Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5446
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von baumlaeufer » 16 Sep 2019, 23:53

Der Eintrag Register Nr 1950 ist aus dem Fröhlich Heft NRW von der Nr 139. Ich vermute , daß dieser von Gabis Liste hier automatisiert übernommen wurde.

Nur wer hat die Koordinaten eingestellt ?

Die können m.E nicht stimmen, weil die Fläche nach Anlegung des Dammes am Perlenbachstausee umgestaltet wurde. Da kann nie ein 200 jähriger Baum stehen. Ich war am Sonntag dort

Außerdem beschreibt Fröhlich mit Monschau B 258 in Richtung Rohren auf der rechten Seite die andere Seite - östlich- von Höfen. Da stehen zwar einige Buchen, aber nichts passendes mit annäherndem Stammumfang .
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2450
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Klaus Heinemann » 17 Sep 2019, 18:43

Nur wer hat die Koordinaten eingestellt ?
gute Frage - überhaupt ist an dem Fröhlich Eintrag Nr. 139 einiges unklar, ich habe mal recherchiert.
Die B 258 geht gar nicht in Richtung Rohren, wie dort beschrieben wird (Monschau B 258 in Richtung Rohren auf der rechten Seite).

Wenn man die Kartenansicht Fröhlich vergrößert, sieht man den Baum mitten in Rohren stehen:

Fröhlich.jpg
Fröhlich.jpg (445.78 KiB) 160 mal betrachtet

Dort ist aber nur ein Naturdenkmal eingetragen, eine alte Bergulme
Theoretisch müsste man die komplette Strecke von Monschau durch Höfen fahren, dann weiter nach Rohren...

Gruß Klaus
Dateianhänge
Rohren.jpg
Rohren.jpg (114.37 KiB) 160 mal betrachtet
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5446
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von baumlaeufer » 19 Sep 2019, 19:07

Klaus Heinemann hat geschrieben:
17 Sep 2019, 18:43
Nur wer hat die Koordinaten eingestellt ?
......
Wenn man die Kartenansicht Fröhlich vergrößert, sieht man den Baum mitten in Rohren stehen:

......
Dort ist aber nur ein Naturdenkmal eingetragen, eine alte Bergulme
Theoretisch müsste man die komplette Strecke von Monschau durch Höfen fahren, dann weiter nach Rohren...

Gruß Klaus
Ja,
Klaus
Fröhlichs Textangaben sind schon häufig ungenau, warum sollten dann die Karteneintragungen besser sein. :(

Übrigens : Die Ulme stelle ich noch ein, die ist wirklich was besonderes !

Gruß vom Baumlaeufer
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1007
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Gabi Paubandt » 12 Okt 2019, 20:36

Wie wäre es denn mit diesem Exemplar?!

Die Buche steht solitär hinter der Heckenreihe. Vom Habitus könnte sie mit der Beschreibung hinkommen. Von Höfen kommend, auch wenn die B258 quert, aber sichtbar ist, nach Rohren. GPS 50.53102, 6.27538. Das ist natürlich nicht "in Höfen", sondern "bei Höfen".

Gruß Gabi
Buche Höfen 2019-10_9794.jpg
Buche Höfen 2019-10_9794.jpg (203.54 KiB) 70 mal betrachtet
Buche Höfen 2019-10_9799.jpg
Buche Höfen 2019-10_9799.jpg (318.98 KiB) 70 mal betrachtet
Dateianhänge
Buche Höfen 2019-10_9796.jpg
Buche Höfen 2019-10_9796.jpg (281.35 KiB) 70 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 2450
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Klaus Heinemann » 13 Okt 2019, 17:14

Hallo Gabi,

das passt ganz bestimmt - wenn das eine weitere, unentdeckte Buche sein sollte, würde es mich sehr wundern!
Kommt es mit dem Umfang auch hin? Auf deinen Fotos sieht sie nach 4,0 - 4,5 m BHU aus.
Von Fröhlichs 3,6 m in 1992 aus könnte das passen.
Die Bouquettform kurz über dem Boden könnte durch Kappung oder Freßschaden auf der Weide entstanden sein.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 661
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Palme » 13 Okt 2019, 18:45

Interessante Form!
Sehen nicht so auch die Buchen in den Wäldern der Köhler aus?
Nie ganz fällen, treibt wieder aus.
Ich habe den Namen dieser Bewirtschaftungsform leider nicht wiedergefunden.
:) Martin

Gabi Paubandt
Beiträge: 1007
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Gabi Paubandt » 13 Okt 2019, 19:28

Hallo Martin,

vielleicht "Niederwaldnutzung", z. B. Brennholzgewinnung aus Stockausschlag!

Gruß Gabi

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 661
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Palme » 13 Okt 2019, 19:58

Gabi Paubandt hat geschrieben:
13 Okt 2019, 19:28
vielleicht "Niederwaldnutzung", z. B. Brennholzgewinnung aus Stockausschlag!
Ja genau, vielen Dank Gabi.
Niederwaldnutzung, das muss ich mir jetzt endlich merken.
Baumläufer Wolfgang wird sicherlich schmunzeln, weil wir gemeinsam vor so einem Schild standen.
:) Martin

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5446
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von baumlaeufer » 14 Okt 2019, 00:01

Gabi Paubandt hat geschrieben:
12 Okt 2019, 20:36
Wie wäre es denn mit diesem Exemplar?!

Die Buche steht solitär hinter der Heckenreihe. Vom Habitus könnte sie mit der Beschreibung hinkommen. Von Höfen kommend, auch wenn die B258 quert, aber sichtbar ist, nach Rohren. GPS 50.53102, 6.27538. Das ist natürlich nicht "in Höfen", sondern "bei Höfen".

Gruß Gabi

....

Das kommt durchaus hin, Gabi . Ich vermute, zu Zeiten von Fröhlichs Beschreibung war der Straßenverlauf B 258 und K 26 einschließlich Kreuzung derselbe ein anderer. An der K 26 habe ich tatsächlich auf der östlichen Seite nicht gesucht. Die Fotos sind nun im Register. Danke,Klaus und Gabi, wahrlich gute Teamarbeit !

Baumlaeufer

@ Gabi, wann warst du dort ?

@ Palme: Das ist m. E. keine typische Niederwaldnutzung. Die Eifel ist voll mit zu Heckenstreifen geformten , geleiteteten und verbundenden Heckenstreifen aus Buchen. Das Zentrum liegt um Eicherscheid .Ich werde dazu noch berichten / einstellen. Das ist vermutlich ein Rest von einer solchen Hecke
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1007
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Buche in Höfen Register-Nr.: 1950

Beitrag von Gabi Paubandt » 14 Okt 2019, 08:25

Hallo Wolfgang,
ich war am Samstag dort und habe das Besuchsdatum korrigert.
Gruß Gabi

Antworten