Dicke Eiche bei Tiefenort

Diskutiere über alte und bemerkenswerte Bäume, die Du gesehen oder fotografiert hast. Hier kannst Du auch Fragen zum Baumregister stellen.

Moderatoren: Klaus Heinemann, baumlaeufer

Antworten
Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3512
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Dicke Eiche bei Tiefenort

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo,

ein Neuzugang aus dem Wartburgkreis:
Die Dicke Eiche in der Gemarkung Tiefenort.
Der hohle Stamm ist bis in ca. 6 m Höhe zugemauert.
Im Kirchenbuch von Tiefenort existiert ein Eintrag zu der Eiche,
nach dem vor 300 Jahren eine Zigeunerin in ihrem Schatten
begraben worden ist. Sie war bei der Geburt ihres Kindes gestorben.
Im Volksmund wurde der Baum deshalb auch "Zigeunereiche" genannt.
Einem Schild nach wurde an der Stelle auch im Jahr 1137 eine Thing- und Richtstätte erwähnt - weshalb man vermuten kann, dass bereits vorher ein anderer Baum hier gestanden hat.

BHU: 6,56 m
Höhe: ca. 22 m
Geodaten: N50 50.819 E10 11.363
Besuchsdatum: 26.5.2015


Schöne Grüße
Klaus
Dateianhänge
Dicke Eiche 5,Mai 2015
Dicke Eiche 5,Mai 2015
Dicke-Eiche-5.jpg (108.17 KiB) 2826 mal betrachtet
Dicke Eiche 4,Mai 2015
Dicke Eiche 4,Mai 2015
Dicke-Eiche-4.jpg (109.38 KiB) 2826 mal betrachtet
Dicke Eiche 3,Mai 2015
Dicke Eiche 3,Mai 2015
Dicke-Eiche-3.jpg (109.85 KiB) 2826 mal betrachtet
Dicke Eiche 2,Mai 2015
Dicke Eiche 2,Mai 2015
Dicke-Eiche-2.jpg (104.35 KiB) 2826 mal betrachtet
Hinweisschild Mai 2015
Hinweisschild Mai 2015
Dicke-Eiche-1.jpg (104.84 KiB) 2826 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Klaus Heinemann am 29 Feb 2016, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.

Andreas75
Beiträge: 3975
Registriert: 13 Dez 2004, 00:17

Beitrag von Andreas75 »

Ist ja ein nettes Detail, dass sie auf dem Beton die Rindenstruktur nachgeahmt haben ^^.

Gabi Paubandt
Beiträge: 1348
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Hallo Klaus,
die Eiche habe ich letztens gesucht, war aber den Weg nicht weit genug gegangen. Danke für die Info!
Gruß Gabi

Benutzeravatar
baumlaeufer
Beiträge: 7296
Registriert: 07 Feb 2008, 01:56
Wohnort: Münster/ NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von baumlaeufer »

Kiefer hat geschrieben:Ist ja ein nettes Detail, dass sie auf dem Beton die Rindenstruktur nachgeahmt haben ^^.
Ist mir auch noch nicht untergekommen !!!
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt (Khalil Gibran)
www.na-tour-denkmal.de

Gabi Paubandt
Beiträge: 1348
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Der hintere Ast der Eiche ist jetzt abgebrochen. Ein gewaltiges Ding mit breitem Ansatz am Baum. Der Ast war wohl nur am Rand mit dem Baum verbunden. Fotos kommen.
Gruß Gabi

Gabi Paubandt
Beiträge: 1348
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Hier das aktuelle Foto der Eiche in Tiefenort mit dem abgebrochenen Ast.
Gruß Gabi
Dateianhänge
Eiche Tiefenort kl_0534.jpg
Eiche Tiefenort kl_0534.jpg (186.25 KiB) 2751 mal betrachtet

Mahaleb
Beiträge: 853
Registriert: 04 Aug 2008, 16:47
Wohnort: Ruhrtal

Beitrag von Mahaleb »

Ich würde eher auf eine ausgeprägte Fäule setzen, angesichts des Alters nicht ungewöhnlich, wie auch das Foto gut sichtbar zeigt.
Ein rechtzeitiges und verletzungsfreis Sichern des Stämmlings hätte diesen erhalten können, schade, diese Chance wurde verpasst. :(

Gabi Paubandt
Beiträge: 1348
Registriert: 17 Mär 2008, 20:43
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabi Paubandt »

Offenbar hatte man ja vorher schon das Astende abgesägt - siehe Schnittstelle vorne. Aber der Ast war am Baum schon durchgefault.
Gruß Gabi

Rainer Lippert
Beiträge: 2873
Registriert: 19 Mai 2009, 17:56
Wohnort: Untererthal
Kontaktdaten:

Beitrag von Rainer Lippert »

Hallo,

gestern war ich bei der Eiche. Eine wirklich stattliche Erscheinung. Die Höhe habe ich mit 23 m gemessen. Den Umfang habe ich minmal abweichend gemessen, was nicht der Rede wert ist. Trotz schlechtem Wetter und Spätnachmittags, waren einige Wanderer Unterwegs. So habe ich einiges über die Eiche erfahren. Nachdem letztes Jahr der Ast abgebrochen ist, gab es Diskussionen darüber, wie stark die Krone eingekürzt werden muss. Ein Baumsachverständiger hat sich dann die Eiche angeschaut und für Verkehrssicher erklärt. Es muss also nichts eingekürzt werden. Mitte, Ende der 1960er Jahre haben Brandstifter im Hohlraum des Stammes ein Feuer gelegt, was gelöscht werden konnte. Daraufhin wurde der Hohlraum ausgemauert. Die Mauerung ist also knapp 50 Jahre alt. Der Ort war immer bemüht, den Standort attraktiv zu halten. So gab es früher um den Stamm herum eine Bank. In den 1980er Jahren wurde diese jedoch von Vandalen zerstört. Später hat man dann auf der anderen Wegseite, da wo heute das Hinweisschild steht, eine Bank aufgestellt. Aber auch diese Bank wurde wieder von Mutwilligen zerstört. Mal soweit etwas zur Eiche :roll:

Viele Grüße,

Rainer
Dateianhänge
Tiefenort, 4.jpg
Tiefenort, 4.jpg (284.88 KiB) 2500 mal betrachtet
Tiefenort, 3.jpg
Tiefenort, 3.jpg (317.49 KiB) 2500 mal betrachtet
Tiefenort, 2.jpg
Tiefenort, 2.jpg (324.18 KiB) 2500 mal betrachtet
Tiefenort, 1.jpg
Tiefenort, 1.jpg (245.66 KiB) 2500 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klaus Heinemann
Moderator
Beiträge: 3512
Registriert: 28 Nov 2014, 10:22
Wohnort: Eschwege

Beitrag von Klaus Heinemann »

Hallo Rainer,

habe gleich mal Deine Höhenangabe übernommen und den fehlenden
Link zum Register nachgetragen

Gruß Klaus

Antworten