Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Baumradler
Beiträge: 213
Registriert: 27 Jan 2019, 17:18

Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von Baumradler »

Hallo zusammen,

jetzt habe ich auch noch eine Neuvorstellung:
Im Gustavsgarten in Bad Homburg steht diese schöne Libanon-Zeder.

Sie wurde 1818, gemeinsam mit den beiden Zedern am Bad Homburger Landgrafenschloss (Register-Nr. 879) nach Bad Homburg gebracht, wie man hier nachlesen kann.
https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/b ... 53438.html

Der Gustavsgarten selbst wurde dann 1829 angelegt:
https://www.krfrm.de/projekte/gartenrhe ... tavsgarten

Ich habe jetzt nur den dicksten Stamm der Zeder gemessen und komme auf einen Umfang von 3,35m. Das ist zwar 15 cm unter Maß, aber gemeinsam mit den anderen Stämmen und des wahrscheinlichen Alters ist das ja vielleicht doch was fürs Register.
Standort ist im Gustavsgarten zwischen Tannenwaldallee und Mariannenweg, vor der Villa Wertheimber, die Koordinaten sind: 50°13'46.2"N 8°35'45.2"E

Der Garten ist täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit frei zugänglich und enthält noch weitere interessante Bäume, u.a. müsste da laut dem o.g. Artikel ja noch eine zweite Zeder stehen.
Ich muss da bald noch mal hin…

Die Fotos sind vom 24.07.

Viele Grüße
Baumradler
Dateianhänge
20200724_151350.jpg
20200724_151350.jpg (1.1 MiB) 254 mal betrachtet
20200724_151412.jpg
20200724_151412.jpg (1 MiB) 254 mal betrachtet
20200724_151426.jpg
20200724_151426.jpg (865.7 KiB) 254 mal betrachtet
20200724_151448.jpg
20200724_151448.jpg (1.11 MiB) 254 mal betrachtet
20200724_151513.jpg
20200724_151513.jpg (1.22 MiB) 254 mal betrachtet
20200724_151543.jpg
20200724_151543.jpg (460.1 KiB) 254 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3280
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Baumradler,
gemeinsam mit den anderen Stämmen und des wahrscheinlichen Alters ist das ja vielleicht doch was fürs Register.
dieser Baum ist ganz sicher geeignet, ihn Baumfreunden und der Öffentlichkeit zu zeigen!
Die Informationen, die deine recherchierten Links liefern, ergeben zusammen mit dem schönen Baum eine runde Geschichte.
Der neue Registereintrag ist fertig.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Baumradler
Beiträge: 213
Registriert: 27 Jan 2019, 17:18

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von Baumradler »

Hallo Klaus,

ich danke Dir nochmal :D .
Nur - Du hast im Register das Symbol "Naturdenkmal" erwischt.
Der Baum ist aber leider keines...

Viele Grüße
Baumradler

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3280
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von Klaus Heinemann »

Du hast im Register das Symbol "Naturdenkmal" erwischt. Der Baum ist aber leider keines...
...war ein Versuch - hätte ja klappen können, ihn zum ND zu machen :wink:

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

quellfelder
Beiträge: 4421
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von quellfelder »

Hallo Baumradler,

so weit ich mich erinnern kann, bekam der Landgraf mehrere Zedern geschenkt. Und man rätselt schon länger darüber, wo die anderen Exemplare, außer die vor dem Schloß, geblieben sind.
Da müßte ein Heimatverein in Bad Homburg existieren, welcher ganz bestimmt ein Interesse an diesen Exemplaren hat.

Viele Grüße

quellfelder

Baumradler
Beiträge: 213
Registriert: 27 Jan 2019, 17:18

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von Baumradler »

Hallo Quellfelder,

das steht ja in dem verlinkten Artikel der Frankfurter neuen Presse:
Es waren 16 Zedern, 12 davon sind 1829 im Englischen Garten erfroren, 2 stehen immer noch am Schlosseingang (kann ich bestätigen) und 2 kamen in den Gustavsgarten. Davon dürfte diese hier eine sein - vielleicht steht da auch noch eine zweite. Ich muss mir den Gustavsgarten noch mal genauer ansehen.

Viele Grüße
Baumradler

quellfelder
Beiträge: 4421
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von quellfelder »

Hallo Baumradler,

ja, das wird sich bestimmt lohnen. Übrigens ist es jetzt schon lange her, daß ich mich mit Bad Homburg v.d.H. beschäftigt habe; einmal war ich selbst dort. Aber Bad Homburg ist immer wieder spannend. Birgt aber auch noch so manches Geheimnis. Übrigens habe ich immer noch großen Respekt vor dem Landgrafen und seiner Familie. Gehören sie doch zu den wenigen, die Hölderlin unterstützt haben. Aber ich merke, ich schweife schon wieder aus.

Viele Grüße

quellfelder

quellfelder
Beiträge: 4421
Registriert: 29 Dez 2010, 16:46
Wohnort: 23936 Grevesmühlen

Re: Libanon-Zeder im Gustavsgarten in Bad Homburg, Register-Nr.: 7323

Beitrag von quellfelder »

Hallo,

zu den verschiedenen Artikeln über die Zedern ist zu sagen, dass sie teilweise enorm voneinander abweichen. Deshalb halte ich allesamt für Legende. Es lohnt sich also, auf diesem Gebiet nachzuforschen. Das wird zu erstaunlichen Ergebnissen führen.
Denn was sollte er mit so vielen Zedern anfangen? Dann kann der Landgraf, wie es damals an vielen Orten üblich war, nicht benötigte Exemplare weiter vergeben haben.

Viele Grüße

quellfelder

Antworten