dazu möglicherweise noch im Schatten sehen ja viele Nadeln/Zweige anders aus. Vielleicht weiß Jan oder ein anderer da noch mehr. Auf jeden Fall sollte man die Zapfen anschauen. Sie fallen nur leider nicht als Ganzes ab. Vielleicht hilft auch eine Anfrage im Gut.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

baumjaeger
Beiträge: 178
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumjaeger »

Hallo Wolfgang,

wie kamst Du auf Abies procera. Schild, Liste? Oder "einfach so"?
Auch wenn die Wuchsform/Kronenform alleine kein valides Merkmal ist, sieht das eher aus wie A. nordmanniana (oder A. alba).
Nadelstellung alleine auch schwer, aber Dein Nadelbild passt auch zu A. nordmanniana.
Schau Dir mal die Photos zu A. procera bei den CT an, einmal Kronenform und dann noch die "Farbe". Die Nadeln auf dem Bild sehen eigentlich auch zu grün aus und nicht bläulich.
Und dann würde ich immer zuerst an Nordmanntanne oder Weißtanne denken, die sind weitaus häufiger hierzulande und nur bei eindeutigen Merkmalen eine seltenere Art annehmen und ein besseres Merkmal wären hir die Zapfen oder besser Zapfenschuppen/Spindeln die man unter den Bäumen finden kann.
Aber vor Tannen habe ich (bis auf A. cephalonica) immer Respekt :-)
Vor allem weil man bei alten Exemplaren, da wo man für eine eindeutiger Bestimmung rankommen müsste, meist nicht rankommt.

Viele Grüße und alles Gute für das neue Jahr
Andreas
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

Ich gehe voll mit bei alba oder nordmanniana. Es gibt allerdings auch grünnadlige proceras.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7491
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumlaeufer »

Cryptomeria hat geschrieben:
01 Jan 2021, 13:34
Ich gehe voll mit bei alba oder nordmanniana. Es gibt allerdings auch grünnadlige proceras.
VG Wolfgang

Genau die Alternativen hatte ich auch. Aber da die Nadeln aus meiner Sicht bei einer Entfernung von 1 Meter deutlich bläulich waren und die Kronenform walzenförmig aufgebaut ist, habe ich mich für Procera entschieden. Womit ich aber nicht Recht haben will.

Ich hoffe stark auf Ameise' s Fotos, ich habe ihn angeschrieben, ob er helfen kann
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

" Deutlich bläulich " kann man über den Computer nicht erkennen, zumindest das Detailbild gibt das nicht her. Auch Andreas scheint da nichts Bläuliches zu sehen, sonst hätte er nicht auch auf alba oder nordmanniana getippt. Vielleicht kannst du diese bläulichen Nadeln nochmal einstellen, falls sie anders aussehen als auf deinem Detailbild. Vielleicht wirft auch ein Sturm einen Zweig aus dem oberen Bereich ab und man kann damit nochmal vergleichen. Und mit Fernglas oder Spektiv sollte man nach Zapfen suchen. Wenn da jetzt nichts mehr zu finden ist, dann auf jeden Fall nach dem Sommer. Auf dem Boden kann man natürlich auch nochmal suchen, wie Andreas vorschlägt. Jedes Detail kann möglicherweise helfen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7491
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumlaeufer »

baumlaeufer hat geschrieben:
01 Jan 2021, 19:14

.....

Ich hoffe stark auf Ameise' s Fotos, ich habe ihn angeschrieben, ob er helfen kann

Danke, Wolfgang

ich habe keine weiteren Fotos. Ansonsten : siehe oben !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7491
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumlaeufer »

Ameise schickt mir ein Bild mit deutlich erkennbaren weißen Streifen der Nadeln an der Unterseite. Bleibt es bei Edeltanne ? M.E ja , wie seht ihr das ?

Baumlaeufer
Dateianhänge
DSCN4744.800.jpg
DSCN4744.800.jpg (232.27 KiB) 235 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

Ich bleibe sehr skeptisch bzw. kann hier nicht mehr sagen. Zapfen müsste es in diesem Alter geben. Typisch für procera ist die Nadelform: Die Nadel liegt mit ihrer Basis dicht am Zweig an, der Rest der Nadel ist dann abrupt nach oben gebogen. Das kann ich nicht erkennen und ich weiß nicht, ob das bei den Schattennadeln im unteren Bereich auch so ist. Vielleicht findet sich - wie schon gesagt - irgendwann ein Zweig aus den oberen Sonnenbereichen. Habitus und Rinde passen.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7491
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumlaeufer »

Cryptomeria hat geschrieben:
08 Jan 2021, 18:49
.... Vielleicht findet sich - wie schon gesagt - irgendwann ein Zweig aus den oberen Sonnenbereichen. ....
VG Wolfgang

Der Standort des Baumes ist ca 100 km von meinem Wohnsitz erntfernt :(
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

Vielleicht findet sich durch diesen Beitrag jemand, der näher wohnt oder es ergibt sich noch etwas über Parkverwaltung o.ä. Könnte es irgendwelche Pflanzpläne aus der Anfangszeit des Parks geben?
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

Mir ist noch etwas aufgefallen. Die Knospen des gezeigten Baumes sind kegelförmig und zugespitzt, bei procera sind sie klein und kugelig. Und A. procera hat auf beiden Nadelseiten weiße oder grauweiße Stomabänder. Auch das sehe ich bei den Fotos nicht.
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7491
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von baumlaeufer »

Cryptomeria hat geschrieben:
10 Jan 2021, 15:51
Mir ist noch etwas aufgefallen. Die Knospen des gezeigten Baumes sind kegelförmig und zugespitzt, bei procera sind sie klein und kugelig. Und A. procera hat auf beiden Nadelseiten weiße oder grauweiße Stomabänder. Auch das sehe ich bei den Fotos nicht.
VG Wolfgang
Also dann Nordmannia, Wolfgang ? Die Knospen werden so beschrieben : Die Nordmann-Tanne bildet 3 bis 4 Millimeter lange, dunkel- bis rotbraun gefärbte, länglich-eiförmige Knospen aus.


es rätselt immer noch der Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Cryptomeria
Beiträge: 9485
Registriert: 25 Mai 2006, 21:45
Wohnort: Fraulund/ 24405 Rügge

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Cryptomeria »

Ich möchte mich auch ( noch ) nicht festlegen. Es gibt ( zu ) viele sehr ähnliche Tannen, ich bin kein Abies-Experte und in einem Park kann man auch eine ausgefallenere Art vermuten. Aber ich werde nochmal den Baum auf nordmanniana genau durchchecken ( immer soweit, wie es mit Computer geht ).
VG Wolfgang
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.

Yogibaer
Beiträge: 1129
Registriert: 08 Apr 2014, 12:38
Wohnort: Im Gartenreich

Re: Edeltanne im Park von Gut Linzenich Register-Nr.: 3336

Beitrag von Yogibaer »

DSCI2531 (3).jpg
DSCI2531 (3).jpg (207.6 KiB) 150 mal betrachtet
Und wenn es nun gar keine Tanne ist? Ich habe Picea omorika in Verdacht.
Gruß Yogi

Antworten