Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
ElLobo
Beiträge: 702
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Beitrag von ElLobo »

ich habe heute mal die König Ludwig oder die Tausendjährige Eiche im Staatsbad Bad Brückenau besucht.
Gabi hatte 2014 schon vermerkt:
17.5.2014: Die 3 gezogenen Äste zum Parkplatz hin zeigen keinen Austrieb mehr.

Ich habe heute gesehen das fast die ganze rechte Seite des Baumes keine Blätter mehr austreibt, auch die Astspitzen der übrigen Äste sind in den Spitzen trocken, siehe Bilder

Ich habe den Eintrag im Register aktualisiert

http://www.baumkunde.de/baumregister/11 ... rueckenau/

Gruß Jörg
Dateianhänge
klei-008.jpg
klei-008.jpg (273.69 KiB) 1833 mal betrachtet
klei-007.jpg
klei-007.jpg (308.24 KiB) 1833 mal betrachtet
hier siedelt sich ein Ahorn an
hier siedelt sich ein Ahorn an
klei-006.jpg (283.08 KiB) 1833 mal betrachtet
klei-005.jpg
klei-005.jpg (291.76 KiB) 1833 mal betrachtet
klei-004.jpg
klei-004.jpg (274.99 KiB) 1833 mal betrachtet
klei-003.jpg
klei-003.jpg (296.46 KiB) 1833 mal betrachtet
klei-002.jpg
klei-002.jpg (314.36 KiB) 1833 mal betrachtet
Gesamtansicht von Parkplatzecke
Gesamtansicht von Parkplatzecke
klei-001.jpg (272.04 KiB) 1833 mal betrachtet
Zuletzt geändert von ElLobo am 28 Mai 2017, 17:45, insgesamt 2-mal geändert.

Rainer Lippert
Beiträge: 2651
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Ja, schade um die Eiche. Ob sie in 10 Jahren noch am leben ist? Auf deinem ersten Bild sehe ich einen Zaun. Ist die Eiche neuerdings eingezäunt? Man kommt aber noch in den Innenraum, oder?

Viele Grüße,

Rainer

ElLobo
Beiträge: 702
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Beitrag von ElLobo »

ja, der Zaun ist nicht verschlossen, nur ein Riegel den man öffnen kann.
Ob noch ein Schloss dran kommt weiß ich nicht, wäre auch sinnlos da du an der Parkplatzseite um den Zaun rumlaufen kannst.
Es scheinen aber ab und zu die Schafe von der Nachbarwiese im Zaun zu sein, zumindest habe ich Schafsknöddel gesehen ;)

Gruß Jörg

ElLobo
Beiträge: 702
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Beitrag von ElLobo »

habe hier noch was gefunden:

https://youtu.be/AeV7ksyus3c

Gruß Jörg

Rainer Lippert
Beiträge: 2651
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Danke für den Link, Jörg. Das Alter der Eiche wird leider immer etwas überschätzt. Beim Link ist auch von 800 Jahren die Rede. Im Februar 2012 wurde ein Gutachten über die Eiche erstellt. Mir liegt das komplette Gutachten vor. Damals wurde an neun Stellen Bohrwiederstandsmessungen durchgeführt. Die Ausdrucke des Resistographen habe ich ebenfalls. Die Restwandstärke liegt zwischen 7 und 37 cm. Im Durchschnitt ist die Wandung knapp 20 cm stark. Das Gutachten kommt auf ein Alter von 646 Jahren, bei linearem Wachstum. Unter der Annahme eines doppelten Wachstums in den ersten 100 Jahren wird ein Alter von 547 Jahren angenommen. Durchschnittlich 5,666 Jahresringe pro cm konnten ausgezählt werden. Ich persönlich schätze die Alter aber noch etwas jünger. Zum einen konnten teilweise nur 17 Jahresringe ausgezählt werden, zum anderen denke ich, dass die Eiche in den letzten knapp 150 Jahren, seit dem die Äste abgestützt sind, noch etwas langsamer wächst wie zuvor. Ich gehe von 450 Jahren, +/- 50 Jahre aus. Unter den Eichen mit einem Umfang von 7 m wird es aber dennoch so ziemlich die älteste Eiche sein.

Viele Grüße,

Rainer

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6724
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Rainer Lippert hat geschrieben:Ja, schade um die Eiche. Ob sie in 10 Jahren noch am leben ist? Auf deinem ersten Bild sehe ich einen Zaun. Ist die Eiche neuerdings eingezäunt? Man kommt aber noch in den Innenraum, oder?

Viele Grüße,

Rainer
Das absterben habe ich schon 2006 bei meinem ersten Besuch festgestellt.
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Rainer Lippert
Beiträge: 2651
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

baumlaeufer hat geschrieben: Das absterben habe ich schon 2006 bei meinem ersten Besuch festgestellt.
Und ich noch einmal 20 Jahre davor. Aber dennoch, von Jahr zu Jahr treibt sie schwächer aus, der Zustand wird immer schlechter.

Ratatöskr
Beiträge: 531
Registriert: 14 Mär 2016, 16:01
Wohnort: Oelsnitz /Vogtland

Beitrag von Ratatöskr »

Hallo,

offenbar haben auch alle Versuche die Vitalität der Eiche zu stärken, so etwa verstärktes Wässern während des Sommerhalbjahres und die Belassung einer schützenden Laubschicht im Herbst der Eiche nicht mehr recht helfen können. Es wäre schade um desen äußerst majästetischen Baum, aber der Verfall ist schon signifikant. Trotzdem denke ich, dass sie noch mehr als zehn Jahre leben, ja vielleicht viele von uns überleben wird. Eichen kämpfen ja oft sehr lange bis schließlich auch dre letzte Ast abstirbt.


Beste Grüße aus dem ausnahmsweise mal brütend heißen Vogtland
André
"Wenn eine Raupe stirbt- wird ein Schmetterling geboren"
Elisabeth Kübler Ross

Rainer Lippert
Beiträge: 2651
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo,

ich war heute mal wieder bei der Königseiche. Leider musste ich wieder festellen, dass die Vitalität weiter abgenommen hat :( Die eine Hälfte ist jetzt quasi schon komplett abgestorben. Vor zwei Jahren waren da noch ein paar grüne Büschel zu sehen. Aber sie nimmt immer noch an Umfang zu. Ich messe seit knapp 30 Jahren Regelmäßig den Taillenumfang. Ich kenne keine Eiche die so langsam wächst. Selbst die Große Eiche in Ivenack wächst schneller. In den letzten 30 Jahren hat der Umfang gerade mal 0,8 cm pro Jahr zugelegt.

Im Forum gibt es übrigens zwei Threads. Die sollte man mal zusammenfügen?

Gruß,

Rainer
Königseiche, 1.jpg
Königseiche, 1.jpg (609.64 KiB) 1058 mal betrachtet
Königseiche, 2.jpg
Königseiche, 2.jpg (569.95 KiB) 1058 mal betrachtet
Königseiche, 3.jpg
Königseiche, 3.jpg (783.42 KiB) 1058 mal betrachtet
Königseiche, 4.jpg
Königseiche, 4.jpg (797.2 KiB) 1058 mal betrachtet
Königseiche, 5.jpg
Königseiche, 5.jpg (767.9 KiB) 1058 mal betrachtet
Königseiche, 6.jpg
Königseiche, 6.jpg (783.37 KiB) 1058 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3175
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Beitrag von Klaus Heinemann »

im Großen und Ganzen hat sie sich aber wacker gehalten, gerade nach diesem Sommer!
Jörg hat aus der gleichen Perspektive wie bei deinem ersten Bild im Mai 2017 fotografiert - da kann man ganz gut vergleichen.
Ich habe die Daten im Register auf den neuesten Stand gebracht.

Gruß Klaus
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

Rainer Lippert
Beiträge: 2651
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Beitrag von Rainer Lippert »

Ich habe hier mal ein Bild vom August 2016. Man kann da gut mit meinem sechsten Bild vergleichen. Da sieht man schon, dass sie in den letzten zwei Jahren abgebaut hat. Vor zwei Jahren war am oberen der drei waagerechten Äste noch grüne Büschel zu sehen. Jetzt ist dieser Ast tot. Es ist ein schleichender Prozess. Jedes Jahr ist wieder etwas mehr abgestorben.

Gruß,

Rainer
Königseiche, August 2016.jpg
Königseiche, August 2016.jpg (877.33 KiB) 1032 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3175
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: 37269 Eschwege

Re: Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Beitrag von Klaus Heinemann »

Es ist ein schleichender Prozess. Jedes Jahr ist wieder etwas mehr abgestorben.
ja, in der Kronenspitze auch
irgendwann reduziert sich alles
auf seinen tatsächlichen Wert

ElLobo
Beiträge: 702
Registriert: 26 Nov 2014, 11:58
Wohnort: Salmünster

Re: Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau, Register-Nr.: 1127

Beitrag von ElLobo »

der diesjährige trockene Sommer wird dem Baum evtl. den Todesstoss versetzen...

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 6724
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Tausendjährige Eiche in Bad Brückenau Register-Nr.: 1129

Beitrag von baumlaeufer »

Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Rainer Lippert
Beiträge: 2651
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Re: † Alteichen am Bibraplatz bei Bad Brückenau Register-Nr.: 1792

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo,

eigentlich sollte ich diesen Artikel machen, wollte aber nicht. Die Zeitung hat mich vor ein paar Wochen angerufen, ob ich Interesse hätte. Ich habe dann an Rainer Gerber verwiesen, der mehr "Fachmann" ist als ich. War gut die Entscheidung.

Grüße,

Rainer

Antworten