Reg.-Nr. 5766 Pappel in Seifhennersdorf

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Hilmar
Beiträge: 338
Registriert: 10 Sep 2012, 20:07

Reg.-Nr. 5766 Pappel in Seifhennersdorf

Beitrag von Hilmar » 14 Nov 2019, 21:01

Hallo,

es wird Zeit, den Registereintrag mit Daten und Bildern zu füllen. Mein Besuch liegt schon eine ganze Weile zurück und erfolgte im Juli 2015.
Es handelt sich um eine Silber-Pappel (Populus alba), welcher von H.-J. Fröhlich im Buch Wege zu alten Bäumen Band 11 - Sachsen aufgenommen wurde. Derzeit ist die Pappel als Naturdenkmal ausgewiesen. Der Baum steht laut Google bei 50.934053, 14.612624. Bis jetzt liegt der Standort in der Karte noch innerhalb der Garagenzufahrt, unmittelbar neben der Pappel.
Gemessen wurde eine Höhe von 23 m und ein Kronendurchmesser bis 18 m. Der Stammumfang betrug in 1,00 m Höhe 387 cm. Allgemein besitzt die Pappel eine gute Vitalität. Die Werbung an der Garagenwand habe ich etwas wegretuschiert.

Wieso gerade diese Pappel im schon erwähnten Buch Einzug hielt und die beiden stärkeren Linden in Seifhennersdorf, eine davon mit einem Stammumfang von mehr als 7 m nicht, bleibt im Dunklen der Geschichte verborgen.

Gruß Hilmar
Dateianhänge
P1250670.JPG
Ansicht aus Richtung Nord
P1250670.JPG (906.19 KiB) 77 mal betrachtet
P1250671.JPG
Ansicht aus Richtung Nordost
P1250671.JPG (928.96 KiB) 77 mal betrachtet
P1250672.JPG
Beschilderung
P1250672.JPG (787.44 KiB) 77 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2592
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Reg.-Nr. 5766 Pappel in Seifhennersdorf

Beitrag von Klaus Heinemann » 15 Nov 2019, 09:35

Hallo Hilmar,
es wird Zeit, den Registereintrag mit Daten und Bildern zu füllen
:!: da hast du völlig Recht, von diesen Einträgen haben wir noch einige...
Den Registereintrag habe ich aktualisiert, den Namen so angepasst, wie er vor Ort auf dem Schild steht - Silberpappel.
Wieso gerade diese Pappel im schon erwähnten Buch Einzug hielt und die beiden stärkeren Linden in Seifhennersdorf, eine davon mit einem Stammumfang von mehr als 7 m nicht, bleibt im Dunklen der Geschichte verborgen.
Man kann nur raten, warum: Weil diese Art in Sachsen nicht so oft vorkommt? In der DDG Liste sind einige vorhanden,
aber alle im Bereich Dresden.
Fröhlich konnte erst nach der Grenzöffnung versuchen, die Informationen über erwähnenswerte Bäume zu sammeln.
In den alten Bundesländern hatte er schon einige Jahre davor damit begonnen, aber auch da mit unterschiedlichem Erfolg.
In Bayern z.B. hat er nur einen Teil zusammen bekommen, es tauchen immer wieder erstaunliche Exemplare auf, die ihm entgangen sind.
eine davon mit einem Stammumfang von mehr als 7 m
Kannst du die Linden hier vorstellen? Das ist bestimmt etwas für das Register!

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Antworten