Seite 1 von 1

Der Tiergarten Boitzenburg

Verfasst: 24 Okt 2016, 00:23
von Wolfgang Sibora
Der "Tiergarten" in Boitzenburg war Hutewald und diente danach lange Zeit der Jagd für den Boitzenburger Zweig der Familie von Arnim, die im Ort auch ein Bilderbuchschloß errichtete. Anfand des vorigen Jahrhunderts wurden hier Wisente gezüchtet. Heute steht das ganze Areal unter Naturschutz und beherbergt einen ganze Reihe alter Baumrecken, vor allem Eichen. Sie dürfen hier auch unbehelligt und in Ruhe sterben - das überall vorhandene Totholz der verschiedensten Baumarten sorgt für eine ungewöhnlich hohe Artenvielfalt an Insekten und Vögeln.
Wolfgang "Baumläufer" und ich waren heute auf einem Rundgang durch's Gelände und haben beschlossen, dass neben den schon vorhandenen Boitzenburger Bäumen auch die Winterlinde und die Klostereiche Aufnahme in's Register finden sollten. Da sind sie also...

Viele Grüße -

musicussi

Verfasst: 24 Okt 2016, 08:08
von Rainer Lippert
Hallo Wolfgang,

danke für den Bericht. Bei meiner Ivenack-Tour hatte ich im Vorfeld die Boitzenburger Eichen geplant, aber da mir die Zeit gefehlt hat, letztendlich verworfen. Habt ihr auch die beiden dicken Eichen gemessen? Und eventuell auch die Taille :wink:

Viele Grüße,

Rainer

Verfasst: 24 Okt 2016, 11:40
von Ratatöskr
Wirklich tolle Fotos, die die mächtigen Eichen- und Lindenveteranen optimal in Szene setzen. Ich war schon öfters in der Gegend und habe mich, zumal als passionierter Orni, neben den wunderbaren Bäumen vor allem an der artenreichen Vogelwelt erfreut.

Viele Grüße aus dem Vogtland
andré

Verfasst: 25 Okt 2016, 22:29
von Kiefernspezi
Ja, sehr interessantes Gelände mit schöner Kulisse und Akteuren.

Viele Grüße

Verfasst: 08 Dez 2016, 22:53
von baumlaeufer
Ich war mit Wolfgang S einen schönen , langen Tag unterwegs dort in seiner neuen Heimat. Wir haben schöne Bäume gesehen , eines der Highlights war die Eiche hier, versteckt am Waldrand.
Wolfgang, bei den vielen Eichen dort sollten wir sie nicht " Eiche am Waldrand Boitzenburg "nennen
Weitere Bilder von der Tour kommen noch, wenn ich mit den Berichten von meiner Baumtour Oktober 2016 " rum" bin. Denn das war zum Schluß:lol:

ach so, lieber Wolfgang, danke nochmals für den sagenhaft leckeren Kuchen vom Marstall Boitzenburg

auch Wolfgang, der Baumlaeufer

Verfasst: 08 Dez 2016, 23:17
von Rainer Lippert
Wolfgang, was habt ihr denn bei der Eiche gemessen? Im Register steht sie noch mit 7,21 m, vom letzten Jahr. Ich hatte sie auf meiner Liste, aber der Zeitplan, du weißt schon :cry:

Viele Grüße,

Rainer

Verfasst: 08 Dez 2016, 23:33
von baumlaeufer
Rainer Lippert hat geschrieben:... mit 7,21 m, ....
Rainer
Genau !

Verfasst: 08 Dez 2016, 23:48
von Rainer Lippert
baumlaeufer hat geschrieben: Genau !
Was genau? Habt ihr ein Jahr später exakt das gleiche gemessen?

Verfasst: 09 Dez 2016, 00:01
von baumlaeufer
Rainer Lippert hat geschrieben:
baumlaeufer hat geschrieben: Genau !
Was genau? Habt ihr ein Jahr später exakt das gleiche gemessen?
Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe, Wolfgang S., der Rainer will`s wieder mal sehr genau wissen :wink:

Verfasst: 09 Dez 2016, 00:04
von Rainer Lippert
baumlaeufer hat geschrieben: Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe, Wolfgang S., der Rainer will`s wieder mal sehr genau wissen :wink:
Also soooooooooo genau jetzt auch wieder nicht. Zentimeterangaben reichen mir. Millimetergenau muss es nicht sein :roll:

Verfasst: 10 Dez 2016, 01:42
von baumlaeufer
Rainer, bitte: noch im April 2016 hast du zur Elnröder Eiche geschrieben:
Rainer Lippert hat geschrieben:Wolfgang, vor ein paar Wochen bin ich deinen Eichenbesuche nachgefahren, diesmal ist es anders herum :roll: Nur 5 cm Differenz bei diesem beuligen Stamm und fast ein Jahr Abstand zwischen den Messungen, ist so gut wie nichts :wink: .....
Rainer

Bitte um Maßhalten mit dem "genauem Massnehmen", okay ? Es ist alles Natur und diese ist stetig im Wandel. Wir Menschen versuchen das nur mit unseren eigenen subjektiven Mitteln zu erfassen, basierend auf den ( forstlichen ? ) Richtlinien. Das ist hier keine Wissenschaft, wir machen das alle ehrenamtlich.

Auch wenn das Register schon ein wenig den Anspruch auf Präzision hat. Danke

Verfasst: 28 Dez 2016, 00:55
von baumlaeufer
Vom Rundgang im / am Tiergarten Boitzenburg mit Musiscussi im Oktober 2016 habe ich diese Fotos mitgebracht - und Wolfgang wird`s mir verzeihen- zur Übersichtlichkeit habe ich in den Namen etwas geändert

-Die Eiche Nr 4257 habe ich umbenannt in Blitzeiche nahe Kloster Boitzenburg

- die Linde habe ich umbenannt in: Linde im NSG Tiergarten Boitzenburg, NR 4778 bleibt sie

-bei der ältesten Eiche im NSG Tiergarten habe ich nur gestaunt über die massive Blitzrinne. Das muß gekracht haben... aber so gut sieht das auch nicht mehr aus, irgendwann wird der Umkreis für Besucher gesperrt, weil sie für Sicherheitsfanatiker nicht mehr standfest genug sein wird....

bei der Klostereiche in Boitzenburg drängt es sich auf , noch Fotos ergänzen und hier zeigen, der Baum links " hält" die Ruine, die im Fenster ist die unter Nr 4779. Das ist eine extrem fotogene Kombination, fanden Wolfgang und Wolfgang

Sorry, auch bei Musicussi`s Entdeckung, der Register-Nr.: 4101, habe ich den Titel geändert, die heißt jetzt: Eiche nahe Gutshof Boitzenburg . Fotos davon sind schon oben zu sehen.

Verfasst: 28 Dez 2016, 01:35
von baumlaeufer
ach, ergänzt habe ich noch das Eichen/ Lindenpaar an der alten Allee westlich L 217 südlich Boitzenburg, hier kann Musicussi sich ja gerne mit einem passenderen Namen revanchieren.... :wink: