Seite 1 von 1

Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 30 Sep 2020, 18:53
von haderer1999
Hallo zusammen!
Auf meiner Südwestdeutschland Reise habe ich diese besondere Eiche entdeckt.
Die Eiche hat zwar nur einen geschätzten BHU von knapp 3m und muß deshalb nicht ins Register, aber der Wuchs ist schon etwas besonderes,oder?
An der E. habe ich keine Eicheln gesehen, kann also auch nichts über die Art sagen. Wenn erwünscht, gerne Näheres.
Dazu 2 Bilder:
Gruß
Hans

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 30 Sep 2020, 21:03
von MichaS
Deine Eiche wäre auf jedem Fall ein Kindertraum von einem Kletterbaum! Ein so stark "verästeltes" Exemplar habe ich glaube ich noch nicht gesehen!?

Lg.

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 01 Okt 2020, 17:20
von Klaus Heinemann
Ungewöhnlich und etwas rätselhaft, wie kommt das zustande?

Gruß Klaus

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 01 Okt 2020, 17:55
von Yogibaer
Das könnte ein "Kind" der Schönen Eiche von Harreshausen, Quercus robur ´Fastigiata´sein.
Gruß Yogi

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 01 Okt 2020, 23:44
von baumlaeufer
Yogibaer hat geschrieben:
01 Okt 2020, 17:55
Das könnte ein "Kind" der Schönen Eiche von Harreshausen, Quercus robur ´Fastigiata´sein.
Gruß Yogi
Echt,
Yogi,
meinst es sei eine Säuleneiche ? Wenn ich steil gestellte Äste an einer Eiche sehe, denke ich häufig daran. Aber ich bin schon mehrfach überstimmt worden- da fehlen mir die Beweise bislang im Forum -. Hier in der Beleg für eine weitere Vermutung auf Pyramdeneiche bei der Eiche in Aulosen . Da könnte auch Rainer was zu sagen, er war schon in Aulosen.

Baumlaeufer

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 02 Okt 2020, 10:42
von Rainer Lippert
Hallo,

also ich denke hier wie auch in Aulosen , dass es eine normale Stieleiche ist.

Grüße,

Rainer

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 02 Okt 2020, 14:22
von JoachimSt
Hallo,
das dürfte eine Pyramideneiche sein, oder?
Gruß, Jo
Flensburg, Marienhölzungsweg 75
Flensburg, Marienhölzungsweg 75
Eichen (2).JPG (1.14 MiB) 442 mal betrachtet

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 02 Okt 2020, 14:31
von JoachimSt
Diese habe ich am 05.06.20 in Lübeck fotografiert. Da trifft Säuleneiche bzw. Pyramideneiche auf jeden Fall zu.

Wenn ich mir die Fotos im Baumregister von "Pyramideneichen" ansehe, zweifle ich hier und da, ob das wirklich welche sind, manche haben kugelige Kronen :?

Eigentlich müsste diese wegen ihres besonderen Wuchses ins Register. Jerusalemberg Lübeck, Höhe 24m, Umfang ca. 3m (2,85m? Leider nicht notiert bzw. Notiz verloren, nur erinnerlich). Was meint ihr dazu :?:

Jo

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 03 Okt 2020, 05:25
von Yogibaer
Die Ursache für eine langanhaltende Monotropie bei dicotylen Baumarten wird wohl eine Überproduktion des Phytohormons Auxin sein. Dieses Hormon unterdrückt das Wachstum der Seitensprossen zu Gunsten des Terminaltriebes. Normalerweise ist die Produktion von Auxin in der Jugend eines Baumes am höchsten, dh. der Baum wächst schnell nach oben. Mit zunehmenden Alter wird die Bildung des Hormons zurückgefahren, die Seitenzweige werden nicht mehr im Wachstum unterdrückt und eine Krone wird ausgebildet. Zusätzlich werden bei den Seitenzweigen dann noch die nach unten abgehenden Sprosse gefördert wodurch die Krone immer breiter wird.
Werden Bäume die eine im Erbgut eingelagerte Überproduktion von Auxin vegetativ vermehrt bleibt diese erhalten( Beispiel: Pyramidenpappel). Werden sie generativ vermehrt wird ja das Erbgut verändert und die aus den Samen gezogenen Bäume streuen zwischen der strengen Säulenform (siehe Eiche in Lübeck) bis zur "normalen" Kronenbildung.
Bei der Eiche in Breisach ist das monopodiale Wachstum zu erkennen, ist aber nicht so stark ausgebildet. Daraus schließe ich das es ein generatives "Kind" der Schönen Eiche sein kann.
Bei der "Eiche im Gutspark Aulosen" wird es sich um eine "normale" Eiche handeln deren Terminalknospe verlustig ging und sich aus den Seitensprossen kein dominerender Trieb entwickelt hat.
Gruß Yogi

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 04 Okt 2020, 23:23
von baumlaeufer
Danke, Yogibaer für deine fachkundige Erklärung !


JoachimSt hat geschrieben:
02 Okt 2020, 14:31
.....
Eigentlich müsste diese wegen ihres besonderen Wuchses ins Register. Jerusalemberg Lübeck, Höhe 24m, Umfang ca. 3m (2,85m? Leider nicht notiert bzw. Notiz verloren, nur erinnerlich). Was meint ihr dazu :?:

Jo
@ Joachim
Wie, das soll eine Eiche sein, so schlank :roll: :roll: Die ist dann sicher was besonderes, da würde ich auch mal nach dem Alter forschen wollen ! :wink:


Baumlaeufer

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 04 Okt 2020, 23:34
von JoachimSt
Ich habe auch gestutzt, als ich sah, dass die "Pappel" Eichenblätter hat. Eichenblättrige italienische Säulenpappel oder so erscheint mir ziemlich abwegig.
Jo.

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 10 Okt 2020, 18:43
von Yogibaer
Gestern war ich im Schloßpark von Murska Sobota, auf die schnelle hab ich von der Pyramideneichen-Allee ein Foto geschossen. Man sieht die unterschiedliche Wuchsform der generativ vermehrten Eichen.
Murska sobota, Schloßpark, Pyramideneichen.jpg
Murska sobota, Schloßpark, Pyramideneichen.jpg (294.52 KiB) 197 mal betrachtet
Mit den gesammelten Eicheln werd ich einen Aussaatversuch machen um herauszufinden ob und wie sich der Habitus vererbt.
Gruß Yogi

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 10 Okt 2020, 19:00
von Rainer Lippert
Hallo,
JoachimSt hat geschrieben:
02 Okt 2020, 14:31
Diese habe ich am 05.06.20 in Lübeck fotografiert. Da trifft Säuleneiche bzw. Pyramideneiche auf jeden Fall zu.

Wenn ich mir die Fotos im Baumregister von "Pyramideneichen" ansehe, zweifle ich hier und da, ob das wirklich welche sind, manche haben kugelige Kronen :?

Eigentlich müsste diese wegen ihres besonderen Wuchses ins Register. Jerusalemberg Lübeck, Höhe 24m, Umfang ca. 3m (2,85m? Leider nicht notiert bzw. Notiz verloren, nur erinnerlich). Was meint ihr dazu :?:

Jo
es gibt verschiedene schmale Sorten der Stieleiche. In deinem Beispiel sieht das genau nach Quercus robur 'Hungaria' aus. Zumindest im Buch Die Kosmos Enzyklopädie der Bäume, wo es zu allen Sorten Abbildungen gibt. Laut Buch handelt es sich um die vermutlich schmälste Sorte, die an einer Pyramidenpappel erinnert. Die "normale" Pyramideneiche ist ja Fastigiata. Dann gibt es noch die Sorte Raba und Tortuosa, die breiter als Fastigiata sind.

Grüße,

Rainer

Re: Besondere Eiche in Breisach/ BW

Verfasst: 10 Okt 2020, 20:39
von JoachimSt
Vielen Dank Rainer, für die kleine Vorlesung!