Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5544
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von baumlaeufer » 20 Aug 2019, 00:29

Die Platane war ein Zufallsfund heute bei der Tour der Ruhr mit den Montagsradlern. Sie steht direkt an der Gräfte von dem Schloß, jetzt Museum. Gemessen habe ich sie mit genau 500 cm Stammumfang. Das ist 1 Meter zu wenig für das Register und ich würde nicht nach der allgemeinen Meinung auf einen untermassigen Eintrag fragen. Wäre da nicht die riesig breite und merkwürdig verdreht Krone....

Eintragungswürdig oder nicht ? Was meint die Baumkunde.de Gemeinde ?


Baumlaeufer

P.S sorry, Handyfotos
Dateianhänge
IMG_20190819_164557Format800.jpg
IMG_20190819_164557Format800.jpg (178.72 KiB) 332 mal betrachtet
IMG_20190819_164619Format800.jpg
IMG_20190819_164619Format800.jpg (150.68 KiB) 332 mal betrachtet
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Spinnich
Beiträge: 2133
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von Spinnich » 20 Aug 2019, 09:46

baumlaeufer hat geschrieben:
20 Aug 2019, 00:29
Die Platane war ein Zufallsfund ... Das ist 1 Meter zu wenig für das Register und ich würde nicht nach der allgemeinen Meinung auf einen untermassigen Eintrag fragen. Wäre da nicht die riesig breite und merkwürdig verdreht Krone....

Eintragungswürdig oder nicht ? Was meint die Baumkunde.de Gemeinde ?


Baumlaeufer

P.S sorry, Handyfotos
Hallo Wolfgang kannst Du auch noch ein Habitusbild einstellen, dass uns die riesig breite Krone als Gesamtansicht des Baumes erkennen lässt?

LG Spinnich :)
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5544
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von baumlaeufer » 20 Aug 2019, 10:57

Ein Habitus-foto habe ich nicht, da der Baum sehr beengt steht.
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Spinnich
Beiträge: 2133
Registriert: 27 Jul 2010, 01:14
Wohnort: nördl. Unterfranken

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von Spinnich » 20 Aug 2019, 18:54

Schade, hatte ich schon befürchtet.
Leider kann nicht alles was das Auge erblickt auch 1:1 in einem Foto realisiert werden.
LG Spinnich :|
Das Talent der Menschen, sich einen Lebensraum zu schaffen, wird nur durch ihr Talent übertroffen, ihn zu zerstören.
- Georg Christoph Lichtenberg -

JDL
Beiträge: 1622
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von JDL » 21 Aug 2019, 08:22

Meiner bescheidenen Meinung nach sollten nicht nur Bäume mit einer außergewöhnlichen Dicke und / oder Höhe erwähnt werden. Aber auch Bäume, die sich durch einige Merkmale auszeichnen, sind bemerkenswert und verdienen hier einen Platz. Vielleicht kannst du ein paar Kriterien dafür festlegen ...
Und am besten Fotos zur Verfügung stellen (zum Beispiel von Basis zu Krone fotografieren?)

grtjs

Jan

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8417
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von LCV » 21 Aug 2019, 09:52

Hallo Jan,

es werden ja bereits Bäume erfasst, die keine der sonst maßgebenden Kriterien
erfüllen. Aber die Bewertung hierfür kann man schlecht in ein System pressen.
Einen BHU oder eine Höhe kann man messen. Einen geschichtlichen Hintergrund, eine
ausgefallene Wuchsform usw. muss man individuell bewerten.

So ist bei der Kiefer in Bad Herrenalb der Standort so ungewöhnlich, dass ein solcher Baum
unbedingt aufgenommen werden musste.
https://www.baumkunde.de/baumregister/4 ... herrenalb/

Würde der Baum in einem Park oder Garten stehen, wäre er nicht der Rede wert.


Gruß Frank

JDL
Beiträge: 1622
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von JDL » 21 Aug 2019, 13:14

Es ist nur meine Idee, Frank.

grtjs

Jan

Benutzeravatar
LCV
Beiträge: 8417
Registriert: 03 Dez 2007, 14:46
Wohnort: 79379 Müllheim
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von LCV » 21 Aug 2019, 13:52

Hallo Jan,

Ideen sind immer gut. Man muss eben dann
diskutieren, ob oder wie man es umsetzen kann.

Gruß Frank

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5544
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von baumlaeufer » 21 Aug 2019, 16:16

Dann nehme ich die Platane erst mal nicht ins Register auf
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Benutzeravatar
Palme
Beiträge: 751
Registriert: 16 Okt 2018, 18:46
Wohnort: Münster

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von Palme » 21 Aug 2019, 21:26

Es kommt nicht unbedingt darauf an ins Register zu kommen. Mir gefällt dieser Beitrag. Da ist ein auffälliger Baum und es wird darüber berichtet.
:) Martin

Benutzeravatar
stefan
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: 08 Okt 2006, 19:44
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von stefan » 22 Aug 2019, 09:14

Palme hat geschrieben:
21 Aug 2019, 21:26
Es kommt nicht unbedingt darauf an ins Register zu kommen. Mir gefällt dieser Beitrag. Da ist ein auffälliger Baum und es wird darüber berichtet.
die Frage der "Registerwürdigkeit" stellt sich immer wieder ...
Das Register soll nach seinem Namen "Alte Bäume" erfassen.
Wenn man den Begriff "alt" eng fasst, dann sehen wir dort überwiegend Ruinen von Eichen und Linden.
Wenn man die Registerwürdigkeit - aus guten Gründen - versucht mit Messwerten (Umfang) zu definieren, gerät man in die Gefahr, nicht viel mehr als eine Wiederholung von Monumental Trees und Champion Trees zu schaffen.
Wir haben auch jetzt schon in den Kategorien zur Beschreibung von Bäumen im Register die Begriffe "Naturdenkmal" und "Bemerkenswerter Baum". Insbesondere mit dem "Bemerkenswerten Baum" sollte man aus meiner Sicht durchaus kreativ vorgehen: ein Baum, dessen Besuch sich für einen Interessenten lohnt / lohnen kann, kann ein bemerkenswerter Baum sein. Ich mache für den keine eigene Reise, aber wenn ich in der Gegend bin, mache ich vielleicht einen Umweg, um ihn zu sehen.
Um einen derartigen Baum aber überhaupt verfügbar zu machen, muss er über die Karte oder Dokumentation im Register suchbar sein. Deshalb neige ich dazu, mit den Eintragungen eher großzügig zu sein. Die "Kaisereichen" aus dem Zeitraum 1870 bis 1918 sind teils Naturdenkmäler, aber in der Regel nicht sehenswert und deshalb wirklich nicht registerwürdig. Platanen mit 5 m Stammumfang sind nicht selten und nicht extra besuchenswert, sie wachsen schnell, eine besondere Wuchsform kann sie aber schon interessant machen.
Es bleibt immer großer Ermessensspielraum.
Gruß
Stefan
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten
(Rabindranath Tagore)


https://baum-des-tages.blogspot.de/

biloba
Beiträge: 1610
Registriert: 07 Nov 2005, 10:38
Wohnort: Gera

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von biloba » 25 Aug 2019, 22:26

stefan hat geschrieben:
22 Aug 2019, 09:14
Wir haben auch jetzt schon in den Kategorien zur Beschreibung von Bäumen im Register die Begriffe "Naturdenkmal" und "Bemerkenswerter Baum". Insbesondere mit dem "Bemerkenswerten Baum" sollte man aus meiner Sicht durchaus kreativ vorgehen: ein Baum, dessen Besuch sich für einen Interessenten lohnt / lohnen kann, kann ein bemerkenswerter Baum sein. Ich mache für den keine eigene Reise, aber wenn ich in der Gegend bin, mache ich vielleicht einen Umweg, um ihn zu sehen.
Wie Recht Du hast!
stefan hat geschrieben:
22 Aug 2019, 09:14
Um einen derartigen Baum aber überhaupt verfügbar zu machen, muss er über die Karte oder Dokumentation im Register suchbar sein. Deshalb neige ich dazu, mit den Eintragungen eher großzügig zu sein.
Deshalb bin ich froh, dass das Register inzwischen für Bäume im Ausland geöffnet worden ist.

stefan hat geschrieben:
22 Aug 2019, 09:14
Es bleibt immer großer Ermessensspielraum.
Genau so sehe ich das auch. Wenn der Baum oder eine Baumgruppe einen Umweg wert ist, um ihn zu sehen und ein Selfie mit ihm zu machen, gehört er ins Register, vor allem seine Geo-Koordinaten.


Grüße!

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 5544
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von baumlaeufer » 25 Aug 2019, 22:37

Ich bleibe dabei, die Krone ist schon was besonderes, der Stammumfang allerdings nicht.
Danke für die Anregungen.
Deswegen erst mal kein Eintrag, weil es starke Platanen gibt genug und hier erschließt sich der Reiz erst beim Kennerblick unter dem Baum !
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

JDL
Beiträge: 1622
Registriert: 04 Okt 2008, 21:21
Wohnort: Eé-ui-lo
Kontaktdaten:

Re: Platane an der Gräfte Schloss Werdringen

Beitrag von JDL » 26 Aug 2019, 00:19

Geben Sie diesem Baum einen Platz, den er verdient

Antworten