Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2589
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Beitrag von Klaus Heinemann » 15 Nov 2019, 19:02

Hallo zusammen,

bei der Arbeit am Fröhlich-Band 9, Mecklenburg-Vorpommern, bin ich auf die Douglasien bei Parchim gestoßen.
Erstmal unauffällig - aber bei der Recherche bin ich au einige Informationen gestoßen, die sehr interessant klingen:
Die höchsten der 1880 gepflanzten Exemplare erreichen mittlerweile eine Höhe von 58 Meter,
sie dienen als Grundlage für den Aufbau einer Samenplantage und eines Klonarchivs (Quelle: https://www.svz.de/18983076 ©2019)

Deshalb dieser "Lockbeitrag" - vielleicht ist jemand in der Nähe, der Fotos und Daten beschaffen kann :mrgreen:

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

baumjaeger
Beiträge: 99
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Beitrag von baumjaeger » 15 Nov 2019, 20:01

Guten Abend,

wir haben die Douglasien 2003, 2007 und diesen Sommer noch einmal auf ausgedehnten Mehrtages-Fahrradtouren besucht. Wer das sehr große Waldgebiet mit Buchholz, Sonnenberge und Kiekindemark erkunden und erforschen will, sollte zwei Tage einplanen. In den Wäldern stehen etliche schöne und versteckte seltene und alte Bäume.
Die stärkste Douglasie, 1893 gepflanzt, hatte 2019 4,60 m Umfang. Nicht älter als viele andere aber eben die "dickste" ;-)
Etliche zwischen 3,5 und 4m Umfang, jede für sich woanders riesig, noch beeindruckender wenn Stamm an Stamm.

Viele Grüße
Andreas
Parchim_Sonnenberge.jpg
Dickste Douglasie
Parchim_Sonnenberge.jpg (209.87 KiB) 94 mal betrachtet
Parchim_Sonnenberge2.jpg
Douglasienbestand
Parchim_Sonnenberge2.jpg (568.37 KiB) 94 mal betrachtet
Parchim_Sonnenberge3.jpg
Infotafel
Parchim_Sonnenberge3.jpg (205.12 KiB) 94 mal betrachtet
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

baumjaeger
Beiträge: 99
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Beitrag von baumjaeger » 15 Nov 2019, 20:16

Nochmal guten Abend, noch ein paar Bilder.

Die stärkste Douglasie im Ganzen, die Infotafel dazu und Abendstimmung am Rand des Waldes, nachdem wir zuvor stundenlang durch eben diesen nach bemerkenswerten Bäumen aus Jahrzehnte alten Listen (Lieblings-Baum-Hobby) gesucht hatten. Wie immer am liebsten nicht wissend was uns erwartet, da gibt es Misserfolge, stundenlanges Umherirren inklusive, abgestorbene Torsi, Stubben, aber auch echte Erfolgserlebnisse und Überraschungen, and do never ever use GPS-Data, macht den ganzen Baumentdecker-Spaß kaputt ;-)

Liebe Grüße
Andreas
Parchim_Sonnenberge4.jpg
Parchim_Sonnenberge4.jpg (278.69 KiB) 92 mal betrachtet
Parchim_Sonnenberge5.jpg
Parchim_Sonnenberge5.jpg (183.23 KiB) 92 mal betrachtet
Parchim_Sonnenberge6.jpg
Parchim_Sonnenberge6.jpg (244.62 KiB) 92 mal betrachtet
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2589
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Beitrag von Klaus Heinemann » 16 Nov 2019, 11:57

Hallo Andreas,

das war eine schnelle Antwort, mit der ich nicht gerechnet habe!
Heute habe ich allerdings mal auf deiner Seite Ostdeutsches Baumarchiv geschaut und habe auch die Douglasien gefunden.
Die Website lässt sich jetzt (im Gegensatz zu früher) gut und flüssig bedienen :)
In meinen Karten habe ich eine Weile gesucht und gerätselt, bis ich mich ungefähr auf das Gebiet festgelegt habe.
Liege ich mit meiner Standortangabe einigermaßen richtig?
Auch die Jahresangaben gehen je nach Quelle etwas auseinander: Fröhlich beginnt bei 1880, die Infotafel zeigt 1894,
auf der Seite "die-lewitz.de" schreibt man "vor 100 Jahren" - das wäre 1919, die SVZ schreibt 1882...
Unseren Registereintrag habe ich erst einmal aktualisiert.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

baumjaeger
Beiträge: 99
Registriert: 06 Mär 2009, 22:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Beitrag von baumjaeger » 17 Nov 2019, 21:38

Hallo Klaus,

ja, ich habe mal vor einiger Zeit den Provider gewechselt und php aktualisiert.
Das meiner Meinung nach sehr gute Photo-CMS Koken wird leider nicht mehr gepflegt, mal sehen, wie lange das gut geht.
Meine treehunter-Seite mache ich mit GRAV, einem schönen Flat-File CMS, Datenbank ade...

Mein Fröhlich-Eintrag zu den Douglasien war inkonsequent, er zeigte ja die stärkste Douglasie, die Fröhlich gar nicht erwähnt, er beschreibt den geschlossenen Bestand.
Ich habe den Eintrag jetzt geändert Nr 167 zeigt die stärkste Douglasie des Bestandes mit 4,04 m Umfang (53.394528, 11.810928). Der Bestand ist nordwestlich im Uhrzeigersinn bis südöstlich davon (gut bei Google Maps zu erkennen).
Die "stärkste Douglasie" und ND ist jetzt ein zweiter Eintrag Nr 167a (53.389916, 11.796526). Sie steht fast auf den Meter genau Luftlinie 1 km südwestlich davon.

Bei den Jahresangaben würde ich mich auf 1893/1894 verlassen.

Mal sehen, bei dem aktuellen Tempo brauche ich wohl noch ein bischen, bis ich alle 1300 von uns besuchten Fröhlich-Einträge auf der Seite habe ;-)

Liebe Grüße
Andreas
Die schönsten Entdeckungen sind die, die man selbst macht.

www.bemerkenswerte-baeume.de
www.ostdeutsches-baumarchiv.de
www.treehunter.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2589
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Douglasien bei Parchim, Register-Nr.: 6954

Beitrag von Klaus Heinemann » 17 Nov 2019, 23:11

Hallo Andreas,

das habe ich jetzt versucht, so gut wie möglich zu übernehmen.
bei dem aktuellen Tempo brauche ich wohl noch ein bisschen, bis ich alle 1300 von uns besuchten Fröhlich-Einträge auf der Seite habe
manche Fleißarbeit kann auch Spaß machen - wenn alles fertig ist, muss man sowieso eine neue Aufgabe suchen.
Nichtstun ist keine Alternative :mrgreen:

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten