Schwarzpappel bei Langula, Register-Nr.: 7418

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3418
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Schwarzpappel bei Langula, Register-Nr.: 7418

Beitrag von Klaus Heinemann »

Beim Vorüberradeln zwischen dem Hainich Waldgebiet und den riesigen (ehemaligen LPG) Feldflächen
war über weite Entfernung ein sehr großer Baum im Blickfeld, der die ganze Landschaft mit seiner Krone dominiert hat.
P1090147.jpg
P1090147.jpg (430.38 KiB) 119 mal betrachtet
Also musste ich ihn aus der Nähe sehen - was trotz abgeernteter Felder nicht ganz einfach ist.
Vom Wegrand geht es mehrere Hundert Meter über feuchten Lehmboden...
Die Schwarzpappel steht mit der einen Stammseite auf Feldniveau, mit der anderen im Grund eines Flutgrabens.
Wegen ihrer Landschaftsprägenden Gestalt habe ich sie auch mit weniger als 6 m (5,45m) im Register erfasst.
In der Topo Deutschland ist sie als Naturdenkmal eingezeichnet.

Gruß Klaus
Dateianhänge
Oktober 2020
Oktober 2020
P1090156.JPG (936.44 KiB) 119 mal betrachtet
P1090153.JPG
P1090153.JPG (1.64 MiB) 119 mal betrachtet
P1090154.JPG
P1090154.JPG (1.25 MiB) 119 mal betrachtet
P1090158.JPG
P1090158.JPG (1.16 MiB) 119 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten